7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

6. Jänner 2019

  • Text
  • Silvester
  • Naherholungsgebiet
  • Annenstrasse
  • Volksgarten
  • Augartenfest
  • Bezirksvorsteher
  • Ries
  • Gries
  • Muell
  • Feinstaub
  • Kinder
  • Zeit
  • Stadt
  • Steiermark
  • Menschen
  • Grazer
  • Graz
- E-Taxis, Bäume und Öffi Anschlüsse: Es reicht! Jetzt knöpfen sich die Bezirke den Feinstaub vor - Steirer müssen mehr Müll trennen - Gries und Ries: Zwei neue Bezirksvorsteher - Augartenfest 2019 findet im Volksgarten statt - Annenstraße soll zu Nebengasse hin geöffnet werden - Kinder und Naherholungsgebiet in Gefahr - Neuer Weg für Menschen mit Behinderung: „2019 wird ein gutes Jahr“ - Silvester 2019

30 motor www.grazer.at

30 motor www.grazer.at 6. JÄNNER 2019 Vienna Autoshow 2019 400 Neuwagen – 40 Automarken KK, LUEF PREMIEREN. Zwei Europa- und dutzende Österreich-Premieren prägen die Vienna Autoshow 2019. 400 Neuwagen von 40 Automarken werden gezeigt und es gibt diesmal eine große E-Mobility-Area. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Auf der Vienna Autoshow in der Messe Wien ist zu sehen, was an neuen Automodellen und hochtechnischen Entwicklungen in diesem Jahr auf die Grazer Autohändler zukommen wird“, so der Grazer Bundesgremial-Obmann Klaus Edelsbrunner, der mit Verkehrsminister Norber Hofer die größte österreichische Auto-Ausstellung am kommenden Mittwoch eröffnen wird. Die Veranstalter erwarten dieses Jahr rund 150.000 Besucher. Neben der SUV-Experience im Freigelände gibt es auch eine eigene große E-Mobility-Area. Hier ein kleiner Überblick (auszugsweise) über die Auto- Neuheiten, die auch bald bei den Grazer Autohändlern in den Auslagen stehen werden. ☛ Abarth präsentiert den neuen 124 Spider und den neuen 595 Competizione. ☛ Audi zeigt den ersten vollelektrischen SUV, den Q3, das TT-Coupé und den neuen A1. ☛ BMW zündet Modellfeuerwerk: 18 innovative Modelle. Das Highlight: BMW X7. ☛ Citroën kommt mit dem SUV Citroën C5 Aircross. ☛ Dacia startet mit dem Charisma sportlich-elegant ins neue Autojahr. ☛ Ford zeigt drei neue Automodelle: Edge, Focus Active und Ford Ranger Raptor. 1000 Neuwagen verkauft ■■ Nach einem erfolgreichen Jahr 2017 feierte das Grazer Autohaus Ford Gaberszik auch 2018 ein Rekordjahr mit über 1000 verkauften Neuwagen. Das Jubiläumsauto ging dabei an einen Firmenkunden. Hannes Nagerl, Fuhrparkleiter der Fresenius Kabi Austria GmbH, übernahm einen neuen Ford Galaxy aus der Hand von Verkaufsleiter Josef Renner. Zu diesem Anlass reiste auch Helmut Berger von Ford Österreich von Wien nach Graz, um dem Autohaus zum Rekordjahr zu gratulieren und bei der Übergabe des 1000. Neuwagens auch persönlich anwesend zu sein. Das freudige Ereignis des 1000. verkauften Neuwagen unterstreicht das Rekordjahr 2018 des Autohauses, das sich größter steirischer Ford-Händler und sechstgrößter Ford-Händler Österreichs nennen darf. In diesem Jahr feiert Ford Gaberszik außerdem das 25-Jahr-Jubiläum als Ford-Vertragshändler. Klaus Edelsbrunner ☛ Lamborghini. Hier eine Österreich-Premiere: der 770 PS starke Aventador SVJ, der in weniger als drei Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultiert wird. ☛ Lexus stellt den neuen UX 250 vor. Hier feiert eine Reihe von technischen Innovationen Weltpremiere. ☛ Mercedes wird im AMG One als erstem Serienfahrzeug Formel-1-Hybrid- Technologie in einem straßenzugelassenen Auto erlebbar machen. Österreich-Premiere weiters Mercedes GLE, AMG A 35. ☛ Mini feiert mit dem Electric Concept Österreich-Premiere. ☛ Peugeot: Der neue 508 SW und die Limousine Peugeot 508 kommen zwar erst im Juni auf den Markt, feiern bei der Show in Wien aber bereits ihre große Österreich-Premiere. ☛Seat feiert Österreich-Premiere mit dem neuen Tarraco. ☛ Skoda schlägt mit dem neuen Scala ein völlig neues Kapitel auf. ☛ Tesla präsentiert die rein elektrische Limousine Model S. ☛ Toyota hat drei Premieren: Yaris Hybrid GR-S, Toyota Corolla und der neue RAV 4. ☛ Volkswagen präsentiert die Studie I.D. Buzz auf Basis des modularen Elektrifizierungsbaukastens. Der sympathische e- Bulli kommt vermutlich 2022 auf die Straße. ☛ Rolls-Royce zeigt zum ersten Mal auf einer europäischen Messe den neuen Cullinan, den „Rolls Royce unter den SUVs“. Helmut Berger (Ford Austria), Maria Gaberszik (GF Ford Gaberszik). Verkaufsleiter Josef Renner übergab Hannes Nagerl den Galaxy (v. l.). KK

6. JÄNNER 2019 www.grazer.at wohnen 31 Wohnort Graz bleibt begehrt TREND. Immobilien in Graz finden weiterhin reißenden Absatz, die Preise für Wohnungen und Häuser steigen. Die Preise für Wohnimmobilien sind auch 2018 gestiegen. „In Verbindung mit den derzeit noch niedrigen Zinsen werden Immobilien-Käufe daher meist lieber heute als morgen finalisiert – zumal sich vielerorts bereits eine Verknappung des Angebots bei kleinen und mittelgroßen Neubauwohnungen in den Ballungszentren sowie bei gut ausgestatteten Einfamilienhäusern abzeichnet“, resümiert der Immobilienspezialist s Real in einer aktuellen Marktanalyse. Vom Land in die Stadt, vom Haus in die Wohnung – das sind laut s Real die steirischen Immobilientrends. Der Boom im Großraum Während im Stadtzentrum kleine Wohnungen gefragt sind, suchen Käufer in den umliegenden Stadtteilen eher nach Einfamilienhäusern. GETTY Graz hält – vor allem im Süden der Landeshauptstadt – weiter an, die Nachfrage nach Neubauprojekten bleibt groß. Im Stadtzentrum wird besonders nach kleinen Wohnungen gesucht, in den umliegenden Stadtteilen sind Einfamilienhäuser begehrt. Auch in Graz steigen die Preise weiterhin, wenngleich eher moderat. Neue Wohnungen in guten Grazer Lagen kosten 2800 bis 3600 Euro pro Quadratmeter, Toplagen bis zu 4800 Euro. Sanierungsbedürftige bzw. erweiterbare Einfamilienhäuser sind ab 120.000 Euro zu haben. Wichtige Kriterien für Käufer in Graz sind Lage, Infrastruktur und Verkehrsanbindung.

2021