7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 5 Monaten

6. Juli 2021

  • Text
  • Strassengel
  • Gratwein
  • Rechnungshof
  • Landtag
  • Gemeinderatswahl
  • Koalition
  • Hochwasserschutz
  • Hochwasser
  • Andritz
  • Shoppingcity
  • Eustacchio
  • August
  • Morgen
  • Stadt
  • Juli
  • Grazer
  • Graz
- Grazer SP fordert: Endlich Hochwasserschutz umsetzen - Eustacchio will Schwarz-Blau - Themen im Landtag: Kinderbildung, Straßen und Grazer Luft - Rechnungshof prüfte St. Oswald: Schlimme Finanzsituation - Gewächshaus komplett saniert - Gratwein-Straßengel: Neue Förderung für Familien

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 6. JULI 2021 Kätzchen suchen ein Zuhause Grazer Pfoten 9. Juli ab 13:00 Uhr FÜR IHR LEIBLICHES WOHL IST GESORGT Richtung Klagenfurt LASSEN SIE SICH BEGEISTERN! • Naturstein und Keramik auf 2.000 m 2 In- & Outdoorfläche • Top-Preis-Leistung durch Direkteinkauf beim Großhändler www.steinundco.com Stein & Co gmbh Tobelbader Straße 43, Halle 3 8141 Premstätten, graz@steinundco.com +43 3136 / 21 002 Ausfahrt Unterpremstätten A2 Steine sind unsere Leidenschaft! Richtung Graz Wer möchte Gargamel und Hexi ein tolles Zuhause schenken? KK Dieses süße Doppelpack werden nur gemeinsam vergeben, ob Wohnung oder Frei- geht gemeinsam durch dick und dünn. Gargamel und gang ist ihnen egal. Hexi sind zwei sehr verängstigte Katzen, die ein geduldiges - 3 Monate Zuhause suchen. Die künftigen - männlich und weiblich Besitzer sollten es eher langsam - Wohnung oder Freigang mit ihnen angehen. Fühlen sie sich aber erst einmal wohl, Kontakt: Arche Noah blühen die beiden bestimmt www. aktivertierschutz.at schnell auf. Gargamel und Hexi Tel. 0676/84 24 17 437 6. Juli, 19.00: SV Justiz Graz vs. ASKÖ Murfeld Graz StFV Naturrasen

6. JULI 2021 www.grazer.at 30. Jubiläum graz 11 Jazz im Hinterhof Anna und die Grazias . Am 11. August garantiert das Quartet satte Bässe, frische Beats und viel musikalischen Groove. ANNA KELLER JAZZSOMMER. Zum 30. Mal finden die Generali-Jazzkonzerte in einem der schönstern Hinterhöfe der Grazer Innenstadt statt. Organisator Gerhard Kosel verspricht einen Sommer für Menschen mit Ohren! Gerhard Kosel: „Wie schnell diese dreißig Jahre vergangen sind. Und wie frisch und resch das diesjährige Programm aussieht. Da könnte man doch glatt meinen, dass diese so genannte Grazer Szene sich doch kräftig und immer wieder verjüngt. Weiters zeigt sich, dass der brasilianische Einfluss doch recht beträchtlich ist und sich sehr positiv auswirkt. Dass auch Austrorocker & Popper dem Jazz anheim gefallen sind, beweist der gute Roland Hausmeier, der seine 4tet mit Heinrich v. Kalnein veredelt, definitiv ohne Generation gap!“ Wer dabei sein möchte, muss sich seinen Sitzplatz vorab reservieren. An jedem Abend haben 99 Gäste im Generalihof in der Herrengasse 9 Platz. Zählkarten zum Preis von fünf Euro gibt es bei Ö-Ticket, im Zentralkaretenbüro und im Graz-Tourismus-Büro. First come - first serve! Los geht es morgen Mittwoch mit dem Louis Bonilla Quintet. Hochkarätig besetzt: Mit Sigi Feigl, Karlheinz Miklin, Sasa Mutic und Wolfram Derschmidt hat sich hier ein „Dreamteam“ als Quintet geformt. Kosel: „So was von internationaler Spitze haben wir schon lange nicht mehr erlebt.“ Die Woche darauf, am 14. Juli, kommt das Eloa Goncalves Trio, am 21. Juli folgt Ana Cop & The Thilo Seevers. Emilano Sampaio Meretrio folgt dann am 28. Juli. Am 4. August darf man sich auf Roland Hanslmaier 4tet feat. Heinrich von Kalnein freuen und am 11. August hat sich das Anna Keller Grazia Saxophoine Quartet angekündigt. Das Petuhovlevtushenko Euopean Quartet gastiert am 18. August im Generalihof und Finale ist dann am 25. August mit dem Duo Samambaia aus Nordost Brasilien. VOJO Bill Ramsey starb mit 90 ■ Es gibt 80er-Partys wo alte Schlager von Bill Ramsey gespielt werden. Etwa die „Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe“ passt perfekt in jede Partystimmung. Der Interpret ist aber für die meisten ein Stück Popmusikgeschichte. Bill Ramsey, jetzt mit 90 Jahren gestorben, war durch Zufall in Deutschland geblieben als er, ähnlich wie Elvis Presley als G.I. seinen US-Militärdienst in Deutschland ableisten musste. Im Gegensatz zu Elvis blieb Bill in Deutschland und jobbte bei Radiostationen, spielte in Jazzformationen. Man entdeckte seine Stimme, seine Art zu performen und machte aus ihm in den 50ern einen Schlager-Comedian. „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“, „Pigalle“, „Souvenirs Souvenirs“, die Liste der Hits ist lang ebenso wie die der Filme. Ramsey wirkte in dreißig Filmen als blödelnder Schlagerfuzzi mit. Seine große Liebe aber gehörte immer der Jazzmusik. Ich durfte ein Jazz-Konzert mit Ramsey im Grazer Orpheum machen, eindrucksvoll. VOJO Die 50er Jahre waren die Zeiten des Rock‘n‘ Roll und der lustigen Schlagermelodien. Bill Ramsey war mit Songs wie „Zuckerpuppe“ einer der Schlager-Heroes. KK

2021