7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

7. Oktober 2018

  • Text
  • Graz
  • Oktober
  • Grazer
  • Stadt
  • Herbst
  • Steiermark
  • Rifter
  • Menschen
  • Christian
  • Woche
- Jeder sechste Grazer fordert: Raucher müssen draußen bleiben - Graz: Einfahrt Ost wird Glanzstück - Landtagsabgeordnete als Star im Korea-TV - Stadt feiert Ehrenamtliche - 2000 Grazer für neuesten Weltrekord-Versuch gebraucht - steirischer herbst wird weltweit in den Medien gefeiert - Neuer Trinkbrunnen im Bezirks-Sportpark Jakomini - Gastro-Urgestein Albert Kriwetz verlässt die Bar Albert - Wartburg bei der Uni ist zurück - ASKÖ-Center: Umbau im Finale

20 szene www.grazer.at

20 szene www.grazer.at 7. OKTOBER 2018 E v e n t s In bester Gesellschaft Von Verena Leitold ✏ verena.leitold@grazer.at Mitarbeit: Vojo Radkovic und Philipp Braunegger Frauenpower wurde gekürt ■■ Geballte Frauenpower gab es bei der diesjährigen Kür der steirischen Unternehmerinnen des Jahres im Europasaal der Wirtschaftskammer. WK- Präsident Josef Herk, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Frau-in-der-Wirtschaft-Landesvorsitzende Adelheid Moretti gratulierten Eva Sigl und Andrea Heinzle von „Qualizyme Diagnostics“ (Kategorie „Innovation – neue Geschäftsfelder“), Laura, Katharina und Klara Habel vom Big Power Fitness Snack („Startup – Neugründung“), Allergo- San-Gründerin Anita Frauwallner („Besondere unternehmerische Leistung“) sowie Spitzwegerich-Chefin Heidi Wallner („Regionalität – Nachhaltigkeit“). Josef Herk, die Siegerinnen Andrea Heinzle, Eva Sigl, Anita Frauwallner, Klara Habel und Heidi Wallner sowie Adelheid Moretti und Barbara Eibinger-Miedl (v. l.) FISCHER Florian Stanek vom Next Liberty wurde bester Hauptdarsteller.Matzen Gestiefelter Kater gewinnt ■■ Florian Stanek wurde beim Deutschen Musical Theater Preis für seine schauspielerischen Leistungen in „Der gestiefelte Kater“ im Next Liberty als bester Hauptdarsteller gekürt. Sturm & Maroni: Landesrätin Ursula Lackner (r.) mit Claudia Klimt-Weithaler Namensvetter: Ursula Lackner und VP-Klubobmann Karl Lackner SAMEC (2) Sturm & Maroni ■■ Mit einem kleinen Herbstfest im Landhaushof und steirischer Musik eröffnete Landesrätin Ursula Lackner diese Woche die Maroni-und-Sturm-Saison. Zum Anprosten kamen unter anderen die Klubobleute Karl Lackner (ÖVP), Stefan Hermann (FPÖ), Claudia Klimt-Weithaler (KPÖ) sowie die Landtagsabgeordneten Wolfgang Moitzi und Lara Köck (Grüne) sowie Liane Moitzi (FPÖ). Der dreifache Ironman Sepp Resnik hält einen Vortrag in Graz. KK Sport-Guru hält Benefiz-Vortrag ■■ Für den guten Zweck hält Sepp Resnik, Extremsportler und Trainer von Tennisstar Dominic Thiem, zum ersten Mal einen Vortrag in seiner Heimatstadt Graz: „Fit wie ein Turnschuh“. Am 19. Oktober wird im neuen Raiffeisen- Sportpark Hüttenbrennergasse zugunsten von Met Kurt, der durch einen tragischen Unfall seit 2016 querschnittsgelähmt ist, gesammelt. Eröffnung: Hallo süßes Graz! ■■ In der Achse Sporgasse/Sackstraße geht es mit mehreren Süßigkeitengeschäften, Confiserien und Konditoreien inzwischen ja ganz schön süß zu. Jetzt eröffneten Christine und Hubert Berger auch ihre Confiserie Berger in der Sporgasse. „Als wir Graz mit seiner historischen Altstadt und dem südlichen Flair zum ersten Mal besuchten, waren wir sofort begeistert“, schwärmt die Chefin, die Standorte in Tirol und Salzburg betreibt. Zur Feier des Tages gab’s da einen Schoko-Uhrturm mit der Aufschrift „Hallo Graz!“. „Hallo Bergers“, sagten auch WK- Vizepräsident Jürgen Roth, Landtagsabgeordnete Sandra Holasek, Gemeinderat Harry Pogner sowie die Juweliere Hermann und Klaus Weikhard. Schupp (l.) traf auf der Münchner „Wiesn“ auf die Bayern- Legenden-Kollegen wie Giovane Elber (r.). fc bayern (2) Christine und Hubert Berger mit WK-Vizepräsident Jürgen Roth (l.) und Juwelier Klaus Weikhard (3. v. l.) berger Legendärer „Wiesn“-Treff ■■ Der Besuch am Münchner Oktoberfest war den Stars des FC Bayern nach den letzten eher mäßigen Leistungen (noch) nicht erlaubt. Die Legendenmannschaft „Bayern Legends“ durfte sehr wohl! Mit dabei: Wahl-Grazer und Ex-Sturm-Kicker Markus Schupp. „Ich mag solche Treffen mit ehemaligen Wegbegleitern sehr gerne. Vor allem, dass Präsident Uli Hoeneß vorbeischaute, war super!“ Dieser gesellte sich zu Schupp und den Stars um Luca Toni, Giovane Elber und Co ins Obergeschoß des kultigen und bummvollen „Paulaner“-Zeltes. Und vielleicht dürfen die aktuellen Bayern-Stars dann ja auch noch „a Moß“ heben.

