Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 5 Monaten

7. Februar 2022

  • Text
  • Energie
  • Biomasse
  • Kraftwerk
  • Steirer
  • Sterberate
  • Sterblichkeit
  • Corona
  • Blind
  • Rollstuhl
  • Barrierefrei
  • Stadtplan
  • Malik
  • April
  • Stadt
  • Morgen
  • Steiermark
  • Februar
  • Grazer
  • Graz
- Grazer realisieren einen barrierefreien Stadtplan - Seit Beginn der Corona-Pandemie sterben Steirer wieder jünger - Drei Grazer Biomasse-Kraftwerke: Idee kommt gut an

4 graz www.grazer.at

4 graz www.grazer.at 7. FEBRUAR 2022 Grazer Kraftwerke kommen gut an Drei Grazer Biomassekraftwerke, die vorwiegend mit steirischem Holz betrieben werden sollen – dieser Idee stehen Experten positiv gegenüber. GETTY SPANNEND. Der Vorschlag von Landesrat Johann Seitinger, drei Biokraftwerke in Graz zu bauen, stößt auf grundsätzliche Zustimmung bei der Energie Steiermark, die Stadt prüft und will noch heuer entscheiden. Von Tobit Schweighofer tobit.schweighofer@grazer.at In unserer Printausgabe am gestrigen Sonntag hat Landesrat Johann Seitinger seinen Vorschlag für drei neue Biomassekraftwerke in Graz öffenltich gemacht. Diese sollen mit Holz und Biogas betrieben werden. „In der Steiermark ist genug Holz vorhanden“, erklärt der Agrarlandesrat. „Jahr für Jahr wachsen rund acht Millionen Festmeter Holz nach, aber nur die Hälfte davon wird geerntet.“ Graz wird mit Fernwärme aus Mellach (Gaskraftwerk Verbund), Gratkorn (Abwärme Sappi) und dem Heizwerk in der Puchstraße (Gas) versorgt. „Derzeit kommt der Großteil der Grazer Fernwärme aus fossilen Energieträgern. Das schadet der Umwelt und macht Graz von Gaslieferungen aus dem Ausland abhängig.“ Positive Reaktionen Für seinen Vorstoß erntet Seitinger durchwegs positive Reaktionen. „Jeder Beitrag, der mehr grüne Wärme herbeiführt, ist höchst willkommen“, erklärt der Sprecher der Energie Steiermark Urs Harnik. „Erneuerbare Energie darf nicht nur auf Stromproduktion beschränkt werden, sondern man muss auch das Heizen mit im Auge haben. Zudem müssen dementsprechende Mengen an Biomasse vorhanden sein. Wenn man den Spagat von Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Ökologisierung schafft, ist dagegen absolut nichts zu sagen.“ Neben dem Umweltaspekt zählt Seitinger zahlreiche weitere Vorteile seiner Vision auf: „Wir werden unabhängig von Gasimporten aus Russland und anderen womöglich instabilen Ländern. Erdgas ist klimaschädlich. Die CO2-Emissionen betragen bei Erdgas je nach Wirkungsgrad der Verbrennungsanlage circa 0,35 Kilogramm pro Kilowattstunde. Zieht man die maximale Liefermenge des Kraftwerks Mellach von 600 Gigawattstunden als Vergleichswert heran, können durch den Einsatz von CO2-neutraler Biomasse 210.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden.“ Diese Rechnung ist logischerweise auch für die für Umweltaspekte zuständige Bürgermeister-Stellvertreterin Judith Schwentner interessant. „Wir arbeiten in der Wärmearbeitsgruppe schon seit Langem an diesem Thema, wie an vielen Ideen zur nachhaltigen Energiegewinnung. Die vorgelegten Zahlen sind aber so nicht schlüssig, man muss viele Aspekte bedenken und natürlich auch die Feinstaubbelastung mitbedenken.“ Auch wenn es für einen Entscheidung zu früh ist, will man im Laufe des Jahres zu einem Ergebnis kommen. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/ 80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Redaktions-Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/ 80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | Victoria Purkarthofer (0664 / 80 666 6528 ) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 176.193 (Der Grazer, wö, ÖAK 1.HJ 2021). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

7. FEBRUAR 2022 www.grazer.at ■ Ebenfalls gestern Nachmittag wurde ein 25-jähriger in Graz wohnhafter Afghane von gleich neun Männern attackiert und mit einem Messer am Kopf verletzt. Der Grund: Er dürfte bei einer Fußgängerunterführung ein Livevideo über eine Onlinegraz 5 C H R O N I K Blaulicht Report ✏ verena.leitold@grazer.at Drogen-Lenker aus Verkehr gezogen ■ Sonntagnachmittag fiel Grazer Polizisten ein Auto am Bahnhofgürtel auf, aus dem extrem viel Rauch ausgestoßen wurde. Als sie den Lenker aufhielten, konnten sie außerdem Cannabis riechen. Der 21-Jährige aus dem Bezirk Leoben wurde einem Suchtmitteltest unterzogen, der auch positiv ausfiel. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenomen. Doch damit nicht genug: Ein Passant sah während der Amtshandlung, dass etwas über eine Mauer geworfen wurde. Als sich die Polizisten erneut zur Örtlichkeit begaben, trafen sie wieder auf den Lenker und seinen Beifahrer – sitzend in ih- Nach einem Unfall in Kalsdorf musste der Helikopter kommen. rem Auto. Und erneut rochen sie Cannabis. Dieses wurde daraufhin auch beim Beifahrer sichergestellt. Beide werden angezeigt. Messerattacke in Graz-Puntigam FF KALSDORF plattform gestreamt haben, das auch den Mann mit dem Messer gezeigt haben dürfte. Der 25-Jährige wurde vom Roten Kreuz ins UKH gebracht. Da er stark alkoholisiert war, konnte bisher keine Befragung durchgeführt werden. Einbruchsdiebstahl im Bezirk Eggenberg ■ Ein 27-Jähriger verständigte in der Nacht auf Sonntag in Eggenberg den Notruf, nachdem er von Geräuschen aus dem Keller geweckt worden war. Vor dem Wohn- haus wartete er dann auf die Polizei. Dabei sah er einen Mann, der mit einem E-Scooter herauskam und in Richtung Alte Poststraße flüchtete. Die Streife konnte ihn daraufhin festnehmen: Es handelte sich um einen 23-jährigen Grazer – er wurde in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert. Schwerer Unfall mit Heli in Kalsdorf ■ In der Feldkirchner Straße landete ein Auto heute im Graben. Eine Person musste von der Freiwilligen Feuerwehr Kalsdorf aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die genaueren Umfallumstände sind derzeit noch nicht bekannt. Wiesenbrand in Seiersberg bei Graz ■ In Seiersberg brannte am Samstag eine rund 400 Quadratmeter große Wiesenfläche. Die Freiwillige Feuerwehr musste den Brand löschen. COMEDY ROAD SHOW 2022 LIVE! mit Günther Lainer Caroline Athanasiadis Gerald Fleischhacker 16. 03. 2022 Lieboch 23. 03. 2022 Gleisdorf 24. 03. 2022 Fohnsdorf 21. 04. 2022 Leibnitz Tickets online auf dieselkino.at und an der Kinokasse erhältlich

2022

2021