Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

6. Jänner 2018

- Was sich die Grazer zum Lass-Träume-wahr-werden-Tag wünschen - Strafzettel für Straßendealer - Grazer als Star bei der Extrem-Reality-Show „Get the Fuck out of my House" - Grazer Software beobachtet Millionen Autos weltweit

36 www.grazer.at 7.

36 www.grazer.at 7. JÄNNER 2018 48 sport graz www.grazer.at 3. DEZEMBER 2017 Vielleicht Samma froh, brauchen dass es wir nur ja ein nur 6:1 für worden die Auswärtsspiele ist.“ einen Admira-Coach Stürmer.“ Ernst Baumeister 99ers-Manager musste Bernd nach Vollmann dem Debakel mit einer Liebenau Idee, wie 36 44 redaktion@grazer.at redaktion@grazer.at man der Auswärts-Schwäche gegen Sturm sogar noch begegnen froh sein. könnte. GEPA KK ANZEIGE Die Mannschaft des FC. FC Gratkorn Auf Ausbildung Hirschers aller Mannschaften Spuren dient auch als Fundament für ■■ Der die 2. SkiClub Mannschaft, Graz die bat in wieder Gebietsliga Kinder Mitte spielt und und Jugend- so die zahlreiche liche Vorstufe zum Race-Camp für die OL-Mannschaft auf die Reiteralm. ist. Die Neben Infrastruktur der professionelletrasen, Organisation Rasenplatz und konnten Sport- mit Kuns- die halle Nachwuchs-Sportler bietet optimale Trainingsbedingungen. Nähe Zurzeit zur Ski-Elite wird ein die unmittelbare genießen, Tormann welche für die U14 ebenfalls gesucht. zur Sportjahr 2018: Marco Dallago gleichen Zeit auf der Reiteralm trainierte. Die Superstars Marcel Hirscher, Dave Ryding, Alexander Choroshilow & Co waren „zum Greifen nahe“ und erfüllten natürlich auch die begehrten Wo der Autogramm- GSV Wacker daheim und Bilder-Wünsche. SK Sturm war, wird die neue Ballsporthalle gebaut. Den Umzug nach Puntigam machten viele Jungkicker nicht mit, so Lechner. GEPA, KK Seiersberger Goldpfeile Feldkirchner Muskelspiele SPORTLICH. In der Serie „Gemma, Grazer!“ stellen wir wöchentlich eine andere Sport- art, die in in Grazer Vereinen ausgeübt wird, vor. Heute präsentieren wir Bogensport! Gewichtheben! Von Von Martin Martin Machinger redaktion@grazer.at Bogenschützen Da geht es rund sind Feldkirchenkannt Die aus Gewichtheber Heldensagen des be- Athletik und Club mittelalterlichen ASKÖ Feldkirchen Filmen, veranstalten doch beim nämlich Bogenschützenclub großartige Union Events: Graz-Seiersberg Heuer im laufend sieht Herbst es da fanden ganz in anders den heimischen aus. Mit modernsten Hallen nicht Bögen nur die und steirischen auf professionellen Meisterschaften, Plätzen sondern trainieren auch sowohl die Staatsmeisterschaften Profis als auch Hobbysportler. Der im Jahre Gestartet 1965 gegründete wird da statt. ab Verein zehn ist Jahren da natürlich und nach sowohl oben im hin Stoßen ist alles als auch offen. im 300 Reißen Mitgliedereich zählt vertreten: der Verein, Egal zu ob denen Mann zahl- 50 oder jugendliche Frau, Jung oder Athleten Alt, bei und den zwei 30 Mitgliedern Sportler im ist Rollstuhl da alles dabei. gehören. Die Jüngsten Einer der im erfolgreichsten Verein starten Nach 121 Jahren: Der FC Gratkorn stellt eine der jüngsten Mannschaften in Das Race-Camp des SkiClub Graz auf der Reiteralm war ein voller Erfolg. KK der Oberliga-Mitte-Meisterschaft 2017/2018. Eine konsequente GSV Wacker droht TRAURIG. Der Auszug vom Körnerplatz hat für GSV Wacker dramatische Folgen: Nachwuchskicker weg, kein Giants Geld in der Kassa. Von Philipp Braunegger redaktion@grazer.at 121 Jahre Fußballtradition stehen auf der Kippe! Der GSV Wacker, vermutlich ältester Fußballverein der Stadt, bangt um seinen Nachwuchsbestand – und damit um das wichtigste Fundament des Vereins. 2016 musste man Conny vom Körnerplatz Hütterin der Hüttenbrennergasse auszie- Gemma, Grazer Gemma, Grazer www.grazer.at www.grazer.at Sportler mit dem des Gewichtheben Vereins ist Dominik schon ab Irrasch acht Jahren (Foto und rechts) nach – oben bereits hin mehrfacher ist dem Alter Vizestaatsmeister kaum eine Grenze sowie gesetzt. österreichischer All jene, die befürchten, Meister. Er dass weiß, das warum Gewichtheben Bogensport beson- polarisiert: ders in jungen „Ich habe Jahren mit die Fußball Gelenke beschädigen was mir könnte, aber gleich beruhigt zu begonnen, eintönig Thomas geworden Greiner, ist. Obmann Durch ein des Schnuppertraining Vereins: „Bei unseren bin ich jungen dann aufs Athleten Bogenschießen liegt das gekommen. Hauptaugenmerk unglaubliche auf der Technik Vielseitigkeit und nicht Die dieses auf dem Sports Gewicht.“ sowie der Die sportliche des Faktor Vereins haben kommen mich natürlich sofort Erfolge begeistert. nicht zu Bogenschießen kurz: Neben etlichen ist ein sehr steirischen lustiger und Meistertiteln facettenreicher können Hobby- die Feldkirchner und Profisport!“ auch eine Alle Vielzahl an Staatsmeistertiteln zu den steirischen ver- Informationen Vereinen buchen. Alle gibt Vereine es unter: gibt’s www. unter: Dominik Thomas Irrasch, Greiner, Athlet Obmann des des BC Union AC ASKÖ Graz-Seiersberg, Feldkirchen, freut kann sich etliche immer Erfolge über bogensport-steiermark.at. www.gewichtheben.net. verbuchen. Besucher beim Informationen Probetraining. zum Verein Infos gibt’s es auf unter: der Facebook-Seite. www.goldpfeil.at. TULSINGER, KOCHKK

