Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

November 2019

  • Text
  • Mitschueler
  • Zusammenhalt
  • Klassengemeinschaft
  • Hilfe
  • Arbeiterkammer
  • Schueler
  • Grazer
  • Gemobbt
  • Lehrer
  • Klasse
  • November
  • Recht
  • Schule
  • Graz
  • Mobbing

18 powered by graz

18 powered by graz www.grazer.at 14. NOVEMBER 2019 Klassengemeinschaft stärken Mit diesen Spielen wachst GEMEINSAM. Je besser der Zusammenhalt in der Klasse, desto geringer die Gefahr, dass es zu Mobbing kommt. Wir haben Tipps für euch, wie ihr eure Klassengemeinschaft stärken könnt. VALI & VENA Outdoorspiele: Spinnennetz Klassische Abenteuer- und Vertrauensspiele außerhalb des Klassenraums können richtig zusammenschweißen. Ein Klassiker ist da das sogenannte Spinnennetz. Seile werden wie beim tierischen Vorbild zwischen zwei Bäume gespannt. Alle Schüler stehen auf einer Seite und müssen, ohne das Netz zu berühren, auf die andere Seite. Gemeinsam wird einer nach dem anderen durch das „gefährliche“ Hindernis gehoben. Ihr werdet sehen, wie viel Spaß dieser Zusammenhalt macht! „Zitronenbaum“ rufen Ein wirksamer Tipp, um zum einen gegen Mobbing anzukämpfen und zum anderen die Klassengemeinschaft zu stärken, ist ein simples Wort. Ein Wort, welches man ruft, wenn jemand wieder gemein zu einem Klassenkameraden ist. Wir haben uns für das Wort „Zitronenbaum“ entschieden. Beschimpft jetzt einer jemanden, fangen alle Schüler der Klasse an, „Zitronenbaum“ zu rufen. Irgendwann wird es den Mobbern zu blöd, und der Spuk hat ein Ende. Das Gute: Es macht Spaß und bindet die Klasse. Wir sitzen alle im selben Boot Über „Nature Rocks“ finanziert die Arbeiterkammer (im Bild Präsident Josef Pesserl in der Mitte) Team-bildende Outdoortrainings. AK STMK, GETTY Ziel dieses Spiels ist es, zu zeigen, dass es allen schon einmal gleich gegangen ist: Alle Schüler stellen sich in einer Reihe auf und schließen die Augen. Der Lehrer liest nach und nach Fragen vor. Diese können etwa lauten: Hast du dich in der Klasse schon einmal für etwas geschämt? Hast du schon einmal mitbekommen, wie jemand gemobbt wurde, und hast nichts gesagt? Hattest du schon einmal das Gefühl, nicht dazuzugehören? Hättest du dir schon einmal mehr Verständnis von deinen Mitschülern gewünscht? Immer, wenn die Frage mit Ja beantwortet wird, tritt man einen Schritt nach vorne. Dann werden die Augen geöffnet. Ihr werdet sehen: Ihr seid mit euren Problemen nicht alleine!

14. NOVEMBER 2019 www.grazer.at graz 19 ihr noch enger zusammen Klassenvertrag aufsetzen Wer gegen Verträge verstößt, wird bestraft. Wieso also eine solch simple Idee nicht nutzen und einen Klassenvertrag aufsetzen? Immerhin möchte doch kaum einer ungut vor seinen Klassenkameraden dastehen, weil er gegen eine Regel verstoßen hat. Der Vertrag ist auf zwei Arten umsetzbar: einmal positiv formuliert und einmal negativ. Beginnen kann der Vertrag so: „Wir achten die Würde unserer Mitschüler in Wort und Tat.“ Jetzt kann man ganz einfach die Wünsche aller einbinden, wie zum Beispiel, dass man einander achten soll, sich gegenseitig integrieren, einander helfen, nicht beleidigen, sich nicht über andere lustig machen usw. Eine Vorlage für einen solchen Klassenvertrag findet ihr rechts. Klassen-„Speed Dating“ ➠ Um seine Klassengemeinschaft zu stärken, sollte man immer wieder lustige Spiele gemeinsam machen. Wie wäre es etwa mit einem „Speed Dating“? Schnappt euch Stühle und stellt sie einander gegenüber auf, dann habt ihr eine Minute Zeit, eurem Gegenüber positive Eigenschaften zu sagen und was man gegenseitig aneinander schätzt. Dabei aber bitte nur positiv bleiben! Wenn die Minute um ist, die einer stoppt, geht es weiter zum nächsten Kollegen. Das Ganze wird so lange gespielt, bis man wieder am Anfang ist. Also, los geht’s! ■■Wir achten die Würde unserer Mitschüler in Wort und Tat: ■ ■■Wir akzeptieren und respektieren andere Meinungen. ■■Wir integrieren Mitschüler in die Klassengemeinschaft. ■■Wir achten einander. ■■Wir lösen Probleme gewaltfrei und konstruktiv. ■■Wir sorgen für den Schutz von Schwächeren. ■■Wir zeigen Toleranz und Zivilcourage. ■■Wir achten das Eigentum der anderen. ■ ■ Wir reden mit den Menschen und nicht hinter ihrem Rücken über sie. ■ Wir nehmen eigene Fehler/Schwächen und die der anderen als Chance, um daraus zu lernen. ■■Wir helfen jedem, der uns um Hilfe bittet oder unsere Hilfe brauchen kann. ■ ■ Wir achten darauf, dass sich alle in unserer Klassengemeinschaft wohlfühlen. ■■Wir hören einander zu und lassen uns ausreden. ■ ■ ■ Wir verhalten uns so, wie wir auch behandelt werden wollen. ■ Wir sprechen es an, wenn wir uns verletzt, angegriffen oder ausgeschlossen fühlen. ■■Wir entschuldigen uns, wenn wir doch jemanden einmal durch Worte oder Gesten gekränkt haben. ■■Wir greifen aktiv und schlichtend ein, wenn wir Streit beobachten. ■ ■ Wir sorgen dafür, dass niemand mit Angst zur Schule kommen muss.

2022

2021