Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

5. Jänner 2020

  • Text
  • Anrainer
  • Bus
  • Waffel
  • Ost
  • Hundewiese
  • Laudongasse
  • Nahversorger
  • Notdienst
  • Tierarzt
  • Feinstaub
  • Verbot
  • Feuerwerk
  • Silvester
  • Steiermark
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Trotz Feuerwerksverbot: Zu Silvester war Graz wieder Feinstaub-Hochburg - Notdienst: Tierärzte schlagen Alarm - Graz steckte 21.440 Euro in ökologische Windeln - Aus für Nahversorger in der Laudongasse - Hundewiese mitten in der Siedlung regt Anrainer auf - Bau-Boom Ost: „Es braucht mehr Busse“ - Waffel Planet sperrt auf - Silvesterpartys 2020

36 sport graz

36 sport graz www.grazer.at 5. JÄNNER 8. JUNI 2020 2019 Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at 42 36 Die Play-offs? Die schaffen wir leicht! In der Qualigruppe sind wir mit die Stärksten!“ UBSC-Basketballer Povilas Gaidys geht trotz bisher holpriger Saison zuversichtlich ins angebrochene Jahr 2020. Sport füllt die Hallen – Marco (Mitte) siegte vor Bruder Luca Dallago (links). REDBULLCONTENTPOOL Dallago-Doppel ■ Doppelsieg für das wohl flotteste Grazer Brüderduo des Wintersports! Bei der Erstauflage des Ice-Cross-Rennens auf der Winterleiten sorgten Luca und Marco Dallago für einen Doppel-Heimsieg. Die Jungs aus Weinitzen waren es auch, die in Sachen Renn-Organisation die führenden Köpfe darstellten, sind sie doch einst Vorreiter des Ice Cross in der Steiermark gewesen. Bei den Damen landete ebenso eine Grazerin am Stockerl. Ex-Olympionikin Veronika Windisch wurde starke Dritte. Kroatische Fanmassen bei der Handball-EM, Severin Kiefer und Miriam Ziegler am Eis, Oliver Marach beim Daviscup (v. l.): Graz ist Sport-Hotspot 2020. GEPA (3) BOOM-EVENTS. Sport- Highlights sorgen heuer für steigende Umsätze in der Grazer Wirtschaft: Hoteliers, Gastro und Co sind in Vorfreude. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Noch nie zuvor durften sich Grazer Sportfans mit Jahresstart auf eine so geballte Ladung großer Sportevents in ihrer Stadt freuen wie im angebrochenen Jahr 2020. Mit Handball- und Eiskunstlauf-Europameisterschaft und dem Daviscup stehen drei große High- Legendäre Wunsch-Kollegen BANDENZAUBER. Das „Lions Club“-Benefizturnier der Fußball-Legenden war erneut ein Highlight. Auch für die Spieler, die selbst gern von Kickerln mit anderen Legenden träumen, wie sie verrieten. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Für die Protagonisten selbst war das Turnier kürzlich wieder ein Highlight. Unter den Kick-Veteranen von Sturm, GAK, Rapid, Austria und Co lief neben dem Ball auch der Schmäh. Und der Überbegriff „Legenden“ war omnipräsent, weshalb der „Grazer“ wissen wollte, mit welcher Fußballgröße die Kicker selbst aufgeigen wollen würden. TV-Experte und Ex-„Blacky“ Johnny Ertl mag’s italienisch: „Mit Juves Del Piero würd ich spielen wollen!“ 90er- Jahre-Fan ist auch Kult-Kabarettist Gernot Kulis: „Ich verehre seit jeher Zidane, er hatte ein 360-Grad-Radar am Feld.“ Hoch im Kurs stehen aber auch noch Legenden, die räumlich näher verwurzelt sind. Zlatko Junuzovic (als Edel-GAK-Fan vor Ort) würde „mit meinem Ex-Kollegen Mario Bazina spielen wollen“, und GAK-Legenden-Teambetreuer Savo Ekmecic will „gleich alle Cupsieg-Kollegen von 1981 zusammentrommeln“. Van Dijk „zieht mit“ Toni Pfeffer, der seine Austria am Parkett anführte, mag’s aktueller: „Seite an Seite mit Virgil van Dijk von Liverpool spielen wäre praktisch – weil mich der quasi ‚mitzaht‘.“ Ex-Lokalrivale Peter Guggi verehrt einen Zeitgenossen: „Im Europacupfinale 1996 hab ich mit Rapid gegen PSG und Youri Djorkaeff gespielt.“ Eintracht Frankfurts Legende Ervin Skela und Rapid- Um die 50.000 Euro für den guten Zweck kamen beim Turnier zusammen, unterstützt werden notleidende Familien und Special Olympics. Auch Mario Haas (r.) und Mario Tokic lieferten sich nostalgische Derby-Duelle. GEPA „Fußballgott“ Steffen Hofmann sind sich indes einig mit ihrem Wunsch-Kollegen: „Messi!“ Und die Teamchefs (coachten die Special-Need-Teams von Sturm und GAK)? U21-Coach Werner Gregoritsch: „Mit dem Franco Foda!“ Genannter würde am liebsten mit allen Ex-Kollegen wieder ein Derby bestreiten. Unter anderem auch mit Pepi Schicklgruber: „Das wär fein! Mit dem Franco in der Abwehr würd ich sofort auflaufen!“

