7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

November 2019

  • Text
  • Mitschueler
  • Zusammenhalt
  • Klassengemeinschaft
  • Hilfe
  • Arbeiterkammer
  • Schueler
  • Grazer
  • Gemobbt
  • Lehrer
  • Klasse
  • November
  • Recht
  • Schule
  • Graz
  • Mobbing

graz 10 powered by

graz 10 powered by www.grazer.at 14. NOVEMBER 2019 Mit dem Handy kommt HEFTIG. Wie ernst das Thema Mobbing ist, beweist eine Studie: Viele Opfer fühlen sich gedemütigt, das Hänseln greift ins private Leben über. Von Svjetlana Wisiak svjetlana.wisiak@grazer.at Mobbing gehört für viele Schüler zum traurigen Alltag. Seitdem sich Nachrichten aber beliebig mittels WhatsApp, Snapchat, Instagram & Co vervielfältigen lassen, beeinflusst das Hänseln immer mehr das private Leben der Betroffenen. Dazu kommt: Eltern können oft nicht helfen. Studie Eine Studie der Arbeiterkammer Steiermark unterstreicht den Ernst der Lage: Schon 62,1 Prozent aller Schüler geben an, in ihrem Umfeld Opfer von Mobbing wahrgenommen zu haben. Im Vergleich zur letzten Befragung 2017 bedeutet das einen Anstieg von 1,4 Prozent. Über Wenn es um die digitalen Fähigkeiten geht, gehören Eltern mit eingebunden.“ Claudia Brandstätter, Autorin der Mobbing-Studie ein Drittel der Schüler bemerkt sogar Gewalt duch die Mobber. Ebenso mehr als ein Drittel des Mobbings passiert heutzutage bereits über das Internet. Die Opfer des Mobbings leiden stark darunter. 70,2 Prozent fühlen sich verletzt oder gedemütigt, 20,2 Prozent geben an, dass sie öfter im Unterricht fehlen. Traurige Wahrheit: Nur etwa ein Prozent der Schüler können wegziehen, wenn sie sich in der Schule nicht wohlfühlen. Mobbing, Cybermobbing Generell nimmt das Mobbing leider zu. Es gibt aber auch eine positive Seite: Weil generell mehr darüber gesprochen wird, trauen sich Opfer, selbst etwas zu sagen. 2017 60,7 % 2019 62,1 % Gewalt und Zerstörung Gewalt ist erst seit kurzer Zeit stärker zu beobachten. Das liegt aber auch daran, dass es jungen Leuten schwererfällt, Probleme auf normale Art und Weise zu lösen. 2017 nicht gefragt 2019 37,1 % GETTY (5) Nutzung von WhatsApp & Co Die Nutzung von Youtube, Facebook, Instagram und anderen Netzwerken nimmt ab. Experten sagen, dass nicht die Nutzung das Problem ist, sondern der falsche Umgang. 2017 98,9 % 2019 95,7 %

14. NOVEMBER 2019 www.grazer.at graz 11 Mobbing nach Hause Gerne zur Schule gehen Trotz allen Mobbings gehen die Schüler großteils gerne oder sehr gerne zur Schule. Aber: 1,6 Prozent drücken sehr ungern, 15,8 Prozent eher ungern die Schulbank. 2017 72,5 % 2019 82,6 % Mobbing-Opfern helfen Die Hilfsbereitschaft der Mitschüler steigt – vor allem, wenn es um körperliche Gewalt geht. Auch das ist ein Ergebnis der Beschäftigung mit dem Thema. 2017 62 % 2019 79,5 % Spiel für die Gemeinschaft STARK. Wenn die ganze Klasse zusammenhält, haben Mobber keine Chance. Mit einem Spiel kann man den ersten Schritt machen, der Lehrer kann die Schüler dabei unterstützen. Der Ablauf. Von Svjetlana Wisiak svjetlana.wisiak@grazer.at Die Tische und Stühle werden an die Wand geschoben. Die Klasse unterteilt sich in zwei gleich große Gruppen, die sich in zwei Linien mit vier Metern Abstand gegenüberstellen. Die Schüler schließen die Augen. Der Lehrer liest nun eine Situation (z. B. aus der Box rechts) vor. Jeder, der betroffen ist/war, tritt einen Schritt nach vorn. Alle öffnen gleichzeitig die Augen. Daraufhin wird die nächste Situation vorgelesen und so weiter. Im Anschluss kann man sich im Sesselkreis zusammensetzen und die Ergebnisse besprechen. Hätte man erwartet, dass so viele betroffen sind? Fleißige könnten in Mathe die Ergebnisse in Prozentsätze fassen ... Spiel für die Klasse Beispiele für Situationen ■■Hinter meinem Rücken wurde über mich geredet. ■■Es wurde ein Foto ohne meine Erlaubnis verschickt. ■■Ich wurde wegen meines Aussehens ausgelacht. ■■Ich wurde von jemandem mit Gewalt attackiert. ■■Ich hatte schon einmal Angst, in die Schule zu gehen. ■■Ich wurde schon einmal von jemandem bedroht/erpresst. ■■Ich habe schon einmal jemanden gehänselt. ■■Ich habe schon einmal ein Mobbing-Opfer verteidigt. ■■Ich will dabei helfen, Mobbing zu stoppen. Mobbing kann jeden treffen. Aber wenn die Klasse zusammenhilft, dann kann das verhindert werden. Ein Spiel könnte das Eis brechen. GETTY

2021