Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

5. Dezember 2021

  • Text
  • Parkplätze
  • Bauernmärkte
  • Corona
  • Steiermark
  • Lockdown
  • Innenstadt
  • Grazer
  • Graz
- Sinkende Mieten retten die Innenstadt - Corona bringt weniger Spitalsaufenthalte - Erste Gütesiegel für Bauernmärkte vergeben - Diese Parkplätze werden bis Frühling gestrichen - Weniger Großevents auf Grazer Plätzen

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 5. DEZEMBER 2021 In manchen Bezirken, wie etwa auch in St. Peter beim ORF-Park, gilt bis zum 1. April ein allgemeines Parkverbot. Grund ist der Winterdienst. Wegen Schneepflug: Teils Parkverbot in Graz INFO. Bis ins Frühjahr sind einige Parkplätze gesperrt. Winterdienst kommt an Autos nicht vorbei. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Am vergangenen Wochenende fiel auch in Graz der erste Schnee. Heißt auch, dass langsam wieder die Schneepflüge zum Einsatz kommen, die Straßen räumen und damit den Schnee an den Straßenrand schieben – in manchen Fällen auch auf die Gehsteige, was zu Behinderungen führt und für mächtig Ärger sorgt (siehe auch rechts). Nun sorgt auch ein Parkverbot an manchen Orten in Graz, das nur für den Zeitraum von Mitte November bis Anfang April ausgeschrieben wurde, für Verwirrung und Unverständnis. „Ein solches Parkverbot muss sein, weil manche Straßen zu eng sind und der Schneepflug nicht an den parkenden Autos vorbeikommen würde“, informiert der Konzernsprecher der Holding Graz, Gerald Zaczek-Pichler. Mehrere Bezirke Auch wenn zwar laut Zaczek- Pichler keine Parkplätze en masse wegfallen, stellt es für manche Bewohner, Anrainer oder Besu- KK cher doch jetzt schon ein Problem dar. Betroffen sind etwa die Plätze beim ORF-Park in St. Peter vor der Kinderkrippe Nußbaumerstraße. Gerade hier parken oftmals Eltern über kürzere oder auch längere Zeit. Bis ins Frühjahr ist das jetzt aber nicht mehr gestattet, beim Falschparken hagelt’s außerdem Strafen. Außerdem kommt der Winterdienst auch im Norden von Graz nicht an jedem Hindernis vorbei, weiß der Konzernsprecher: „Manche Parkplätze sind für den Zeitraum auch in der Schloßstraße im Bezirk Eggenberg gesperrt.“ In dem Bereich rund um das Schloss Eggenberg und die ASKÖ-Halle gibt es somit ein paar weniger Möglichkeiten. Auch am Weinbergweg in Gösting, der generell sehr schmal ist und durch die kurvenreiche Fahrbahn schwer für große Autos zu passieren ist, fallen Parkplätze weg. Gerade Besucher der angrenzenden Häuser werden den Mangel an Möglichkeiten bemerken. Der Winterdienst hält die Straßen frei von dicken Flocken; eine andere Möglichkeit, als das Parken zu verbieten, gibt es nicht. Vom Schnee befreite Gehsteige, links am Grillweg, rechts in der Daungasse, werden vom Schneepflug wieder zugeschüttet. Der Holding tut es leid. KK (2) Anrainer ärgern sich über Schneeräumungen UNMUT. Bewohner befreien Gehsteige vom Schnee, die Schneeräumung macht das zunichte, was Ärger bringt. Von Verena Leitold und Vojo Radkovic redaktion@grazer.at Das kann überall passieren. Konkret aber geht es um den Grillweg im Süden von Graz und um die Daungasse in Eggenberg. Hier werden nach einem Schneefall die Gehsteige ordentlich vom Schnee befreit, aber dann folgt Ungemach in Form von Schneeräumfahrzeugen. Der „Grazer“-Leser Ulrich Riedler vom Landesausbildungs- und Kompetenzzentrum spricht im Namen etlicher Anrainer am Grillweg. Riedler: „Es ist nicht nur unverantwortlich, sondern im höchsten Maße für alle am Grillweg wohnenden Menschen gefährlich, den bereits vom Schnee befreiten Gehsteig nach dieser Schneeräumung zu benutzen. Ich kenne meine Nachbarn entlang des Grillweges und kann Ihnen sagen, dass es sich durchwegs um ältere Leute handelt, die angesichts dieser Umstände nicht mehr in der Lage sind, diese konzentrierte Anhäufung von Schneematsch wieder vom Gehsteig zu entfernen.“ Ähnliches gibt es von der Daungasse in Eggenberg, ungefähr auf Höhe des Wasserturmes, zu berichten. Auch dort wird immer wieder von der Schneeräumung der bereits geräumte Gehweg wieder mit Schnee zugeschüttet. Nicht auf Gehsteige „Wir haben bei der Schneeräumung einen abgestimmten Einsatzplan, nach dem wir arbeiten. Der Schnee wird dabei von unseren Schneepflügen an den Straßenrand geschoben und normalerweise nicht auf die Gehsteige“, sagt Holding-Konzernsprecher Gerald Zaczek-Pichler. „Dass dabei immer auch Schneehaufen am Rand des Gehsteigs landen können, ist natürlich möglich, und so etwas kann beim Einsatz der Schneepflüge vorkommen. Sollten wir die sehr frühe und begrüßenswerte Räumung der Anrainer damit teilweise zunichtemachen, so tut uns das leid. Allerdings können wir den Schnee nicht woanders hinschieben und nicht alle Straßen prioritär räumen“, so der Konzernsprecher abschließend.

2022

2021