7. OKTOBER 2018 www.grazer.at szene Plattenfans ging das Herz auf ■ ■ „Ich habe wirklich gelitten, aus über 10.000 genau 101 herauszugreifen“, gestand FH-Medieninstitutsleiter Heinz M. Fischer. Nach „The Orange Age“ im letzten Jahr zeigte das designforum Steiermark jetzt die zweite Ausstellung mit Exponaten aus seiner Privatsammlung: „Vinyl Cover Art“ mit legendären und herausragenden Designs von Plattencovern. „Das M. in Heinz M. Fischer steht für Medien“, scherzte Creative-Industries-Geschäftsführer Eberhard Schrempf und verriet: „Es ist un- Plattenfans unter sich: Eberhard Schrempf, Barbara Eibinger-Miedl, Günter Riegler und Heinz M. Fischer (v. l.) glaublich, sein ganzes Haus ist voll mit Medien: Schallplatten, Radios, Fernseher, Magazine!“ An der Platten-Schau hatte auch Stadtrat Günter Riegler seinen Spaß. Er brachte gleich ein Lieblingscover aus seiner Privatsammlung mit: das Album „Atom Heart Mother“ von Pink Floyd (siehe Bild unten). Und auch Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl meinte: „Auch mein Herz schlägt höher – obwohl ich ein Kind der 80er bin, wo sich langsam Kassetten durchgesetzt haben. An meine erste Kassette kann ich mich nicht erinnern, an die erste Platte schon – zu meinem eigenen Schutz verrate ich aber nicht, welche das war!“ Zum Schmökern und In-Erinnerung-Schwelgen kamen etwa auch Joanneum-Chef Wolfgang Muchitsch, Juwelier Hans Schullin, Designer Thomas Feichtner, seit Anfang des Monats Studiengangsleiter für Industrial Design an der FH Joanneum, und Kollege Karl Stocker, Leiter des Instituts für Informationsdesign. VENA Designer und Neo-FH-Joanneum-Institutsleiter Thomas Feichtner (l.) und Juwelier Hans Schullin SCHERIAU (2) 21 Runde am Black-Jack-Tisch: Fanco Foda (r.) traf Fans im Casino. KANIZAJ Nachspiel mit Franco Foda ■■ Die Fußball-WM ist zwar schon wieder eine Zeitlang vorbei, nichtsdestotrotz gab es jetzt im Casino einen ganzen Abend lang „Nachspielzeit“: Zwölf Gewinner durften zum Meet & Greet mit Teamchef Franco Foda. „Ab jetzt zählt nur gewinnen“, war da seine knallharte Analyse vor den nächsten Spielen in der Nations League. Nach dem Fachsimpeln beim Dinner im Cuisino gab’s auch eine Runde am Black-Jack-Tisch. Pilatus’ Geburtstagswunsch ■■ Zum 25. Geburtstag beschenkten sich die Pilatus- Chefs Roland Supper und Günter Schröttner selbst und erfüllten sich einen langjährigen Wunsch: ein Raum- und Shop-Konzept, das ihr Lebensgefühl, ihre Vision von Mode widerspiegelt. „Unsere Idee war es immer, dass es nichts Schöneres gibt, als jeden Morgen vor seinem Kleiderkasten zu stehen und sich nach Lust und Laune individuell anziehen zu können“, erklärten die beiden. Mit Martin Lesjak und dem Architekturbüro Inocard ist das jetzt gelungen. Zur Wiedereröffnung und 25-Jahr-Feier kamen etwa Kastner-Vorstand Thomas Böck und die Gastronomen Stefan Heissenberger (Frankowitsch), Rene Janger (Glockenspiel) und Christoph Feilhofer (Freigeist). 25 Jahre Pilatus: Günter Schröttner, Martin Lesjak, Roland Supper, Uwe Foitl und Michael Gattermeyer (v. l.) Film steirisch, Buffet steirisch KK Enoteca kostet Gemüse & Obst ■■ Giacinto Battaglia von der „Enoteca dei Ciclopi“ hat sich jetzt mit Enrico Bellio von der italienischen Firma „Nonno Andrea“ zusammengetan und zur Verkostung von Gemüsesorten wie rotem Radicchio, weißem Spargel, Kürbis, kleinen Tomaten, Zucchini und Obst wie Kiwi, Birne, Mango, Erdbeere und Pfirsich aus Treviso geladen. Roland Berger (5. hinten von l.) mit Team und Freunden nach der gelungenen Filmpremiere andrea schramek ■■ Der Grazer Filmer Roland Berger war rundum glücklich und zufrieden. Die Präsentation seines Filmes „Die Czernys und das Werden der Steiermark“ in der Wirtschaftskammer Graz war ein voller Erfolg. Berger erzählt in dem Film die Geschichte der Steiermark von der Zeit nach dem Napoleonischen Krieg bis zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg. Im Film spielen unter anderen Rolands Bruder Helmut Berger, Johannes Silberschneider, Franz Buchrieser, Margarethe Tiesel. Bei der Premiere waren etwa WK-Präsident Josef Herk, Landesrat Hans Seitinger, Rektorin Elgrid Messner. Zum Schmausen gab’s Brathendln und Schweinsbraten. Enrico Bellio (l.) und Giacinto Battaglia in der Enoteca dei Ciclopi KK

2021