Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

9. Juni 2021

  • Text
  • Liebenau
  • Stadtpark
  • Prozess
  • Gericht
  • Fussball
  • Reinmayr
  • Umbau
  • Lendplatz
  • Corona
  • Lockerungen
  • Liebenau
  • Steiermark
  • Stadt
  • Juni
  • Grazer
  • Graz
- Sperrstunde, Maskenpflicht und Co: Morgen gibt's wieder Lockerungen - Kritik am Lendplatz-Umbau - Fußball-Legende Hannes Reinmayr über Amateurfußball - Kurioser Gerichtsfall um Nazi- und Star-Wars-Devotionalien - Neues Vorstands-Trio im Forum Stadtpark - SVU Liebenau setzt auf Jugend

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 9. JUNI 2021 C H R O N I K Blaulicht Report ✏ julian.bernoegger@grazer.at Mit Hand im Mixer stecken geblieben ■ Gestern Abend musste ein Mann in Graz-Umgebung die Einsatzkräfte zu Hilfe rufen, weil er unglücklicherweise mit seiner Hand in einem Mixer stecken geblieben war. Die Rettung und die Freiwillige Feuerwehr rückten aus, um den Mann aus seiner misslichen Lagen zu befreien. Ihm konnte schließlich rasch geholfen werden und seine Hand wurde wieder aus dem Mixer entfernt. Stau im Tunnel: Kanaldeckel defekt ■ Ein defekter Kanaldeckel sorgte heute Vormittag im Plabutschtunnel für einen Unbekannte Täter haben in der vergangenen Woche eine Gedenktafel auf dem Gelände des NS-Zwangsarbeiterlagers in Liebenau beschädigt. BIK Stau: Der Deckel musste ausgetauscht werden, dazu wurde die Röhre in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Der Staut sorgte für viele Verzögerungen, auch im Grazer Stadtgebiet. Gedenktafel in Graz beschädigt ■ Unfassbar: Bislang unbekannte Täter haben in der vergangenen Woche eine Gedenktafel am ehemaligen Areal des NS-Zwangsarbeiterlagers in Graz-Liebenau beschädigt. Stadtrat Günter Riegler zeigt sich von der Tat bestürzt: „Ich bin zutiefst erschüttert und verurteile diese Schandtat aufs Schärfste. Egal welche niederen Motive hinter diesem Akt des Vandalismus stehen, die Symbolik des Verbrechens ist eindeutig und wir dürfen gerade im Angesicht solcher Taten niemals aufhören zu erinnern und zu mahnen.“ Der Vorfall wurde sofort nach der Entdeckung des Schadens bei der Grazer Polizei gemeldet. Die Höhe des verursachten Schadens ist noch nicht bekannt. Das Lager Liebenau war das größte NS-Zwangsarbeiterlager in Graz und wurde 1940 als „Umsiedlerlager“ gegründet. Im April 1945 war der Komplex eine Zwischenstation ungarischer Juden auf ihren Evakuierungsmärschen in das Konzentrationslager Mauthausen. Mindestens 34 Personen wurden hier erschossen. Feuerwehr übte den Löschangriff ■ Die Freiwillige Feuerwehr Deutschfeistritz hielt am Montag eine Übung ab. Thema war der „nasse“ Löschangriff. Mit Wasser aus der Mur übten die Mitglieder der Feuerwehr für den Ernstfall. Besonders Augenmerk legte man auf die korrekte Handhabung der Stahlrohre.

