7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 10 Monaten

7. Februar 2021

- Graz ist Vorbild als Klimainnovationsstadt - Zehn Jahre Soko Altstadt - Computer-Arbeitsplätze in Stadtbibliotheken - Liebenauer kämpfen für Filiale: Grazer Postpartner sterben langsam aus - Es wird zu viel Salz gestreut: Bauliche Maßnahmen können Bäume retten

4 graz graz

4 graz graz www.grazer.at 7. FEBRUAR 2021 4 redaktion@grazer.at & 0316 / 23 21 10 Wir müssen immer zuerst an die Rechte und an das Wohl von Kindern denken.“ Werner Kogler zur Kindeswohlkommission, die bei Abschiebungen beraten soll BKA/andy wenzel Graz ist Vorbild als SP-Chef Michael Ehmann vergibt kostenlose Masken. SPÖ GRAZ SP Graz verteilt gratis Masken ■ Die SPÖ Graz hat diese Woche beim Grazer Unternehmen Aventrium FFP2-Masken angekauft und teilt bereits gratis Masken an Grazer aus. „Wir werden im nächsten Gemeinderat darauf drängen, dass sich zumindest die Stadt Graz – wenn sie selbst FFP2-Masken anschafft – ausschließlich bei heimischen Unternehmen eindeckt“, so SP-Chef Michael Ehmann, der nur wenig Verständnis dafür hat, dass die Regierung sich mit Masken aus Asien eindeckt. LH Schützenhöfer bekam einen Einblick in die Medizintechnik.LAND STEIERMARK Schützenhöfer bei Technomed ■ Das Grazer Unternehmen Technomed Medizintechnik hat Covid-Antigen-Schnelltests entwickelt, die mittlerweile international gefragt sind. „Diese Woche konnte ich mir bei einem Besuch am Standort einen Einblick in die Entwicklung verschaffen. Möglichst flächendeckende Antigen- Schnelltests sind weiterhin ein wichtiger Faktor in der Bewältigung der Covid-Epidemie“, so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Begrünte Fassaden, wie hier das UNIQA-Gebäude in der Grazer Annenstraße, sind klimafreundlich. derGrazer Wie achten Sie auf Klimabewusstsein? „Ich kaufe bewusst ein und nehme meine eigenen Verpackungen mit. Wie meine Uroma früher.“ Matthias Hilbert, 33, tech. Angestellter „Ich kaufe regional am Bauernmarkt. Außerdem habe ich einen eigenen Obst-und Gemüsegarten.“ Maria Hirmann, 70, Pensionistin „Ich versuche, so gut es geht auf Einweg-Verpackungen zu verzichten, und greife immer zu Pfandflaschen.“ Philipp Köck, 24, Jurist Blitzumfrage „Ich fahre immer mit dem Rad. Außerdem achte ich sehr darauf, Fast- Fashion zu vermeiden.“ Julia Zagorschak, 24, Studentin STADT GRAZ ? ALLE FOTOS: DER GRAZER „Ich ernähre mich vegan und versuche mich so weit es geht selbst zu versorgen. Sonst kaufe ich regional.“ B. Webendorfer, 30, Sozialarbeiterin

7. 7. FEBRUAR 2021 2021 www.grazer.at graz 5 ➜ TOP Sicherer Verkehr Die Steiermark war im Jänner das einzige Bundesland, in dem es keinen einzigen Verkehrstoten gab. GETTY (2) Grazer betrog via Dating-App Ein 44-jähriger Grazer erschlich sich über Dating-Apps über 100.000 Euro von 18 Frauen und zwei Männern. FLOP ➜ „Klimainnovationsstadt“ AMPEL AUF GRÜN. Bis 2030 will Graz klimaneutral sein, zuvor aber soll Graz als Klimainnovationsstadt Österreichs glänzen. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Das Haus Graz möchte Klimainnovationsstadt Österreichs werden und sozusagen als Vorzeigestadt vorangehen. Als Ziel wurde die Klimaneutralität bis 2030 definiert. Der jährliche Bericht des Fachbeirates für Klimaschutz in der Stadt Graz wird jetzt dem Bürgermeister vorgelegt und dann dem Gemeinderat präsentiert. Der Jahresbericht gibt auch Auskunft über das erste Jahr des Klimaschutzfonds und die mit dem Fonds finanzierten Projekte. Unter den Highlights des Jahresberichts findet man 17 vom Gemeinderat beschlossene und mit neun Millionen Euro finanzierte Projekte. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Fachbeirat haben in 26 Sitzungen rund 300 Arbeitsstunden aufgewendet. Eines der wichtigsten Projekte der nächsten Monate ist die Erarbeitung eines umfassenden Klimaschutzplans. Der Fachbeirat für Klimaschutz empfahl der Stadtverwaltung zusätzlich zu den bestehenden städtischen Strategien und Maßnahmen die Erarbeitung dieses Klimaschutzplans für Graz. Es sollen Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimawandelanpassung für alle Lebensbereiche gesammelt und weiter ausgebaut werden. Der Gemeinderat beschloss das am 5. November 2020 mit einstimmigem Grundsatzbeschluss. Für die Erarbeitung des Klimaschutzplans wurde die Grazer Energieagentur beauftragt, die gemeinsam mit den städtischen Abteilungen die Zielsetzungen und Maßnahmen zusammenführen und festlegen soll. Dabei sollen folgende Themenbereiche erarbeitet werden: Wie sieht die Klimabilanz im Haus Graz aus, wie im Stadtgebiet Graz, wie definiert die Stadt Graz ihre Klimaschutzziele, welche klimarelevanten Maßnahmen sind in Umsetzung oder in Planung und welche Klimaschutzpotenziale gibt es bei Mobiliät und Energie? Thomas Drage, Klimaschutzbeauftragter, Stadtbaudirektion: „Es ist großartig, wie viele Menschen sich bereits für den Klimaschutz engagieren und wie viele gute Projekte und Initiativen es in Graz schon gibt. Bürger, Vereine, NGOs, Unternehmen, Schulen und Universitäten – alle können einen wichtigen Beitrag leisten. Die Projekte aus dem Klimaschutzfonds können zusätzlich starke Impulse setzen, um Graz zur klimaneutralen Stadt zu entwickeln und an die Folgen des Klimawandels anzupassen.“ Der Klimaschutzplan soll, so heißt es aus der Stadtregierung, bis zum Herbst dieses Jahres fertig und vorgelegt werden. Graz wird jährlich um 1,2 Grad wärmer. Es eilt! Klimapreis für Jungunternehmer ■ Die neue Ausschreibung „Climate Business 100“ unterstützt klimarelevante Geschäftsmodelle und Projekte rund um grüne Technologien und Produkte. Unternehmen mit Sitz in Graz können ab sofort Anträge einreichen. Über den Klimaschutzfonds stellt die Stadt Graz 250.000 Euro zur Unterstützung innovativer und klimarelevanter Geschäftsmodelle und Projekte zur Verfügung. Pro Einreichung können 50 Prozent der Gesamtkosten und maximal 50.000 Euro gefördert werden. Die Ausschreibung richtet sich an Grazer Klein- und Kleinst unternehmen aus allen Branchen. Eingereichte Projekte müssen eine eindeutige Klimawirksamkeit aufweisen, also beispielsweise Treibhausgase oder lokale Emissionen reduzieren. Außerdem werden die strategische Relevanz sowie der Innovationsgehalt beurteilt, inwiefern das Projekt beispielsweise neue Lösungsansätze beinhaltet.

2021