7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 3 Monaten

7. November 2021

  • Text
  • Verena
  • Seitinger
  • Steirischen
  • Personen
  • Steiermark
  • Millionen
  • Woche
  • Grazer
  • November
  • Graz
- Hunderte Millionen Euro für den Zugausbau in Graz - Altstadt: Weltkulturerbe in Gefahr - Das Café Ritter kehrt zurück - Zu viele Corona-Fälle in Grazer Lokalen - Zwei Grazer sind die besten Barkeeper in Österreich

28 sport graz

28 sport graz www.grazer.at 7. NOVEMBER 2021 Fabian Kleindienst 28 fabian.kleindienst@grazer.at Als Goalie ist man manchmal der Hero, manchmal der Zero.“ Sturm-Tormann Jörg Siebenhandl freute sich über seine starke Leistung am Donnerstag und hatte auch Lob für seine Mannschaftskollegen übrig, die aushalfen, wenn er einmal geschlagen war. Fußball & Eishockey: Grazer Die Sturm-Frauen feierten im letzten Heimspiel eine starke Leistung beim Unentschieden gegen St. Pölten, bevor man Neulengbach vergangene Woche auswärts 4:1 schlug. Die DEC Devils Graz siegten gegen die Junior Capitals „Flyers“ aus Wien klar mit 5:0. GEPA, DEC DEVILS GRAZ / VANESSA STEINER S P O R T In Bewegung fabian.kleindienst@grazer.at Jugendschach ■ Nach einem Jahr kehrt die steirische Jugendschachrallye wieder nach Gratwein-Straßengel zurück. Alle schachbegeisterten Kinder und Jugendlichen (Jahrgang 2005 und jünger) können sich dabei heute ab 9.45 Uhr im sogenannten Spiel der Könige messen. Gewertet wird in den Altersklassen U8, U10, U12, U14, U16 und nach Spielstärke (Einsteiger, Fortgeschrittene). Einsteiger sind willkommen. In Gratwein-Straßengel steigt heute die steirische Jugendschachrallye. GETTY In Kalsdorf wurden letzte Woche die Kart-Landesmeister gekürt. Kart-Meisterschaft ■ Vergangene Woche gingen die steirischen Kartmeisterschaften über die Bühne. In mehreren spannenden Rennen konnten sich einige Fahrer profilieren. In der Kategorie Bambini gewann Nico Fragner, in der Kategorie KZ2 Alexander Hauser. Ilai Schenk wurde Erster bei Rotax Micro, Dylan Ameye bei Rotax Mini. Rotax-Senior-Landesmeister wurde Felix Furlan, in der Kategorie Rotax Junior gewann Luca Schlegl. Letzterer gewann alle Läufe und erfuhr die maximal mögliche Punktezahl, außerdem wurde er heuer österreichischer Vizestaatsmeister. KK Giants zu null ■ Die U18 der Projekt Spielberg Graz Giants legte mit einem 56:0 gegen die Salzburg Ducks einen extrem starken Saisonendspurt hin. Dabei zeigte sich die Defensive extrem stabil, währen die Offense ebenso ablieferte. Gestern ging es gegen die Swarco Raiders Tirol um den zweiten Platz – in dieser Altersklasse gibt es keine Playoffs und kein Finalspiel. Heute ist noch das U16-Team im Einsatz. Auswärts geht es um 12 Uhr in den Playoffs gegen die Dacia Vienna Vikings. Die Jugend der Grazer Giants legte einen guten Saisonabschluss hin.KUNZFELD & KUNZFELD Die Spieler vom UBSC um Lesley Varner (im Bild) zeigen auf. GEPA Ungeschlagen ■ Weiterhin stark präsentieren sich die Grazer Basketballer vom UBSC Graz. Vergangene Woche besiegte man die „Unger Steel Gunners Oberwart“ mit 73:69, in der Tabelle steht man hinter ebendiesen ungeschlagen mit sechs Punkten aus drei Spielen auf Rang 2 – bei einem Spiel weniger. Heute geht es daheim um 17.30 Uhr gegen die Traiskirchen Lions. Ebenfalls im Einsatz ist heute das UBSC-Damenteam. Um 17.30 Uhr geht es für die nach vier Spielen mit einem Sieg auf Rang sechs liegenden Grazerinnen gegen die Vienna D.C. Timberwolves.

