7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 3 Monaten

5. Mai 2021

  • Text
  • Muell
  • Neos
  • Lopicic
  • Oeffnungen
  • Gastro
  • Olympischen
  • Djeneba
  • Grazer
  • Graz
- Gastro-Öffnung: viele Neuerungen - Djeneba Touré will zu den Olympischen Spielen - GU: Unternehmen investieren Milliarden Euro - „Ois offen“ von Sandy Lopicic - NEOS als Müllsammler

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 5. MAI 2021 Graz und Umgebung: Unternehmen investieren Milliarden WIRTSCHAFT. Viele kleine und mittlere Unternehmen in Graz und Graz-Umgebung nutzen die Investitionsprämie, vor allem ökologisch. 29 Personen in der Steiermark stehen vor einem Jobeinstieg in der Pflege.GETTY Berufschancen in der Pflege ■ Die Beschäftigungsentwicklung im Pflegebereich ist seit Jahren deutlich überdurchschnittlich. Der Bedarf wird weiter steigen, österreichweit rechnet man mit 13.500 zusätzlichen Stellen bis 2025. Dementsprechend fördert das AMS Steiermark Arbeitssuchende in diesem Bereich: Neben der Pflegestiftung, für die schon gut 1000 Ausbildungsplätze bewilligt wurden, startet im Herbst in Kooperation mit der KAGes für 40 Frauen ein zweijähriges Ausbildungsprogramm zur Pflegefachassistenz. ■ Immer noch ächzen viele Unternehmen in Graz und Umgebung unter den wirtschaftlichen Einschränkungen und Folgewirkungen der Corona-Pandemie. Helfen soll der neue „Comeback- Pan“ für die österreichische Wirtschaft der Bundesregierung. Ein zentraler Aspekt darin ist die sogenannte „Investitionsprämie“, Über 63 Millionen Euro an Öko-Förderungen gehen an Grazer Unternehmen.GETTY Alte Batterien sicherer die in Graz und Graz-Umgebung stark genutzt wird, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Milliarden investiert „Die Wirtschaftstreibenden vertrauen auf den Standort und investieren auch in der Krise in die Zukunft unserer Stadt. Das zeigen die 4.617 Anträge zur Investitionsprämie allein in Graz deutlich“, berichtet die Grazer ÖVP- Abgeordnete Martina Kaufmann. „182,6 Millionen Euro an Förderungen wurden beantragt. Damit wird die Investitionsprämie die größte Trägerrakete für die regionale Wirtschaft seit Jahrzehnten. Ein Euro an Prämie löst zehn Euro an Aufwendungen für den Standort aus“. Das bedeutet: Mit der Prämie werden in Graz allein Investitionen von 1,87 Milliarden Euro ausgelöst. ■ Eine alte E-Auto-Batterie kann durchaus noch nutzbar sein, zeigen aktuelle Untersuchungen der TU Graz von einem Forscherteam um Christian Ellersdorfer. Demnach gilt: Je älter eine E-Auto Batterie, desto ungefährlicher wird sie. Gemeinsam mit Industriepartnern wie AVL, Audi oder Daimler wurden im Projekt „SafeBattery“ verschiedene Szenarien wie beispielsweise Unfälle untersucht, die eine Batterie in ihrem Lebenszyklus erleben kann. Es zeigte sich, dass die Summe an verschiedenen Einflüssen die Batterien mit der Zeit sicherer machen, weil sie elektrische Energie verlieren. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit von unfallverursachten Batteriebränden. Das soll auch der Autoindustrie nutzen: Bauraum könne besser genutzt werden, Sicherheits-Checks einer neuen Zelle besitzen Gültigkeit für die gesamte Lebensdauer der Batterie. Gebrauchte Batterien können demnach auch weiterverwendet werden: Beispielsweise für stationäre Energiespeicher oder für Werkzeugmaschinen. Projektleiter Christian Ellersdorfer mit seinem Kollegen Christian Trummer bei der Batterien-Crashanlage des Battery Safety Center Graz. LUNGHAMMER – TU GRAZ Konkret beträgt die Prämie sieben Prozent der Investition, im Falle von Projekten im Bereich von Ökologisierung und Digitalisierung sogar 14%. In Graz wurden allein 63,1 Millionen Euro an Förderungen im Bereich der Ökologisierung beantragt. Besonders erfreulich: 94 Prozent der österreichweiten Anträge entfallen auf kleine und mittlere Unternehmen, berichtet der ÖVP- Nationalratsabgeordnete Ernst Gödl aus Graz-Umgebung. Auch im Grazer Umland wird das An- Martina Kaufmann gebot gut angenommen: 3.384 Anträge gab es für insgesamt 82,7 Millionen Euro Investitionsprämie, diese sollen über 836 Mio. Euro an Investitionen auslösen. „Graz-Umgebung erweist sich einmal mehr als besonders dynamischer Bezirk,“ freut sich Gödl. Seppi Winkler von der Glocke freut sich auf die Öffnung. LUEF Neuer Name für Glockenspiel ■ „Wir haben uns dazu entschlossen unser Café Glockenspiel auf den Namen ‚die glocke - drinks&more‘ zu ändern, da mittlerweile fast alle unsere Gäste unser Lokal so liebevoll nennen“, freut sich Seppi Winkler und das Glockenspiel Team. Es gibt zudem eine neue Getränke und Sushi Karte und vom 19. bis 22. Mai einen Live DJ für die Eröffnungs-Stimmung. Bis 19. Mai kann man an einem Gewinnspiel via deren Instagram und Facebook teilnehmen, verlost wird ein Sushi Boot für vier Personen.