9. JUNI 2021 www.grazer.at graz 7 Wertvolle Betriebsräte FORDERUNG. Der ÖGB Steiermark will mehr Betriebsratsgründungen und startet dafür eine Kampagne. Auch Unternehmen profitieren. ■ Eine aktuelle Erhebnung des IFES-Instituts belegt, dass das Vorhandensein einer innerbetrieblichen Vertetung, also eines Betriebsrats, nicht nur für die arbeitnehmer Vorteile mit sich bringt, sondern auch für die Unternehmen. Die Studie zeigte das auch anhand von Liquiditätszahlen auf. Dementsprechend startet der ÖGB Rene wendler, Betriebsratsvorsitzender der Firma APS und Heidelinde Fürntrath, Betriebsrätin von der Volkshilfe Steiermark setzen sich ein. ÖGB STEIERMARK Steiermark um Präsident Horst Schachner eine Kampagne, die künftig zu noch mehr Betriebsratsgründungen führen soll. Immerhin gibt es, wie Landessekretär Wolfgang Waxenegger be der Pressekonferenz zum Start betonte, aktuell 9.448 Betriebsräte in der Steiermark, wobei 5.123 ein aktives Mandat ausüben. Nach dem Arbeitsverfassungsgesetz ist in Betrieben schon ab fünf Mitarbeitern ein Betriebsrat einzurichten, laut Waxenegger wird dem aber nur selten entsprochen. Ulputat. Duissequisl dolortie tio Dennoch ist die Zahl der Betriebsratskörperschaften in letzten zehn Jahren gestiegen, durch die Kampagne sollen es noch mehr werden. Die Notwendigkeit, so betonten Schachner und auch Heidelinde Fürntrath vom Betriebsrat der Volkshilfe, wurde durch die Corona-Pandemie deutlich vor Augen geführt. Das steirische Talentcenter gilt in Südtirol als großes Vorbild. FISCHER Bozen: Vorbild Steiermark ■ Die Handelskammer Bozen um Präsident Michl Ebner möchte ein Talentcenter nach steirischem Vorbild errichten. Dazu wurde gestern ein Kooperationsvertrag mit WKO-Steiermark Präsidenten Josef Herk unterzeichnet. Immerhin wurde die innovative Teststraße 2019 zur weltbesten Bildungsinitiative gekürt. Daneben will man Forschung und Entwicklung im Bereich Berufsorientierung künftig gemeinsam vorantreiben. Sterne stehen auf Beauty ■ Sie kennt die Sterne wie kaum jemand anders in diesem Land - und hat noch das eine oder andere weitere Geheimnis auf Lager.So beispielsweise das der Schönheit, weshalb Star-Astrologin Gerda Rogers eine eigene 24h-Gesichtscreme kreierte. Gemeinsam mit der österreichischen Manufaktur „Flash Cosmetics“ wurde „Elements of Stars“ mit erlesenen Wirkstoffen wie Seide, Perle, Kaschmir und Gold versehen und auf die vier Elemente Luft, Wasser, Erde und Feuer abgestimmt. Darin sollen sich auch alle Sternzeichen wiederfinden. „Jede Creme enthält außerdem einen Energiestein, mit dem diese Creme zum spirituellen Mantel wird und Sie mit einer Aura der Schönheit umgibt“, so Rogers. Gemeinsam mit Clemens Trischler kommt sie am 19. Juni in die ShoppingCity Seiersberg, präsentiert ihre neue Creme und auch ihre exklusive T-Shirt- Kollektion mit flotten Sternzeichen-Sprüchen. Gestartet wird um 10 Uhr, beim Schauplatz im Haus 5. Mit Autogrammen. Gerda Rogers präsentiert am 19. Juni ihre eigens kreierte Gesichtscreme in der ShoppingCity Seiersberg. ISABELLA ABEL FÜR STY- LE UP YOUR LIFE! Das „Bauer- Bike“ ist das erste E-Bike made in der Steiermark wird heute offiziell vorgestellt. BAUERBIKES E-Bike made in Styria ■ Monatelang hat man man entwickelt, heute wird es präsentiert: Das erste E-Mountainbike, das rein in der Steiermark produziert werden konnte, genannt „BauerBike“, nach der Bauer‘s E-Bike GmbH. Die neuen BauerBikes sind extrem leicht (etwa 19,8 Kilogramm), verfügen über einen Mittelmotor mit Öl geschmierten Getriebe und 15 innovative Leistungsstufen, vom Wettkampf-Modus bis hin zum Tourenfahren. Auch eine weitere Neuigkeit konnte von der Bauer‘s E-Bike GmbH verkündet werden. Man baut österreichweit einzigartig und erstmalig ein Franchise- Modell für den E-Bike-Verkauf auf. Alle Alle E-Bike-Verkaufsinteressierten erhalten dabei eine individuelle Gesamtlösung rund um Container-Verkaufs- und Servicecenter, exklusive E-Bike Marken, Zubehör, innovativer PC-Verkaufsstationen, Café- Ecke und vieles mehr. Mit dem „BauerBike“ und dem nun geplanten E-Bike-Franchise trifft das heimische Unternehmen um Inhaber Gerhard Bauer den Nerv der Zeit. 2020 wurden in Österreich 200.000 E- Bikes verkauft.

2022

2021