6. 7. JÄNNER 2018 www.grazer.at sport graz 37 HERO➜ GEPA (9), THINKSTOCK Vinzenz Höck, Kunstturner Der Grazer wurde vom Österreichischen Turn-Fachverband zum Turnsportler des Jahres geadelt! Michael Madl, Fußballer Sturms Ex-Kapitän bestritt in Fulham bisher keine Liga-Minute. Ein Wechsel steht wohl im Raum. ZERO ➜ Vorsicht! Hochspannung! 99ers UBSC BRISANZ. 2018 wird für die Grazer Sportszene ein Highlight: Meistertitel, Medaillen und Europameister- Titel sind die Ziele. Von Philipp Braunegger redaktion@grazer.at Das kommende Sportjahr hat aus Grazer Sicht jede Menge Spannung zu bieten. Wir zeigen eine Übersicht, wo’s bei wem um die „Wurscht“ geht. ☞ Titelkampf: Sturm will Tabellenplatz 1 behalten und im Mai den vierten Meistertitel feiern. Schärfster Konkurrent: Red Bull. ☞ Aufstiegskampf: Der GAK 1902 will mit dem Aufstieg in die Regionalliga die Aufstiegsserie der letzten Jahre fortsetzen. ☞ Medaillen-Traum: Conny Hütter hält die Grazer Ehre bei Olympia in Pjongchang hoch und ist Edelmetall-Kandidatin in Abfahrt, RTL und Super-G. ☞ Eiskanal auf Kufen: Rasant abwärts rasen auch die Grazer Sportler Marco und Luca Dallago sowie Veronika Windisch beim Crashed-Ice-Downhill-Rennen im amerikanischen Minnesota. Sie zählen zu den Favoriten. ☞ Playoff-Hoffnung: Eher zu den Außenseitern im Kampf um ein fixes Playoff-Ticket zählen die 99ers, die sich ab sofort effektiver zeigen müssen, um in die entscheidende Meisterschaftsphase zu gelangen. In der Offensive haben die Eishackler schon Verstärkung gefunden. ☞ „Nulllohnrunde“ droht: Die Basketballer vom UBSC stehen am Tabellenende – ohne einen einzigen Meisterschaftspunkt. Um sich die Schmach einer punktelosen Saison zu ersparen, müssen dringend Punkte her. ☞ Neuer „Besen“: ... soll gut kehren. Bei den Giants-Footballern übernimmt Robert Gallik den Posten des Offensive Coordinators im Coaching-Team und beerbt Max Sommer. ☞ Sandspiele: Graz wird im Sommer erstmals Schauplatz der Footvolley-Europameisterschaft. Die Grazer rund um Benedikt Hofmann-Wellenhof wollen die Euro-Krone holen. Grick greift in Patagonien an AUF GEHT’S. Mountainbiker Matthias Grick von KTM Ebner JCT Graz startet in die neue Saison. Bei der anspruchsvollen „Trans Andes Challenge“ in Patagonien zählt er zum engsten Favoritenkreis. Von Tobit Schweighofer tobit.schweighofer@grazer.at Schon früh wird in diesem Jahr für Mountainbiker Matthias Grick vom Team KTM Ebner JCT Graz der Startschuss zur neuen Saison fallen. Von 17. bis 21 Jänner stellt sich der Radprofi der Herausforderung „Trans Andes Challenge“. Es handelt sich dabei um ein Mountainbike-Etappenrennen in Patagonien. Gestartet wird im Huilo Huilo Reservat, einem Nationalpark im Süden Chiles. Fünf Etappen später befindet sich das Ziel in der Stadt Pucon, am Fuße des Villarica-Vulkans. Dort möchte sich Grick, der zum Favoritenkreis zählt, am Podium wiederfinden. Mittlerweile verfügt der 27-jährige Bad Mitterndorfer schon über Erfahrung im Um­ gang mit solch extremen Herausforderungen, bestritt er doch unter anderem schon zweimal die Crocodile Trophy in Australien, wo er 2016 den sechsten Platz erreichen konnte. „Ich weiß inzwischen schon, worauf es bei solchen Rennen ankommt, und werde nach Chile reisen, um die ,Trans Andes Challenge‘ zu gewinnen. Ende Jänner ist es aber extrem schwierig, schon über genug Rennhärte zu verfügen. Bei meiner Vorbereitung gebe ich alles, um in bestmöglicher Form zu sein“, erklärt Grick. Aktuell befindet er sich, zusammen mit Trainer Christoph Soukup und anderen Rennfahrerkollegen, am Gardasee. Dort wird der Feinschliff für die „Trans Andes Challenge“ vorgenommen, ehe das Flugzeug am 13. Jänner in Richtung Südamerika abhebt. Matthias Grick ist schon bestens in Schuss und peilt eine Top-Platzierung in Südamerika bei der „Trans Andes Challenge“ über die Anden an. BSCHERER/TUCUNA

2022

2021