Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

5. Mai 2019

- Weniger Versiegelungen, keine Außenwerbung, keine Bausünden: Neue Spielregeln für das Bauen in Graz - Wachzimmer Lend zieht um - Alte Fotos und Videos: Graz bekommt ein Grätzl-Archiv - Aita-Teich soll bald ein Naherholungsgebiet sein - Weiter Wirbel um Asphalt-Wiese vor der Grazer Oper - Stadtpark wird um 900 Quadratmeter größer

eco Daniel Windisch 24

eco Daniel Windisch 24 daniel.windisch@grazer.at Die Rallye ist vorbei.“ AMS-Steiermark-Chef Karl-Heinz Snobe über die heimischen Arbeitslosenzahlen, die wegen der sich abkühlenden Konjunktur mittlerweile nur noch langsam sinken AMS www.grazer.at 5. MAI 2019 Wirtschaftslandesrätin B. Eibinger-Miedl, C. Tippelreither und proHolz-Chef P. Lang (v. l.) LAND Chef-Wechsel ■■ Christian Tippelreither ist neuer Geschäftsführer des steirischen Holzclusters. Der Obersteirer folgt auf Erhard Pretterhofer, der in die Privatwirtschaft wechselt. Der Cluster versteht sich als Innovations- und Vernetzungsplattform für die 5300 steirischen Holzwirtschaftsbetriebe. Gesellschafter des Clusters sind unter anderem proHolz Steiermark und die Steirische Wirtschaftsförderung SFG. 53.000 kamen zur Frühjahrsmesse Der Vergnügungspark war wieder eine der Hauptattraktionen auf der Grazer Frühjahrsmesse. MCG/REMLING S E R V I C E Kurz und bündig Feuerwehrübung Die Berufsfeuerwehr Graz und die Freiwillige Feuerwehr Graz haben auf dem Gelände von Saubermacher in der Grazer Puchstraße eine groß angelegte Übung durchgeführt. Zwölf Feuerwehrlöschzüge und rund 40 Einsatzkräfte waren vor Ort. Mit der Übung wurde auch die Löschwasserförderung aus dem Mühlgang getestet. Hans Roth und Gerhard Ziehenberger (gelbe Westen) im Einsatz KK Astrid und Peter Ochensberger feierten eine Neueröffnung. B. BERGMANN Eröffnungsfeier it einer großen Feier wurde M kürzlich die „Die Gärtnerei – RestoBar“ im oststeirischen Garten-Hotel Ochensberger eröffnet. Als Kooperationspartner für die Kombination aus Café, Bar, Restaurant und Shop konnte das Floristik- Geschäft Floral M aus Pischelsdorf gewonnen werden. Zahlreiche Gäste feierten die Eröffnung, darunter VP-Bezirksobmann Andreas Kinsky und IV-Präsident Georg Knill. Durch den Abend führte Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko, für die musikalische Begleitung sorgte Entertainer Johannes Lafer. Infomesse Am 8. Mai ab 16 Uhr lädt die Uni-Graz-Weiterbildungsinstitution Uni for Life zur Infomesse ins Palais Kottulinsky. Interessierte können sich hier über berufsbegleitende Weiterbildungsangebote in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Bildung und Soziales, Gesundheit und Naturwissenschaften, Sprache und Kommunikation sowie Weltanschauung und Gesellschaft informieren. Auf die Besucher warten Infostände und persönliche Infosessions. Anmeldungen für die Infomesse sind auf www.uniforlife.at möglich. Uni for Life informiert über berufsbegleitende Bildungsangebote. GETTY. Die Trendkarten wurden für Gastro-Unternehmen erstellt. KK Trendkarten Die Kulinarik-Welt unterliegt stetig wechselnden Trends. Die wichtigsten globalen Entwicklungen hat nun das Innolab der FH Campus 02 in 80 Trendkarten zusammengefasst. Als Quellen dienten sowohl das Zukunftsinstitut, TrendOne Zukunftsforschung und diverse Magazine. „Wir nutzen die Trendkarten in der Arbeit mit den Unternehmen im Gastro- Umfeld, um neue Möglichkeiten aufzuzeigen, zu diskutieren und neue Zielgruppen zu erschließen“, so Innolab-Leiterin Nadja Schönherr.

