7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

8. September 2019

  • Text
  • Riedenweinpraesentation
  • Muelldeponie
  • Thal
  • Grille
  • Orange
  • Univiertel
  • Park
  • Dominikanergruende
  • Innovation
  • Klima
  • Unfall
  • Sicherheit
  • Schulweg
  • Nagl
  • Steiermark
  • Kinder
  • Stadt
  • Grazer
  • September
  • Graz
- Heuer darf es keinen Unfall mehr geben: Stadt Graz startet Sicherheits-Paket für Schulwege - Graz soll Klima-Innovationsstadt Nummer eins werden - Baustart für neuen Park bei den Dominikanergründen - Univiertel: Orange wird zur Schrillen Grille - Thal: Mülldeponie ist einfach weggerutscht - Riedenweinpräsentation 2019

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 8. SEPTEMBER 2019 GRAF-PUTZ/AK STMK Martin Bauer, Josef Pesserl und Wolfgang Bartosch (v. l.) Bildungszentrum der AK eröffnet ■■ Alles neu ist in diesem Herbst an der Volkshochschule in Graz, die der größte steirische Bildungsanbieter ist. Das neue AK-Bildungszentrum in der Köflacher Gasse 7, das jetzt eröffnet wurde, bietet neue Räumlichkeiten und viele neue Kurse. Rund 20 Millionen Euro hat die Arbeiterkammer Steiermark in den Neubau investiert. Damit reagiert die AK auf die enorme Zunahme der VHS-Besucher und den dadurch größeren Platzbedarf. V O T I N G Klimaschutzfonds oder Plabutschgondel? Bürgermeister Siegfried Nagl und Vize Mario Eustacchio kündigten diese Woche an, von der Seilbahn auf den Plabutsch vorerst Abstand zu nehmen und die 30 Millionen Euro stattdessen in einen Klimafonds zu investieren. Wir haben unsere User gefragt, welches Vorhaben ihnen persönlich mehr zusagt. Plabutsch 14 % Abgestimmt auf: www.grazer.at Klimafonds 86 % Family-Day in Saubermacher-Welt ■■ Beim zweiten Saubermacher Family-Day erkundeten die Kinder der Saubermacher-Mitarbeiter den Arbeitsplatz ihrer Eltern. An allen Standorten und in einigen Beteiligungen in Österreich nahmen die Väter und Mütter im Unternehmen ihre Kinder mit in die Arbeit. Die Eltern zeigten den Kids, wo, wie und woran sie arbeiten. Ein Rahmenprogramm mit lustigen Spielen, gemeinsamem Mittagessen und Geschenkesackerln rundete den Family-Tag ab. Saubermacher-Chef Hans Roth mit Kindern und Mitarbeitern KK Bäume, Steinobst, Hartgummi- Sportplatz: Nach diesem Gestaltungsentwurf wird die neue Parkanlage auf den Dominikanergründen angelegt. KK Baustart für neuen Park LOS. In Kürze wird die Freizeitanlage bei den Dominikanergründen zu bauen begonnen. Auch eine neue Straßenbahn- Haltestelle ist geplant. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Der Baustart für die Erweiterung der Freizeitanlage Dominikanergründe steht unmittelbar bevor. Während die neue Siedlungsanlage direkt daneben, am Hafnerriegel, so gut wie fertig ist, soll in den nächsten Tagen – mit ein paar Monaten Verspätung – jetzt auch der Park zu bauen begonnen werden. Dabei werden auch die Ergebnisse einer Bürgerbeteiligung einbezogen. „Die Anrainer setzten sich für den Erhalt des alten Baumbestandes und vor allem der Steinobstbäume ein. Die Jugendlichen, für die ein eigener Beteiligungsprozess durchgeführt wurde, wünschten sich einen multifunktionalen Hartspielplatz“, berichtet Jakomini- Bezirksvorsteher Klaus Strobl. Damit ergeben sich drei Bereiche im neuen Park: eine Entspannungszone, ein Genussgarten bzw. Obstwiese, wo man auch selbst anpflanzen und ernten kann, sowie eine Spielwiese samt multifunktionalem Hartgummiplatz. Fast 10.000 Quadratmeter soll die Anlage insgesamt haben, schließlich wurden etwa 3000 Quadratmeter vom ehemaligen Garten des Dominikanerklosters dazugepachtet. Neue Bim-Haltestelle Von den Anrainern lange gefordert wurde auch eine zusätzliche Straßenbahn-Haltestelle vor der Münzgrabenkirche. Auch für diese gibt es nun gute Nachrichten: „Die Haltestelle ist im Investitionsplan 2021 bereits vorgesehen“, bestätigt man seitens der Holding Graz. Eine Million Euro Investitionsvolumen soll es dafür geben. Jubiläumsausgabe des Ring Awards ■■ Eine Rekordzahl von 126 Teams mit insgesamt 326 Teilnehmenden haben ihre Regieund Bühnenbildkonzepte zur Wettbewerbsoper „Don Giovanni“ für den Ring Award 20 eingereicht. Das bedeutet 40 Prozent mehr als in den letzten Jahren. Die erste Runde des Wettbewerbs wurde bereits eingeleitet, nur neun Teams schaffen es ins Semifinale.

8. SEPTEMBER 2019 www.grazer.at graz 9 Orange wird Schrille Grille PARTY. Nächsten Freitag bekommt das Univiertel ein neues Lokal: Die „Schrille Grille“ eröffnet im völlig neu gestalteten ehemaligen „Orange“. Stolze 16 Jahre lang war das „Orange“ in der Elisabethstraße eine Institution des Grazer Univiertels. Deshalb war es für viele eine Überraschung, als Inhaber Andreas Rambacher vor kurzem das Aus verkündete. Frischer Wind musste her: „Es ist uns auch dieses Mal ein besonderes Anliegen, mit unserem neuen Konzept ganz nah am Puls der Zeit zu liegen.“ Seit Mitte August wird nun umgebaut, um dieses zu verwirklichen. In Kooperation mit dem Grazer Künstler Christian Köstinger und dem Getränkehersteller „Makava“ wurde ein völlig neuer Stil erschaffen. Ein riesiges Wandgemälde zieht sich durchs Lokal und stellt auch eine Verbindung zum benachbarten Literaturhaus her. Kommenden Freitag, 13. September, wird nun unter dem neuen Namen „Schrille Grille“ wieder aufgesperrt. Die Musik steht dabei nach wie vor im Vordergrund: Die Kooperationen mit bekannten Wiener DJs sowie den Sendern FM4 und Superfly Radio sollen dem Lokal, aber auch dem Univiertel einen gewissen „Frischekick“ verleihen. VENA Gastro Börse www.grazer.at Noch ist die künftige Schrille Grille eine Baustelle: Inhaber Andreas Rambacher (l.) und Künstler Christian Köstinger haben bis zur Eröffnung am Freitag noch zu tun. KK

2021