7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

6. Mai 2018

  • Text
  • Cactus
  • Luef
  • Kurt
  • Heuer
  • Kinder
  • Damen
  • Hohensinner
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Grazer Bildungsstadtrat fordert: „Gesundheit muss in den Schulunterricht!“ - Kuhüberwachung & mitwachsendes Haus: Die skurrilsten Start-ups der Stadt - Gasthaus Klöcherperle ist zurück - Heimische In-Drinks für die Gastgartensaison

20 szene www.grazer.at

20 szene www.grazer.at 6. MAI 2018 DORIANS BLOG mit Dominik Ofner Wöchentlich präsentiert TV-Moderator und Schauspieler Dorian Steidl im „Grazer“ prominente Österreicher, die uns ihre ganz persönlichen Graz-Geschichten verraten. KK Ü ber 90 Mal im Jahr steht er mittlerweile auf der Bühne. Alles begann mit der TV-Show „Die große Chance“ – heute ist Dominik Ofner ein fixer Bestandteil der steirischen Musikszene. In seinen Songs geht es um Gefühle, und die spielen bei dem Künstler selbst ab und zu verrückt – vor allem wenn es um den SK Sturm geht. „Beim letzten Meistertitel 2011 war ich mit Freunden bereits zu Mittag beim Stadion!“ Es war die Zeit, als die 1 ½-Liter-Flaschen von Puntigamer auf den Markt kamen. „Ich muss gestehen, ich habe vom Spiel gar nichts mehr mitbekommen – auch, dass wir Meister wurden, ging an mir vorbei! Aber alle lagen sich in den Armen und so habe ich einfach mitgeweint!“ Hoffentlich sind es am Mittwoch ebenfalls Freudentränen, der Cup-Titel ist für die Blackies nach acht Jahren ja zum Greifen nahe. Dominik Ofner (r.) erzählte Dorian Steidl von seinen Erlebnissen, als Sturm das letzte Mal Meister wurde. Marc Pircher: Kein Alkohol! ■■ Es läuft bei Marc Pircher. Der Schlagerstar landet einen Hit nach dem anderen. „Comme Ci, Comme Ca“ war der Vorbote zum neuen Album „Laut und Leise“. Jetzt, zwischen vielen Promo-Terminen, schaute Pircher wieder beim „Grazer“ vorbei. Pircher: „Ein Pflichttermin. Das Album ist so, wie ich selbst bin, laut und leise. Es ist meine 26. CD. Aber mein ganzes Herzblut liegt in der neuen CD, ich hoffe, sie gefällt.“ Pircher gibt dafür Vollgas. 180 Termine stehen in diesem Jahr an. „Ich weiß, ich sollte leiser treten. Mein Geheimnis ist: Kein Tropfen Alkohol. Sonst schaffts du das nicht.“ In die Nähe von Graz kommt Pircher live auch: 18. Mai eigenes Fantreffen in der Kirschenhalle in Hitzendorf. Die Veranstalter Philipp Pronegg, Romana Möstl und Andrea Ruschka (v.l.) luden zur ersten Wine Battle. LUEF (2) Alle Fotos auf www.grazer.at Tätowiererin Carola Deutsch (l.) und Schwester Sabrina von „Decasa“ Pircher kommt mit jedem neuen Album in die „grazer- Redaktion“. Für mich ein Pflichttermin, sagt er. SCHERIAU Wine Battle & Rooftop-Party ■■ Zwei Winzer kämpften bei der ersten Wine Battle, veranstaltet von Andrea Ruschka, Romana Möstl und Philipp Pronegg, um einen Platz auf der Weinkarte im Freiblick. Am Schluss war das Ergebnis eindeutig: Den Muscaris vom Hirschmugl – Domaene Seggauberg und den Chardonnay von PreinerWein kann man jetzt einen Monat lang verkosten. Unter den Gästen: Hausherr Michi Schunko, Kastner-Vorstand Thomas Böck, Coiffeur Chris toph Skoff, Sänger Leo Aberer, die Künstlerinnen Carola und Sabrina Deutsch sowie die Kicker Lukas Spendlhofer, Marko Stankovic und Patrick Puchegger.

