7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

Dezember 2018

  • Text
  • Vertretung
  • Schuelersprecher
  • Tisch
  • Steiermark
  • Schueler
  • Dezember
  • Schulen
  • Schule
  • Telefon
  • Graz
  • Grazer

SCHERIAU (3), WOLF graz

SCHERIAU (3), WOLF graz 10 PKW & Motorrad Mehrphasen- www.grazer.at 5. DEZEMBER 2018 Fahrsicherheits-Training www.grazer.at Diese Schüler wollen hoch hinaus! Infos & Anmeldung: Tel.: 050 123 2680 www.fsz-steiermark.at 12/13 Ab nach Rumänien. Veronika, Kerstin, Anna und Astrid machen für die Schule monatelange Praktika im Ausland. 14/15 Winterurlaub ist out Zuhause ist’s Auf ins Rathaus. Grazer Schüler stellen ihre Fragen an Bürgermeister Siegfried Nagl und seine Vize Lisa Rücker. 26/27 Ab auf das Rad. Daniel will sein Hobby zum Beruf machen – und spricht über seine heißen Ritte am Trial-Bike. 30/31 Ab auf die Party. Die Grazer DJs Christoph und Lucas präsentieren mit Theresa und Lilian aktuelle Clubbing-Mode. GRAZ - GRALLA ÜBER 2000 m² VERKAUFSFLÄCHE 8051 Graz, Wiener Straße 186a Telefon 0 31 6 / 67 11 41, Fax 0 31 6 / 67 11 51 ÜBER 2000 m² VERKAUFSFLÄCHE 8430 Gralla, 59d Gralla Telefon 03452/ 73 768, Fax 03452/ 73 168 Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Puntigam wurden in Wien für kreative Umweltschutz-Ideen ausgezeichnet. PAUL GRUBER Große Bühne für zwei Grazer Schulen in Wien KREATIV. In Wien wurden die besten Schulideen zur Abfallvermeidung prämiert. Grazer Schulen sind dabei. Die Schuljause suchten sich die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Neuen Mittelschule Graz-Puntigam aus, um beim bundesweiten Wettbewerb für beste Schulideen zur Abfallvermeidung mitzumachen. Die 4. Klassen sind in der NMS Puntigam für die Organisation der Schuljause verantwortlich. Die Schüler haben sich eine Bäckerei ausgesucht, die mit wenig Verpackungsmüll auskommt und keine Aluteller, Folien und Trennpapier verwendet. Die ausgesuchte Bäckerei liefert die Backwaren jetzt in Stoffsäcken in die Schule, die die Kinder aus Stoffresten selbst genäht haben. Ausgezeichnet wurde auch die NMS der Pädagogischen Hochschule Steiermark am Grazer Hasnerplatz. Die Schülerinnen und Schüler der smART.-i-Klasse (Schwerpunkt Kunst und Inklusion) haben es sich zum Ziel gesetzt, plastiklos einzukaufen, derzeit noch ein schwieriges Unterfangen. Mit Dosen und Leinensackerln rückten die Schüler aus, um einzukaufen. Dazu machten sie noch eine Zeitung zum Thema Abfall mit vielen Fotos. Prämiert wurden die Sieger des Wettbewerbes „Abfallvermeidung macht Schule“ von Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger in Wien. Einen winterlichen Urlaubstrip mit Snowboarden oder Schifahren planen heuer gerade einmal 13 Prozent der Grazer Schüler. GETTY Hurra! Das sind FREUDE. Unser großes Gewinnspiel hat zwei Siegerinnen: Das Duo holte sich ein tolles Smartphone und Konzertkarten. In der letzten Ausgabe des „SchülerGrazer“ im vergangenen Oktober haben wir zur Teilnahme an unserem großen Gewinnspiel aufgerufen. Zu gewinnen gab’s dabei viele tolle Preise: Als Hauptgewinne winkten zwei Tickets für ein Graz-Konzert von Mark Forster im kommenden Jahr sowie ein nagelneues Samsung Lilith Springer gewann die Tickets fürs Mark-Forster- Konzert. DER GRAZER