5. MAI 2019 www.grazer.at eco 25 ➜ TEURER GETTY (2) Dieseltreibstoff +6,9 % Und er steigt und steigt und steigt: Der Preis für Diesel geht seit einem Jahr kontinuierlich nach oben. Notebooks und Tablets –10,1 % Laptops und Tablets waren im März 2019 deutlich günstiger zu haben als im März des Vorjahres. BILLIGER ➜ VERANSTALTUNG. Das Wetter gab den Veranstaltern kalt-warm, dennoch strömten 53.000 Besucher auf die heurige Grazer Frühjahrsmesse. Bis zur großen Herbstmesse will man noch einiges optimieren. Von den Besucherzahlen her war die diesjährige Grazer Frühjahrsmesse jedenfalls ein Erfolg: An den sechs Messetagen von 26. April bis 1. Mai strömten insgesamt 53.000 Besucher aufs Messegelände – trotz der eher durchwachsenen Witterungsverhältnisse. Gegenüber früheren Jahren bedeuten diese Zahlen auch eine Steigerung: Im Jahr 2017 etwa kamen rund 43.000 Menschen zur Frühjahrsmesse, allerdings bei einem Messetag weniger. Heuer war – neben diversen Themenwelten (unter anderem zu Kulinarik oder Gesundheit und Vorsorge) und natürlich dem Vergnügungspark – vor allem der Sportbereich einer der großen Anziehungspunkte auf der Messe. Hier präsentierten sich die unterschiedlichsten Sportarten, Messebesucher konnten sich auch gleich selbst an Stand- Up-Paddeln und Co versuchen. Auch „der Grazer“ war mit einem eigenen Stand im Sportbereich dabei – dort gab’s in Kooperation mit Saturn zwei Playstations inklusive Bildschirmen, an denen man Sportspiele ausprobieren konnte. Messe-Vorstand Armin Egger gibt sich trotz der guten Besucherzahlen selbstkritisch: „Wir haben unsere ehrgeizig gesetzten Ziele bei dieser Messe nicht in allen Bereichen erreicht. Einige Themen wurden gut umgesetzt, aber der Verlauf zeigt, dass das Entwicklungs- und Erneuerungspotenzial noch mehr Mehr Junge ohne Job ■■ Die Arbeitslosenzahlen in der Steiermark gehen weiter zurück. Das Minus fällt aber aufgrund der sich abbremsenden Konjunkturentwicklung nicht mehr so kräftig aus wie in den vergangenen Monaten. 31.351 Menschen waren im April in der Steiermark beim AMS als jobsuchend gemeldet – das bedeutet ein Minus von gut 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Noch geringer fiel der Rückgang der Arbeitslosigkeit indes in Graz aus. 14.260 Menschen waren im April in der Murstadt arbeitslos gemeldet, im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Minus von vier Prozent. In einzelnen Altersgruppen stiegen die Arbeitslosenzahlen sogar erstmals seit langem wieder – vor allem bei den über 55-Jährigen (plus 3,1 Prozent). Nicht zuletzt dank vieler Flüchtlinge, die aktuell auf den Arbeitsmarkt drängen, gab es in Graz freilich auch bei den unter 25-Jährigen ein Arbeitslosenplus von 2,7 Prozent zu verzeichnen. DAW Das AMS meldet insgesamt sinkende Arbeitslosenzahlen. Doch in einzelnen Altersgruppen gibt es sogar wieder eine Zunahme der Arbeitslosigkeit. STUWO ausgeschöpft werden muss. Besucherseitig haben wir das prognostizierte Niveau erreicht, wenngleich das kalte und verregnete Wetter an zwei Tagen nicht hilfreich war.“ Neue Messeleitung Bis zur Herbstmesse, die heuer von 3. bis 7. Oktober stattfinden wird, soll noch an einigen Schrauben gedreht werden. Hauptverantwortlich für diese größte Publikumsmesse des Steirerlandes wird dann schon die neue Messeleiterin Alexandra Schäfer sein. Die Betriebswirtin, die zuvor bereits für Hutchison 3G Austria und die atempo GmbH tätig war, übernimmt mit Juli die Messeleitungsagenden. DAW Am „Grazer“-Stand konnten Sportspiele ausprobiert werden. LUEF Thomas Scheuchl (l.) und Gottfried Halwachs erzählen aus der Praxis in der Lehrlingsausbildung. ROGNER BAD BLUMAU/PATRICK NUNNER, BERNHARD BERGMANN WIFI-Ausbilderforum Alle Fotos auf www.grazer.at ■■ Im Foyer des WIFI in der Grazer Körblergasse findet am 16. Mai von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr das erste WIFI-Ausbilderforum statt. Dort erfahren Ausbilder einen ganzen Tag lang alles, was es zum Thema Lehrlingsausbildung zu wissen gibt. Dazu gibt es einen Impulsvortrag von Ali Mahlodji (Gründer des Web- Portals whatchado) zum Generation Gap, während Gottfried Halwachs, Geschäftsführer von Stahlbau Grabner, und Thomas Scheuchl, Personalleiter im Rogner Bad Blumau, von ihren langjährigen Erfahrungen in der Lehrlingsausbildung berichten. Die Kosten für die Teilnahme am Ausbilderforum belaufen sich auf 490 Euro pro Person, ab zwei Personen je Unternehmen 410 Euro, ab fünf Personen je Unternehmen 350 Euro. Anmeldungen sind per Mail an vanessa.baumgartner@ stmk.wifi.at bzw. telefonisch unter 0 316/602-490 möglich.

2022

2021