7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

Dezember 2018

  • Text
  • Vertretung
  • Schuelersprecher
  • Tisch
  • Steiermark
  • Schueler
  • Dezember
  • Schulen
  • Schule
  • Telefon
  • Graz
  • Grazer

SCHERIAU (3), WOLF graz

SCHERIAU (3), WOLF graz 28 PKW & Motorrad Mehrphasen- www.grazer.at 5. DEZEMBER 2018 Fahrsicherheits-Training www.grazer.at Diese Schüler wollen hoch hinaus! Infos & Anmeldung: Tel.: 050 123 2680 www.fsz-steiermark.at 12/13 Ab nach Rumänien. Veronika, Kerstin, Anna und Astrid machen für die Schule monatelange Praktika im Ausland. 14/15 Auf ins Rathaus. Grazer Schüler stellen ihre Fragen an Bürgermeister Siegfried Nagl und seine Vize Lisa Rücker. 26/27 Ab auf das Rad. Daniel will sein Hobby zum Beruf machen – und spricht über seine heißen Ritte am Trial-Bike. 30/31 Ab auf die Party. Die Grazer DJs Christoph und Lucas präsentieren mit Theresa und Lilian aktuelle Clubbing-Mode. GRAZ - GRALLA ÜBER 2000 m² VERKAUFSFLÄCHE 8051 Graz, Wiener Straße 186a Telefon 0 31 6 / 67 11 41, Fax 0 31 6 / 67 11 51 ÜBER 2000 m² VERKAUFSFLÄCHE 8430 Gralla, 59d Gralla Telefon 03452/ 73 768, Fax 03452/ 73 168 Bianca Kleinschuster, Lehrling bei dem internationalen Unternehmen PIA Automation, macht gerade die Lehre zur Maschinenbautechnikerin. Voller Motivation und mit großer Leidenschaft geht sie an die Sache. Bei Problemen wird geholfen, jeder hat ein offenes Ohr, und sie arbeitet hier gerne. ERWIN SCHERIAU (2) Mit PIA Automation ans Ziel TECHNISCH. PIA Automation Austria zählt in Europa und Nordamerika zu den Marktführern bei der Herstellung von Produktionsanlagen für Antriebsstränge. Ein Lehrling hat uns mehr erzählt! Mädels passen nicht in technische Berufe? Blödsinn! Leider herrscht immer noch ein Vorurteil gegen Frauen in technischen Berufen. Bianca Kleinschuster, Maschinenbautechnik-Lehrling bei PIA Automation, zeigt aber, dass Frauen keine Angst haben müssen. Und der Lehrling ist nicht das einzige Mädchen in dem internationalen Unternehmen. PIA Automation ist stolz darauf, immer mehr Mädels für die verschiedenen Berufssparten begeistern zu können. „Alle verstehen sich super! Die Ausbildner sind extrem nett und man kann jederzeit alles nachfragen. Es hilft einfach jeder jedem, und Probleme werden sofort gemeinsam besprochen“, schwärmt Kleinschuster. Alles wird probiert Der Lehrling lernt zwar Maschinenbautechnik, gesehen wird aber trotzdem alles. Denn wie die beiden Lehrlingsausbildner Michael Heber und Roland Ferk so schön sagen: „Wenn sie wissen, was sie tun, sind sie auch besser!“ Soll heißen, dass ein Maschinenbautechniker auch Ahnung von anderen Funktionen der Maschinen haben muss. Man ist drei Monate in der Grundausbildung und dann wird alles im Turnus abgewickelt. „Man ist selbst aktiv und darf sehr schnell an echten Anlagen arbeiten. Das Vertrauen ist groß und so lernt man super“, freut sich Kleinschuster. „Die Mitarbeiter sowie die Lehrlinge arbeiten bei den Die beiden Lehrlingsausbildner Michael Heber (l.) und Roland Ferk Anlagen zusammen. Es entsteht ein großer Teamgeist und der Zusammenhalt ist bewundernswert“, erzählen auch die Ausbildner. Ab ins Ausland PIA Automation hat weltbekannte Kunden wie etwa Mercedes, BMW, VW, Magna, Siemens, Philips und noch viele mehr. Das Unternehmen schickt immer wieder Leute ins Ausland, um dort die Anlagen aufzubauen und zu prüfen. Ein Traum, den auch Kleinschuster hat: „Ich möchte unbedingt einmal ins Ausland gehen! Die Firma bietet einem da sehr viele und wirklich coole Länder.“ Natürlich gibt es auch gewisse „Zuckerl“ wie Zuschüsse und Prämien, wenn man sich besonders gut anstellt. Teamausflüge, bei denen man beispielsweise Paintball spielen geht, schweißen noch dazu zusammen.

2021