6. MAI 2018 www.grazer.at szene Startschuss für Wein-Grillerei ■■ Grillen und Wein, das ist fein! Am Donnerstag startete das Laufke, das vor Kurzem ja neu eröffnet wurde, in die Grillsaison. Jeden Donnerstag präsentieren in dem Traditionslokal jetzt andere Winzer ihre Weine. Den Anfang machten die Weinbauern Hannes Sabathi mit seinem Graz-Wein „Falter Ego“, Christoph Wachter-Wiesler, Markus Faulhammer und Jürgen Trummer. Küchenchef Philipp Dyczek schmiss dazu Steaks, Koteletts, Goldbrassen und Wolfsbarsche auf den Grill. Die neuen Hausherren Herbert König, Markus Neuhold und Jakob Schönberger begrüßen im Mai etwa noch Michi Lorenz, Stefan Tement oder Christoph Polz. Die neuen „Laufke“-Capos: Jakob Schönberger, Küchenchef Philipp Dyczek, Markus Neuhold und Herbert König (v.l.)LUEF (2) 21 Christoph Wachter-Wiesler, Hannes Sabathi und Markus Faulhammer (v.l.) Savo Ekmecic als legendärer GAK-Goalie in langen Seidenhosen (li.) und als Kantinen-Wirt in GöstingCAGRAN (2) „Scheenstes Tormann“ 70! ■■ 2002 wurde er zum „Jahrhundertspieler“ gekürt, der legendäre GAK-Goalie Savo Ekmecic, der mit 269 Spielen en suite in seinen langen Seidenhosen zum Kulttormann wurde. Am kommenden Mittwoch wird Savo 70. Es war ein langer Weg von Metkovic im südlichsten Zipfel Kroatiens bis nach Graz. Zwischenstopp in Sarajewo, wo er auch im jugoslawischen Olympiateam spielte. In Graz, nach der erfolgreichen Zeit beim GAK war Savo Trainer. Seit 1995 betreibt der Goalie seine Kantine am Sportplatz Gösting. Seit mehr als 40 Jahren ist Ekmecic Andritzer und ebenso stolzer Großvater. Als solcher begleitet er seinen Enkel David (7) täglich zur Schule. David: „Ich habe dem Jahrhunderttormann schon ein paar Mal ein Tor geschossen...“ „der Grazer“ Frühstücks-Pass LECKER. Jetzt heißt es wieder fünf Mal in beliebten Cafès frühstücken bei einem Preis von nur 27 Euro! Mit unserem „der Grazer“ Frühstücks-Pass ist das möglich – solange der Vorrat reicht. Der „Grazer“-Frühstücks-Pass ist wieder da! Fünf Mal frühstücken um nur 27 Euro, bei einem Wert von 57,90 Euro! Idyllische Plätze und nur das Beste von Graz und Umgebung. Die Gutscheine gelten für einen Cafè-Rosenhain-Brunch Frühstücks-Pass im Café Rosenhain, für ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im Hotel Novapark Graz, ein Frühstück im Café Promenade, ein Frühstück im Raabarista und für ein „Parks Klassik“ im Parks. Aber nur, so lange der Vorrat reicht, also schnell sein. ■■5-mal frühstücken für nur 27 Euro. ■■Im Wert von 57,90 Euro. ■■Die Gutscheine sind gültig für: siehe Text ■■Erhältlich in allen teilnehmenden Lokalen, im s’Fachl, bei Ö-Ticket und bei „der Grazer“ am Gadollaplatz 1 Köstlich frühstücken in ausgewählten Lokalen in Graz und Umgebung für nur 27 Euro. Das Café Rosenhain (links) bietet einen idyllischen Gastgarten und das Café Promenade ein ausgewogenes Frühstück. KERNASENKO, STAJAN

2021