Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

9. Mai 2021

  • Text
  • Muttertag
  • Kuwasseggasse
  • Sozialpaket
  • Laerm
  • Goesting
  • Blackout
  • Geschaedigt
  • Gruenraum
  • Baeume
  • Baum
  • Mutter
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Grünraum-Leiter warnt nach Umsturz: Drittel der Grazer Bäume massiv geschädigt - Experte über Blackout in GU: Ich schließe das Horror-Szenario eigentlich aus - Lärm in Gösting bleibt - 1,7 Millionen Euro für Sozialpaket - Ärger in der Kuwasseggasse

eco Fabian Kleindienst

eco Fabian Kleindienst 14 fabian.kleindienst@grazer.at Grazer Mangelberufe: www.grazer.at 9. MAI 2021 Wir wollen möglichst langfristige Beschäftigungsverhältnisse fördern.“ AMS-Steiermark-Geschäftsführer Karl-Heinz Snobe sieht das neue Programm „Sprungbrett“ positiv und als Chance für die über 14.000 steirischen Langzeitarbeitslosen. AMS/FRANKL Viele freie Stellen trotz TU-Informatiker David Schinagl bei der Entwicklung LUNGHAMMER. TU GRAZ TU-Innovation für Blindenassistenz ■ TU-Graz-Informatiker entwickeln für die niederösterreichische Firma Tec-Innovation ein kamerabasiertes KI-Bilderkennungssystem für schuhbasierte Blindenassistenz. Der entwickelte Schuh warnt blinde und sehbeeinträchtigte Menschen dank Ultraschallsensoren vor Hindernissen. Viele Arbeitslose stehen vielen offenen Stellen gegenüber. In sogenannten „Mangelberufen“ wird gesucht. GETTY Neu: Nachhaltige WICHTIG. Eine neue Online-Plattform holt Grazer nachhaltige Betriebe vor den Vorhang, die gemeinsam Verantwortung übernehmen. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Im Zuge der Corona-Krise ist der Bedarf nach regionalen und nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen gestiegen. Gerade in Graz gibt es viele Unternehmen, die sich hier hervortun. Um sie sichtbarer zu machen, hat das Institut für Nachhaltiges Wirtschaften diese Woche eine neue Online-Plattform gestartet, auf der Konsumenten glaubwürdige nachhaltige Unternehmen im Großraum Graz finden können. Unter www.nachhaltige-unternehmen.at gibt es Kurzbeschreibungen, spe- zielle Angebote und ausgewählte Veranstaltungen der Betriebe. 21 zum Start Alle 21 auf der Plattform gelisteten Betriebe wurden vom Institut für Nachhaltiges Wirtschaften geprüft und als „Nachhaltige Unternehmen 2021“ ausgezeichnet. Dafür erklären sich die Unternehmen bereit, ihre Prozesse Schritt für Schritt nachhaltiger zu gestalten und jedes Jahr mindestens drei konkrete Maßnahmen zur Reduktion negativer ökologischer und sozialer Auswirkungen zu setzen. Um dafür die effektivsten Maßnahmen zu erkennen, nutzen die Unternehmen verschiedene Online-Tools – allen voran die Nachhaltigkeitsbilanz OPTIMATIC, die ihnen ein klares Bild über ihre Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft gibt. Die Plattform soll aber wachsen, interessierte Betriebe können sich melden. Zur Starthilfe werden auch Workshops angeboten.

9. MAI 2021 www.grazer.at eco 15 ➜ TEURER GETTY (2) Flugticket +5,1 % Schrittweise fahren Flughäfen ihr Angebot wieder hoch. Die Ticketpreise sind aber teurer als vor einem Monat. Weizenmehl –11,3 % Etwas zu spät für Osterbrot und Co., aber immerhin: Weizenmehl wurde im Monatsvergleich deutlich billiger. BILLIGER ➜ hoher Arbeitslosigkeit ARG. Viele Branchen suchen verzweifelt Fachkräfte. Wir haben die Branchen mit den besten Job-Chancen in Graz zusammengefasst. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Viele staunten, als es seitens des AMS Steiermark diese Woche hieß, dass trotz weiterhin hoher Arbeitslosigkeit (17.862 allein in Graz) mit 12.962 gemeldeten offenen Stellen der höchste je gemessene April-Wert erreicht wurde. Während aber viele Menschen verzweifelt Arbeit suchen, lechzt die heimische Wirtschaft förmlich nach qualifizierten Fachkräften in gewissen Bereichen. Dieser Fachkräftemangel wird wohl aufgrund einer anrollenden Pensionierungswelle noch brisanter werden, wie WKO-Steiermark- Präsident Josef Herk mahnt: „Wir werden in den kommenden Jahren vor der enormen Herausforderung stehen, Fachkräfte im großen Stil nachzubesetzen.“ Mangel in Graz Das spiegelt sich auch in den Ergebnissen des Fachkräfteradars der WKO von März 2020 bis Februar 2021 wider. Dabei wird die Zahl der Arbeitslosen (ab Lehre) pro offener Stelle als Indikator herangezogen, das Ergebnis daraus ist die sogenannte Stellenandrangsziffer. In der Steiermark lag diese bei qualifizierten Jobs im Vorjahr bei durchschnittlich 1,51; Werte unter 1,5 werden von WKO- Experten als Mangel eingestuft. Hier gibt es aber teils massive Unterschiede nach Branche und Region. So gibt es in Graz bei Technikern mit höherer Ausbildung für Maschinenbau aktuell drei offene Stellen für jeden Bewerber (0,3), bei Diplomingenieuren für Starkstromtechnik sogar neun (0,11). Weitere Beispiele: Grazer Mangelberufe ■ Techniker mit höherer Ausbildung Datenverarbeitung: 0,2 ■ Dachdecker: 0,46 ■ Augenoptiker: 0,78 ■ Lohnverrechner: 0,81 ■ Zimmerer: 0,83 Susanne Trost gehört zu den besten Hochzeitsfotografinnen. FOTO FISCHER Landespreis der Berufsfotografen ■ Die steirischen Berufsfotografen bewiesen auch im Corona-Jahr 2020 ihre Kreativität und ihr Können. Dafür wurden die Besten nun in zwölf Kategorien ausgezeichnet und nehmen damit auch am Bundes-Award 2021 teil. Insgesamt wurde für die Preise aus 400 Einreichungen ausgewählt. Plattform startet Marketing mit Leidenschaft ■ An der FH Campus 02 tut sich etwas. Mit Ursula Haas- Kotzegger übernimmt eine Expertin aus Praxis, Wirtschaft, Lehre und Forschung gleichermaßen die Leitung der Studiengänge Marketing & Sales. Damit folgt sie Karin Madenberger, die ihre Expertise nun im Ausbau der akademischen Weiterbildungen einbringen wird. Am Donnerstag wurde die neue Plattform präsentiert (siehe oben). Mit dabei: die Kaffeeröster von „BUNA“ und 20 andere nachhaltige Betriebe.KK (2)

2022

2021