SCHERIAU (3), WOLF 5. DEZEMBER 2018 www.grazer.at graz 11 www.grazer.at PKW & Motorrad Mehrphasen- Fahrsicherheits-Training Infos & Anmeldung: Tel.: 050 123 2680 www.fsz-steiermark.at am schönsten Diese Schüler wollen hoch hinaus! 12/13 Ab nach Rumänien. Veronika, Kerstin, Anna und Astrid machen für die Schule monatelange Praktika im Ausland. 14/15 STUBENHOCKER. Statt Schi- oder Badeurlaub bleiben die meisten Schüler im Winter daheim. Ein Winterurlaub auf der Schipiste, in der Therme oder am Karibikstrand? Wovon viele Erwachsene träumen, ist für die allermeisten Grazer Schüler überhaupt kein Thema. Das zeigt jedenfalls eine „SchülerGrazer“-Umfrage, bei der mehr als 500 Schüler befragt wurden, ob bzw. wo sie heuer im Winter hinfahren bzw. Winterurlaub machen werden. Hier die Ergebnisse: ➢ Die große Mehrheit, rund zwei Drittel der Schüler (66 Prozent), bleibt zuhause. Vor allem die Befragten aus der Altersgruppe ab 16 Jahren zählen zu den „Stubenhockern“. ➢ Nicht rasend beliebt sind bei den Jugendlichen Schiurlaube. In ein Schigebiet wollen gerade einmal knapp 13 Prozent reisen, wobei sich noch eher Burschen fürs Schifahren oder Snowboarden erwärmen können. ➢ Ein Urlaub in der Therme steht bei sieben Prozent der Schüler auf dem Programm. ➢ Reisen in andere Städte sind – zumindest im Winter – nicht besonders beliebt. Denn einen winterlichen Städtetrip wollen nur rund fünf Prozent der Schüler unternehmen. ➢ Völlig out sind indes Fernreisen ans Meer: Lediglich ein mageres Prozent der Befragten jettet im Winter an weit entfernte Strände. ➢ Nur der Vollständigkeit halber: Auf acht Prozent der Schüler trifft keine der oben genannten Urlaubsoptionen zu. Sie gaben in der Umfrage „andere Reiseziele“ an. Ab auf das Rad. Daniel will sein Hobby zum Beruf machen – und spricht über seine heißen Ritte am Trial-Bike. 30/31 GRAZ - GRALLA ÜBER 2000 m² VERKAUFSFLÄCHE 8051 Graz, Wiener Straße 186a Telefon 0 31 6 / 67 11 41, Fax 0 31 6 / 67 11 51 ÜBER 2000 m² VERKAUFSFLÄCHE 8430 Gralla, 59d Gralla Telefon 03452/ 73 768, Fax 03452/ 73 168 Schüler-Projekte für eine bessere Welt Auf ins Rathaus. Grazer Schüler stellen ihre Fragen an Bürgermeister Siegfried Nagl und seine Vize Lisa Rücker. 26/27 Ab auf die Party. Die Grazer DJs Christoph und Lucas präsentieren mit Theresa und Lilian aktuelle Clubbing-Mode. Siegfried Nagl, Tina Wirnsberger, Manfred Kniepeiss, Bettina Vollath, Rudi Roth, Josef Zotter und Werner Boote (v. l.) beim Festakt HTL ORTWEIN CLEVER. Die Unesco-Schule HTL Ortwein war Schauplatz spannender Präsentationen. die Gewinner Galaxy S8. Außerdem verlosten wir noch weitere Preise, darunter Tickets für den Circus Roncalli sowie Karten für ein Sturm-Spiel von der Holding Graz. Viele Schüler hatten sich am Gewinnspiel beteiligt. Mittlerweile sind die glücklichen Gewinner ermittelt. Die Haupttreffer landeten dabei zwei junge Damen: Katharina Schropper gewann das Samsung-Smartphone, sie konnte sich ihren Preis beim Saturn im Shopping Nord bereits abholen. Die Karten für das Mark-Forster- Konzert angelte sich Lilith Springer. Sie holte sich ihre Gewinnbestätigung persönlich in den Redaktionsräumlichkeiten des „Grazer“ ab. Wir gratulieren! Katharina Schropper holte sich ihr Smartphone bei Saturn ab. SCHERIAU Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Die Zukunft gestalten und einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten? Das liegt an den jungen Menschen selbst! Dieser Gedanke wurde Jugendlichen im Zuge ihrer Projektarbeiten der HTL Ortwein bewusst, welche sie anlässlich des 20. Bestandsjahres ihrer Schule als Unesco-Schule durchführten und dabei Kindern aus steirischen Volks- und Mittelschulen präsentierten. Wie kann man verunreinigtes Wasser filtern? Was kann gegen die Ungerechtigkeit in der Welt unternommen werden? Und welche Aufgaben haben eigentlich NGOs? Diese und weitere Fragen wurden den Kindern nähergebracht und beantwortet. Die Jugendlichen stellten ihre Arbeiten bzw. Entwürfe zu Karton-Möbeln vor, erklärten auf spielerische Art, was menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum bedeuten und was eigentlich beim Klimawandel vor sich geht. Hierbei wurde etwa ein riesiger Eisblock geschmolzen. Aus selbstgebauten Backofen wurde eigenes Brot verkostet. Weitere Themen waren Konsum und nachhaltiger Lebensstil. Als Festredner war eine breite Riege prominenter Experten bei den Präsentationen dabei, die Reden wurden für Schüler sowie weltweit per Livestream übertragen. Honorarkonsul Rudi Roth, Chocolatier Josef Zotter und Regisseur Werner Boote („The Green Lie“, „Plastic Planet“) beteiligten sich hierbei. Die Eröffnung nahm Direktor Manfred Kniepeiss vor, die Ehrengäste – unter anderen Nationalratsabgeordnete Martina Kaufmann (in Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer), Landtagspräsidentin Bettina Vollath, Bürgermeister Siegfried Nagl, Umweltstadträtin Tina Wirnsberger und Vertreter der Ortweinschule, der Bereiche Kunst, Kultur sowie Repräsentanten der Unesco – genossen einen spannenden Festtag, der allen die bereits erwähnte, wichtige Botschaft mit auf den Weg gab. Als Symbol wurde im Schulgarten eine Linde gepflanzt.

2021