7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

9. August 2020

  • Text
  • Graz
  • August
  • Grazer
  • Stadt
  • Steiermark
  • Ford
  • Fenster
  • Bericht
  • Menschen
  • Gemacht
- Erstes Projekt startet in Kürze: Jetzt wird die Mur Richtung Norden attraktiviert - Gemeinderatswahl 2020 in Graz-Umgebung: Die neuen Bürgermeister stehen fest - Grazer Feuerwehr hat jetzt einen Löschroboter - Wirbel um Gastro-Gutschein: Neue Idee von Freiheitlichen im Spiel - Ortskern in St. Radegund wird belebt - Neuer Corona-Drive-in in Mariatrost eröffnet - Albert Kriwetz wird Gastgeber im Fischwirt: Neues Mitglied der Familie Grossauer - Das Kirscherl wird zur Shisha-Bar

24 motor www.grazer.at

24 motor www.grazer.at 9. AUGUST 2020 Ford Focus als Mild-Hybrid Schönes Auto, sehr solide und kompakt KOMPAKT. Ford fährt weiter in Richtung Elektrifizierung. Den Focus gibt es mit einem Ecoboost- Mild-Hybrid-Antrieb. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Ford elektrifiziert seine Modelle. So auch den Focus mit einem 1,0-Ecoboost- Dreizylinder in Kombination mit Mild-Hybrid-Motor samt einer 48-Volt-Batterie, die 16 PS in die Systemleistung einbringt. Wir testeten einen Fünftürer-Benziner aus dem Grazer Autohaus Ford Gaberszik in der Fabriksgasse. Auf den ersten Blick unaufdringlich, in Magnetic Grau- Metallic gehalten, macht der Focus einen soliden Eindruck. Den Ford Focus hatten wir ja schon mal vorgestellt. Der Mild- Hybrid allerdings hat viel Neues zu bieten. Beim Ford Focus Mild-Hybrid geht es darum, dass der kleine Benziner von einem Elektromotor unterstützt wird. Die 48-Volt- Mild-Hybrid-Technologie sorgt für eine Zusatzleistung mit 16 PS. Plug-in-Hybrid, Hybrid und Mild-Hybrid sind derzeit die gefragten Antriebssysteme. Die Batterie beim Focus Mild- Hybrid muss übrigens nicht an eine externe Stromquelle angeschlossen werden. Der E-Motor wird automatisch durch das Bremssystem beim Ausrollen und beim Abbremsen des Autos aufgeladen. Los geht’s. Gestartet wird ohne Schlüssel, Druck auf den Knopf, und der Ford fährt fort. Die Schaltung funktioniert reibungslos, der Wagen liegt gut in der Hand, der Motor ist angenehm leise. An Annehmlichkeiten hat der Focus einiges zu bieten: etwa ein ansprechendes Cockpit mit einem 12,3 Zoll großen hochauflösenden Kombiinstrument. Über das FordPass Connect-Modem wird der Fahrer auf mögliche Gefahrensituationen aufmerksam gemacht. Die Fahrleistung des Focus ist solide, der Sprint vom 0 auf 100 in elf Sekunden geschafft. Der Ford hat vorne und hinten viel Platz und einen großen Kofferraum. Ideal auch für Familien, Fazit: Der Ford Focus Ecoboost Mild-Hybrid bietet viel Auto, hilft Sprit zu sparen, bietet viel Komfort und macht auch noch Spaß. Ansprechendes Cockpit mit großem Bildschirm und vielen Feinheiten LUEF (2) Ford Focus Ecoboost Mild-Hybrid ■■Motor: Dreizylinder, Benziner, Leistung 125 PS (92 kW), Höchstgeschwindigkeit 198 km/h, Beschleunigung 0–100 km/h in 11,1 Sekunden, Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM, E-Motor, 48-Volt-Lithium- Ionen-Batterie 16 PS (11,5 kW) ■■Verbrauch (WLTP): kombiniert 5,2 Liter, C0 2 -Emissionen 118 g/km ■■Abmessungen: 4,66 m Länge, 1,82 m Breite, 1,48 m Höhe, Radstand 2700 mm, Wendekreis 11,1 Meter ■■Preis: ab 29.280 Euro ■■Autohaus: Ford Gaberszik, Graz, Fabriksgasse 15, Tel. 0 316/710171, www.gaberszik.at/ford. Den Ford Focus Mild-Hybrid gibt es in Graz auch bei Ford Jagersberger und bei Ford Reisinger.

9. AUGUST 2020 www.grazer.at graz 25 Heuer nur noch neun Chancen für Filmfans FILM AB. Noch bis Ende August lässt das Grazer Diesel Autokino am Dach des Citypark für Filmfans keine Wünsche offen. Neun Chancen gibt’s in diesem Jahr noch, das einzigartige Retrokino, gepaart mit modernster Projektionstechnik und romantischem Flair, über den Dächern der Stadt zu erleben. In diesem besonderen Sommer 2020 kommt das Grazer Diesel Autokino am Dach des Citypark besonders gut an. In Zeiten, in denen große Menschenansammlungen lieber gemieden werden, ist es für viele Grazer – aber auch für unzählige Leute von außerhalb – eine spannende Alternative, eine Veranstaltung gefahrlos im eigenen Auto zu besuchen. Die riesige Leinwand und die gestochen scharfe 4K-Laserprojektion bieten trotzdem ein Kinoerlebnis ohne Abstriche. Der Ton dazu kommt über eine eigene Frequenz aus dem eigenen Autoradio. Kommende Woche stehen wieder drei absolute Blockbuster am Programm. Am Donnerstag, 13. August, wird Monsieur Claude 2 gezeigt. Eine französische Komödie über eine schrullige Familie, die sich sofort in die Herzen der Zuseher spielt. Am Freitag, 14. August, werden bei vielen dann sicher Kindheitserinnerungen wach: Der König der Löwen steht auf dem Programm. Und das in der atemberaubenden Realverfilmung von 2019, in der man aufgrund der unglaublichen Animationen vergisst, dass die verschiedenen Tiere der Savanne gar nicht echt sind. Das brachte dem Streifen auch eine Oscarnominierung für die besten visuellen Effekte ein. Und am Samstag, 15. August, werden die Autokino-Besucher dann in das Harry-Potter-Universum entführt und mit „Phantastische Tierwesen 2 – Grindelwalds Verbrechen“ verzaubert. Wie immer gibt’s natürlich Popcorn und andere Kino-Snacks vor Ort. Außerdem steht die gesamte Citypark-Gastronomie zur Verfügung. ‘s Fachl CITYPARK Graz ALLE FOTOS: LUEF, KK, SCHERIAU www.grazer.at präsentiert

2021