Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

9. September 2021

  • Text
  • Wahlkampf
  • Wahlprogramm
  • Wahl
  • Kpoe
  • Soko donau
  • Klimaticket
  • Gesundheitsamt
  • Kindergarten
  • Herbst
  • Steiermark
  • Steirischen
  • Stadt
  • September
  • Grazer
  • Graz
- Gesundheitsamtsleiterin Eva Winter im Interview - Steirisches Klimaticket ab 2022 - Soko Donau dreht jetzt in Graz - KPÖ präsentierte Wahlprogramm

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 9. SEPTEMBER 2021 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Andere Probleme Wow, genau das sind die Probleme in Graz, nicht etwa die hohen Mietkosten oder die hohen Kosten für Kinderbetreuung etc. Sar Ah * * * Verständnis für die Ordnungswache Man kann von der Ordnungswache halten was man will, aber es ist eine Tatsache, dass es ortspolizeiliche Verordnungen gibt, die vom Gemeinderat erlassen werden und von der Polizei nicht vollzogen werden dürfen. Da muss natürlich ein Instrument geschaffen werden das hier eine Handhabe ermöglicht. Es macht ja keinen Sinn Verordnungen zu erlassen und diese nicht zu kontrollieren. Diesen Job zu erledigen ist sicher nicht einfach für die Männer und Frauen. Immerhin geht es um das Rauchen auf Kinderspielplätzen, feuerpolizeiliche Bestimmungen und etliches mehr. Ob die Herrschaften mehr Fingerspitzengefühl brauchen und etwas menschlicher sein könnten, steht auf einem anderen Papier. Jo Ker * * * Spezielle Personen Hier arbeiten bestimmt Personen über die Folgendes kommentiert wurde: „Wer arbeiten will findet immer eine Arbeit!“ Heinz Heinrich Huter * * * Unnötig Die Ordnungswache ist höchst unnötig! Kostet viel und bringt nichts! Es sind halt mit Sicherheit Langzeitarbeitslose, die man nirgends brauchen konnte, darum ist es eigenartig das denen nach zwei Jahren ein Bürojob in der Gemeinde zusteht! Sie überschreiten auch noch ihre Kompetenzen und werden von Polizei und Stadt gedeckt in der Hinsicht! Manfred Schellinger * * * Super Eine super Idee! Die kosten den Steuerzahler eine Menge Geld! Helmut Medwed * * * Spazieren und Tratschen Nein, die würde ich nicht wählen, aber ich bin dafür die Ordnungswache abzuschaffen. Ich muss zugeben, oft macht es wirklich den Anschein die gehen nur spazieren und tratschen. Dietmar Müller * * * Meistkommentierte Geschichte des Tages Piraten wollen Ordnungswache abschaffen Am 26. September wählt Graz ja einen neuen Gemeinderat. Den Einzug schaffen möchten diesmal auch wieder die Piraten. Sie fordern in ihrem Wahlprogramm unter anderem die Abschaffung der Ordnungswache und die Verteilung von gratis Verhütungsmitteln an alle. Unsere Leser diskutierten wie immer auf Facebook mit. REAKTIONEN & KOMMENTARE

9. SEPTEMBER 2021 www.grazer.at graz 11 Lucky & Lucy zu vergeben Grazer Pfoten 474 GRAZ STADTBERGE Meter 542 SALZBURG GETTY IMAGES Lucky und Lucy wollen gemeinsam noch ein paar schöne Jahre erleben. KK Dieses Duo sind die Senioren sie mit ruhigen Artgenossen kein Lucky und Lucy. Die älteren Terrier sind freundlich und nen noch ein paar schöne Jahre? Problem haben. Wer schenkt ih- mögen Menschen sehr. Sie sind zugänglich und ruhig. Die beiden - 10 Jahre brauchen keine riesigen Gassirunden, sind aber immer noch - mögen Kinder - Yorkshire Terrier gerne schön gemütlich in der Natur unterwegs. Lucky und Lucy Kontakt: Arche Noah kennen angeblich keine Hunde, www. aktivertierschutz.at aber die Arche Noah denkt, dass Tel. 0676/84 24 17 437 Das Wahrzeichen unserer Stadt, der Grazer Schloßberg, ist 474 Meter hoch. Der Uhrturm befindet sich 425 Meter über dem Meeresspiegel. Der bekannteste Salzburger Stadtberg – der Festungsberg mit der Festung Hohensalzburg – ist dagegen mit 542 Metern etwas höher. Dass der Grazer Schloßberg auf uns trotzdem ein bisschen mächtiger wirkt, ist nicht allein der Heimatstolz: Der Schloßberg ragt 123 Meter über den Hauptplatz, der Festungsberg erhebt sich „nur“ 120 Meter über die Stadt Salzburg. Beide Berge gehören zum UNESCO- Weltkulturerbe. GRAZ IM STÄDTEVERGLEICH BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIARMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / FERRANTRAITE Steiermark impft. Eine Corona-Schutzimpfung schützt nicht nur unsere Gesundheit. Sie ist der Weg zurück in unser normales Leben. Die Schutzimpfung ist gratis und sicher. ! Ab Mai kommen alle impfwilligen 50- bis 65-Jährigen an die Reihe: Bitte melden Sie sich unter www.steiermarkimpft.at an! Mehr erfahren Sie auch unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621

2022

2021