8. 1. 5. DEZEMBER JÄNNER JUNI 2019 202019 www.grazer.at sport graz 45 43 37 HERO➜ Andreas Cretnik, Turnier-Organisator Sebastian Trpimir Piragic, Prödl, Fußballer Eishockey-Referee vdsgvs Zusammen mit „Lions Club“-Kollege Oliver Wieser der sorgte Grazer er räumte mit dem bei Legenden- der Staatsford vielen immer strittigen tiefer Entscheidungen in die Krise. Tabellen- den Der Er brachte England-Legionär beim Schlager rutscht 99ers-KAC mit Wat- mit vdsvsa meisterschaft Hallenturnier für ab. Begeisterung. GEPA (3) GEPA (3) letzter, 99ers-Coach jetzt “flog” Mason auch auf die der Palme. Trainer raus. und die Hotelzimmer ZERO ➜ lights an, die im weiteren Verlauf des Jahres von der Ironman-Premiere (24. Mai) und zahlreichen Public-Viewing-Events während der Fußball-EM – bei der ja auch Österreich dabei ist – abgerundet werden. Und nicht nur Fans jubeln, auch die Wirtschaft. Denn: Großveranstaltungen sind auch im Sport stets ein enormer Motor. Gilt auch für Events nicht direkt im Stadtzentrum, wie die Eiskunstlauf-EM (20.–26. Jänner, Schwarzlhalle Premstätten). Trotzdem darf sich Graz-Tourismus-Geschäftsführer Dieter Hardt-Stremayr über bummvolle Hotelzimmer-Reservierungslisten freuen, immerhin werden neben den Sportlern, Betreuern, Offiziellen und unzähligen Medienvertretern auch Zuschauer aus den USA, Australien, China und Japan, Russland, Ungarn, Tschechien, Großbritannien, Frankreich, Schweiz und Deutschland anreisen. „Gäste mit einer derartigen Internationalität zu bekommen, ist natürlich fantastisch“, so Hardt-Stremayr. Ein Hotelier dachte aufgrund der Nachfrage schon an Fake-Buchungen. „Ich habe ihn beruhigt, dass es aufgrund der EM nachvollziehbar ist, dass im Jänner vermehrt Buchungen aus Australien, Asien, den USA und Osteuropa eintreffen – und das für eine ganze Woche!“ Der Kartenverkauf läuft, so Carmen Kiefer, EM-Organisatorin des Österreichischen Eiskunstlaufverbands, „blendend! Tickets gingen in 40 Nationen!“ Volle Hotels und jede Menge Umsatz für Gastro und Co ist auch bei den in Graz stattfindenden Spielen der Handball-EM (in Graz am 9., 11. und 13. Jänner) garantiert. In Graz spielen Kroatien, Serbien und Montenegro – sie haben es alle nicht weit und werden die Stimmung nicht nur in der Halle, sondern auch bei Touristikern, Wirten und Co heben. Der Daviscup im März (Daviscuphalle, Unterpremstätten), wo Österreich auf Uruguay trifft, „bietet der Region die Chance, uns als gute Gastgeber zu präsentieren. Fans, Betreuer und Co sorgen für zusätzliche Wertschöpfung!“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Der Skiclub Graz auf der Reiteralm. KK Elite gab Tipps ■ Bereits zum dritten Mal absolvierte der Skiclub Graz das Racecamp auf der Reiteralm, wobei die Kinder und Jugendlichen in unmittelbarer Nähe zur auf der Reiteralm trainierenden Weltcup-Elite trainieren konnten. Da konnte man sich auch den ein oder anderen Tipp holen bzw. wurde die Motivation entsprechend erhöht, selbst eine starke Saison absolvieren zu können. Mit dem Racecamp sollte damit eine ideale Basis für ein erfolgreiches Schijahr des Skiclub Graz geleget sein. Miriam Ziegler und Severin Kiefer vor „ihrer“ Euro-Straßenbahn Bus für Eiskunstlauf-EM ■ Tolle Nachrichten für alle Eiskunstlauf-Fans! Für die Wettkampftage der Eiskunstlauf- EM (22. bis 26. Jänner) in der Schwarzlhalle Premstätten wird der öffentliche Verkehr vorübergehend erweitert. Zwischen Grazer Innenstadt und Schwarzlhalle wird eine eigene Buslinie eingerichtet. Täglich von 9.30 Uhr bis gegen Mitternacht werden die Busse zwischen Hauptbahnhof, Jakominiplatz und der GEPA Steiermark-Halle in Premstätten pendeln. Insgesamt etwa 1600 Stunden werden an die 40 Busse der Graz Linien und deren Partnerunternehmen unterwegs sein. Eintrittskarten gelten zwei Stunden vor und nach den Wettkämpfen als Gratis-Fahrschein. „Wir sind stolz, beizutragen, Graz der Weltöffentlichkeit als moderne, innovative und bewegte Stadt zu präsentieren“, erklärt Holding- Vorstand Wolfgang Malik.

2022

2021