5. MAI 2021 www.grazer.at graz 9 BOTSCHAFTER DES GRAZER SPORTJAHRES 9.5.2021 Lisa Legat Hallo, mein Name ist Lisa Legat und in meiner Freizeit schwimme ich gerne. Außerdem spiele ich noch Golf und gehe auch sehr gerne in der Natur wandern. Auch das Mountainbiken ist eine große Leidenschaft von mir. Neben all diesen sportlichen Aktivitäten interessiere ich mich aber auch sehr für die Welt des Motorsports. Hier ist Daniel Ricciardo mein großes Vorbild. Harald Mernik Guten Tag, mein Name ist Harald Mernik und ich freue mich nun schon sehr auf das Grazer Sportjahr 2021. Ich persönlich gehe gerne Bogenschießen. Für mich ist der Ausgleich zur Arbeit und dem Stress aus dem Alltag sehr wichtig. Die Bewegung im Wald und die Konzentration und alles, was damit verbunden ist, fördert meine Fitness und meine Gesundheit. Let’s Go! Graz. Festa della Mamma Menü für Zuhause Bruschetta Bärlauchburrata | bunte Tomaten | weißer Spargel | Thunfisch-Sashimi *** Cappuccino von der Morchel hausgemachte Kürbisfalafel *** Sous-vide-gegartes Filet vom Steirerschwein Kartoffelgratin | grüner Spargel | marinierte Riesengarnele *** Rhabarber-Erdbeer-Cheesecake Basilikum-Crumble | Erdbeerbaiser Inklusive Videoanleitung zum Fertigstellen! Vorbestellungen bis 7. 5.: info@sanpietro.at Abholung am 9. 5. von 9-12 Uhr € 49,- p.P. ab 2 P. INKLUSIVE: 1 Fl. Prosecco 0,75l TIPP: Kinder Spaghetti Bolognese € 7,50 GRAZER SPORTMONTAG #4 SPORT-TALK JUGENDSPORT Thomas Rajakovics | Dietmar Pegam Lisa Veith-Gruber | Djeneba Toure | Bernd Pazolt Jetzt zu sehen unter youtu.be/ZFTFNOuh9OY Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Graz

2021