7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

März 2018

  • Text
  • Jugend
  • Steiermark
  • Schueler
  • Rauchverbot
  • Sturm
  • Schule
  • Ortweinschule
  • Modeschule
  • Grazer
  • Graz

14 graz www.grazer.at 7.

14 graz www.grazer.at 7. MÄRZ 2018 Matura und Lehre werden TOLL. Der sogenannte „Nationale Qualifikationsrahmen“ stellt Lehre und Matura jetzt gleich und macht sie international vergleichbar. Die Berufsausbildung ist für unseren Wirtschaftsstandort von mindestens gleich hoher Bedeutung wie die Matura oder eine akademische Bildung“, stellt Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk klar. Und diese Gleichwertigkeit wird im Nationalen Qualifikationsrahmen NQR in Zukunft auch offiziell ausgewiesen. Ziel von diesem ist es, so gut wie alle Bildungsabschlüsse transparent und vergleichbar zu machen – national wie international. Lehrabschlüsse sind darin bereits auf Niveaustufe vier (von acht) zu finden und damit künftig auf einer Stufe mit der AHS-Matura. Der Meister ist dann gleichwertig mit dem Bachelor (Niveau 6). Basis für die Niveauzuordnung sind die durch den Abschluss zertifizierten Lernergebnisse. Um die nötige Transparenz sicherzustellen, arbeitet das Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) gerade intensiv an der Darstellung der einzelnen Qualifikationen. „Dazu müssen die Lernergebnisse detailliert in Form von Kenntnissen, Fertigkeiten und Kompetenzen dargestellt und in Einklang mit den Anforderungen gebracht und außerdem Nachweise für die Qualitätssicherung erbracht werden“, erklärt ibw-Geschäftsführer Thomas Mayr. Lehre mit Matura Wer auf die Matura trotzdem nicht verzichten möchte, kann das ja noch immer in Kombination mit einer Lehre tun. Seit Herbst 2009 können steirische Lehrlinge gratis die Berufsreifeprüfung absolvieren. Die Berufsreifeprüfung ist der Matura gleichgestellt und ermöglicht den Zugang zu Fachhochschulen, Universitäten, Akademien und Kollegs. Die Vorbereitungslehrgänge, Unterlagen und Prüfungen sind kostenlos, da das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur eine hundertprozentige Förderung gewährt. Die Berufsmatura besteht aus vier Teilprüfungen: Deutsch, Mathematik, eine lebende Fremdsprache und ein Fachbereich. Für praxisorientierte Lehrlinge bietet „Lehre mit Matura“ die Chance auf einen Bildungsabschluss, der den Horizont der Allgemeinbildung erweitert und dadurch weitere Ausbildungswege und berufliche Türen öffnen kann. Unternehmen können durch die Unterstützung des Modells „Lehre mit Matura“ begabte Lehrlinge fördern. Beliebteste Lehrberufe Die beliebtesten Lehrberufe im Jahr 2017 waren bei Burschen etwa Metall-, Elektro- oder Fahrzeugtechniker sowie Einzelhandelskaufmann, Maurer und Tischler. Bei Frauen etwa Verkäuferin, Friseurin, Köchin, Einzelhandels- oder Bürokauffrau sowie Reisebüroassistentin. „Ich bin in ein tolles Team integriert“, erzählt da beispielsweise Carina Koiner, die ihre Lehre gerade in einem Reisebüro absolviert. „Bereits von Anfang an wirke ich bei allen Tätigkeiten mit und kann meine Ideen einbringen. Jeder Kunde hat individuelle Wünsche, dadurch ist meine Arbeit sehr abwechslungsreich. Außerdem kann ich bei tollen Events und Veranstaltungen teilnehmen und habe die Möglichkeit, verschiedene Länder, Menschen und Kulturen kennenzulernen.“ Die Lehre soll der Matura jetzt in einem nationalen sowie internationalen Niveauschlüssel gleichgestellt und so noch attraktiver gemacht werden.

7. MÄRZ 2018 www.grazer.at graz 15 gleichgestellt Carina Koiner macht gerade eine Lehre zur Reisebüroassistentin in Graz und ist von der abwechslungsreichen Ausbildung begeistert. THINKSTOCK (3), KK

2021