7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

7. März 2021

  • Text
  • Leerstand
  • Giraffe
  • Zahnarzt
  • Weltfrauentag
  • Wohnungen
  • Grazer
  • Graz
- Zahnarzt-Horror in Graz-Umgebung - Aiola-Giraffe wurde gestohlen - 38.615 Wohnungen stehen in Graz leer - Zweiter Mr. Falafel hat aufgesperrt - Frauentag: Grazer Powerfrauen stehen für ihre Rechte ein

24 motor www.grazer.at

24 motor www.grazer.at 7. MÄRZ 2021 Autojahr mit Ein echter „Star“ unter den vielen tollen Elektro-Modellen dieses Autojahres ist der Ford Mustang SUV Mach-E. Ein gelungener Mustang-E-Einstieg. FORD Neu im Angebot von BMW ist das 4er Cabrio. BMW und Mini trumpfen in diesem Jahr auf und kommen gleich mit 16 neuen Automodellen. BMW VIELFALT. Auch 2021 wird ein Autojahr. Rund 160 neue Modelle rollen auf uns zu, darunter viele E-Autos, Hybride und auch viele Klassiker. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Die Corona-Pandemie hat zwar das Neuwagengeschäft eine Zeitlang nahezu stillgelegt. Die Autofahrer haben mangels geöffneter Autohäuser ihre alten Autos behalten und einen Neuwagenkauf verschoben. Die Hersteller hatten Produktionsprobleme, teilweise standen die Fließbänder still, aber jetzt rollt alles wieder und jede Marke hat sich viel Neues für 2021 vorgenommen. BMW und Mini kommen gleich mit 16 neuen Modellen. Mercedes feiert 13 Auto-Premieren, VW folgt mit zwölf und Porsche immerhin noch mit acht neuen Modellen. Hingegen stehen Mitsubishi, Honda und Suzuki mit nur je einem neuen Modell im Autokalender 2021. Viel tut sich bei den Elektroautos und den Hybrid-Modellen. Hier wird der Markt mit mehr als 50 Neuheiten beliefert. Kein Ende ist beim SUV-Boom zu verzeichnen, wenngleich auch hier etliche der neuen Autos elektrisch oder mit Hybrid- Antrieb rollen. Bleiben wir bei den E-Autos. Mercedes-Freunde dürfen sich auf die drei neuen Modelle EQA, EQB und EQS freuen. Große Premiere auch bei BMW. Ein Hit wird die erste Elektro-Limousine i4 werden. Bei Audi setzt man auf den Gran Turismo und auf den Q4 e-tron, Höhepunkt des Autojahres 2021

7. MÄRZ 2021 www.grazer.at motor 25 160 Premieren bei Audi ist aber der Q4 e-tron Sportback. Dieses E-Auto bietet eine Reichweite von 430 Kilometern, sprintet von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wurde mit 250 km/h begrenzt. Dieses E-Auto hat 590 PS. VW gibt sich lässig und geht mit dem SUV-Coupé ID.5 ins Rennen. Es wird auch mehr leistbare Elektroautos in diesem Jahr geben. Dacia bringt das SUV Spring in die Autowelt und wird gemeinsam mit dem SsangYong E100 die Preisgestaltung für E-Autos durcheinanderbringen. Als besonderes Auto wird das erste elektrische Cupra- SUV sein Debüt feiern. Es gibt etliche Autofahrer, die sich noch nicht wirklich mit einem Elektroauto anfreunden können. Aber bei den Hybrid- Systemen schlagen auch die E- Skeptiker zu. Auf diesem Sektor ist Toyota Pionier und hat mit dem Yaris Cross und dem Corolla Cross gleich zwei heiße Eisen im Rennen um Verkaufszahlen. Alfa-Romeo-Fans warten schon sehnsüchtig auf den Alfa Tonale. Auch bei den herkömmlichen Antriebssystemen der Benzinund Dieselmotoren tut sich viel in diesem Jahr. Bei BMW gibt man Vollgas, und das mit dem BMW M3 und dem BMW-Coupé mit 510 PS. Den BMW 4er wird es als Cabrio geben. Mercedes kommt mit der neuen C-Klasse, ein Geheimnis ist noch der neue Mercedes SL. Hier noch eine kleine Auswahl an neuen Autos 2021: Ford Mustang Mach-E, Nissan Ariya, Opel Mokka, Skoda Enyaq iV, Opel Astra, Kia Sportage, Peugeot 308, Hyundai i20 N, VW Tiguan, VW Golf R Variant, VW T7 Multivan, Hyundai Bayon, RAM 1500 TRX, Nissan Qashqai, Renault Kadjar II, Mitsubishi Outlander, Jeep Gladiator, Porsche 911 GT3. Die Liste an Neuheiten ist lang. Ein Hit bei den Ingolstädter Audi-Herstellern wird der Q5 Sportback in diesem an Premieren reichen Autojahr 2021 werden. Bei Toyota hat sich der neue Toyota Yaris die Auszeichnung „Auto des Jahres 2021“ geholt. Die Wahl zum „Car of the Year“ gibt es seit 1964. TOYOTA AUDI

2021