7. NOVEMBER 2021 www.grazer.at sport graz 29 OHA! ➜ Drei Titel zum 90er Die „Boxunion Heros Graz“ feierten letzte Woche passend zu ihrem 90-jährigen Bestehen drei Staatsmeistertitel. Aus für Markus Schopp Sturm-Legende Markus Schopp musste bei Barnsley in England nach sieben Niederlagen in Folge den Hut nehmen. GEPA (2), RUDOLF WEHRL Frauenteams trumpfen auf OJE! ➜ TOLL. Die Sturm- Damen sind bisher ungeschlagen, die DEC Devils mischen aktuell in der Eishockey-Bundesliga ganz vorne mit. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Es läuft, im Grazer Fußball und im Eishockey – zumindest bei den Damen. So trumpfen die Sturm-Frauen und auch DEC Devils, die Graz in der Damen-Eishockey-Bundesliga vertreten, in dieser Saison bisher auf. Erstere sind bisher überhaupt ungeschlagen, Zweitere gewannen vier ihrer bisher fünf Saisonspiele – und ruhten die vergangene Woche auf dem ersten Tabellenplatz. Gut verstärkt „Von der Tabellenkonstellation her ist es ja schon im letzten Jahr gut gelaufen (am Ende lachte man von Rang 3, Anm.)“, erzählt Sturms Frauenfußball-Leiter Mario Karner. „Über den Sommer haben wir dann akribisch gearbeitet, uns punktuell verstärkt – gleichzeitig sind die Spielerinnen, die unseren Stamm gebildet haben, reifer geworden.“ Zwar musste man mit Katja Wienerroither und Nina Predanic die beiden besten Scorerinnen der Vorsaison abgeben, neue Spielerinnen wie Sophie Hillebrand (bisher schon fünf Saisontore) machen das bisher aber ver- gessen. Mit dem Unentschieden gegen Meister St. Pölten habe man zuletzt, so Karner, ein Signal gegen die Übermacht der Niederösterreicher gesetzt. „Wir waren die spielbestimmende Mannschaft.“ Heute geht es auswärts gegen Südburgenland – ein kleiner Angstgegner. „Diesmal geht es gegen einen tiefstehenden Gegner, aber wir haben uns akribisch darauf vorbereitet“, so Karner. Großes Potenzial Zufrieden mit der bisherigen Saison zeigt man sich bei den DEC Devils Graz. Trainer Takashi Linzbichler: „Wir haben uns in den letzten Jahren konsequent professionalisiert und konnten ja schon im letzten Jahr die Bronzemedaille in der Bundesliga gewinnen – die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte.“ Damit werde man auch für neue Spielerinnen attraktiver. „Unser aktuelles Team ist wohl die beste Mannschaft, die wir in Graz je hatten“, ist Linzbichler überzeugt. Dass viel Potenzial in der Grazer Mannschaft steckt, belegt auch, dass mit Marja Linzbichler und Lisa Schröfl zwei Spielerinnen in den Nationalkader für die Olympia-Qualifikation von 11. bis 14. November 2021 in Füssen in Deutschland berufen wurden. Andere Grazer Aushängeschildern suchen noch ihren Rhythmus: Die UVC-Damen, immerhin Volleyball-Vizemeisterinnen, sind bisher im Tabellen-Mittelfeld, selbiges gilt für die Basketballerinnen von UBI Graz, letztes Jahr ebenso Vizemeister und Meister 2019. Der SK Sturm feierte am Donnerstag das Unentschieden gegen Real Sociedad. GEPA Der erste Punkt in der EL ■ „Ein grandioser Punktgewinn“, zeigte sich Sturm-Trainer Christian Ilzer nach dem Europa- League-Auswärtsspiel gegen den spanischen Tabellenführer Real Sociedad begeistert. Nach drei Niederlagen können die Grazer aufgrund eines umkämpften 1:1 in Spanien erstmals anschreiben. Das hat man – neben dem einmal mehr umtriebigen, gefährlichen und treffsicheren Jakob Jantscher, der die Mannschaft als Kapitän aufs Feld führte – vor allem einer konzentrierten Defensivleistung zu verdanken. Und einem starken Jörg Siebenhandl im Tor. Denn der Faktor Expected Goals (xG), der angibt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Chance war, zu einem Tor zu führen, spricht eine deutliche Sprache. Laut der beliebten App infogol betrug der xG-Wert aufseiten Real Sociedads 4.11, auf Seiten Sturms 0.94. Der Punktgewinn beendete auch Sturms Niederlagen-Serie. Darauf soll heute in der Liga auswärts um 14.30 Uhr gegen Altach aufgebaut werden.

2021