7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

5. August 2018

  • Text
  • Graz
  • August
  • Grazer
  • Ford
  • Steiermark
  • Stadt
  • Hitze
  • Thinkstock
  • Philipp
  • Richtig
- Mehr Tote durch Hitze im Straßenverkehr - Polit-Streit um Tiertransporte - Baustelle: Auf Standler wurde am Jakominiplatz vergessen - Lesetrends der Grazer - Sicherheitsglas einer Kapelle beschädigt - Flutlicht im Stadion auch bei Sonnenschein - Film ab für das Grazer Autokino

22 szene www.grazer.at

22 szene www.grazer.at 5. AUGUST 2018 E V E N T S In bester Gesellschaft Von Verena Leitold ✏ verena.leitold@grazer.at Mitarbeit: Tobit Schweighofer, Vojo Radkovic, Valtentina Gartner und Philipp Braunegger Grillmeister und Bürgermeister ■■ Europaabgeordneter Lukas Mandl war auf Graz-Besuch und wurde von „Grill“- und Bürgermeister Siegfried Nagl, Nationalratsabgeordneter Martina Kaufmann und Geschäftsführerin Marion Kreiner beim „Meet and Grill“ herzlich bewirtet. Mandl wurde von Kreiner, Nagl und Kaufmann (v.l.) bekocht. Einkehr für guten Zweck ■■ Das „Wir:zhaus“ in St. Radegund bei Graz steht am 17. 8. ganz im Zeichen eines Charity-Spanferkelessens. Die Gäste können gratis schmausen und trinken. Es geht um Spenden für die Caritas- Aktion „Ziegen für Afrika“. Pro 40 Euro erhält eine arme Familie eine Ziege. Dafür stellen sich u. a. Bobs Jazz, Endlich Montag, Jules & The Boys, Streetman, Ruth & Friends in den Charity-Dienst. Es gibt auch ein Kinderprogramm. Wir:zhaus-Küchenchef Dominik Haas (li.) und Restaurantleiter Manfred Leitold sind gerüstet. JAW KK Die beiden Freigeist-Geschäftsführer C. Feilhofer und A. Hammer mit Barchef Harmen Ettema (mitte). LUEF Klammer bei „Steirer-Schotten“ Wenn sich ein Ur-Kärntner wie Franz Klammer statt an der „Bleamle“-Tracht an Schotten-Kilts erfreut, ist das bemerkenswert – wenn die Schottenmuster aus der Steiermark bzw. aus Graz kommen umso mehr! Das Modehaus Rettl lud am Villacher Kirchtag wieder zur Modeschau ins Hotel Post. Theodora Battaglia von Rettl begrüßte außer Klammer „einige Stars der VSV- Eishockeyspieler, die Band Die Lauser und jede Menge Freunde und Kunden, die schon zum fünften Mal für ein volles Haus sorgten und für die’s romantische Duftherzerln gab.“ Wer erstmals fehlte? „Steirerpub“-Chef und Wahlschotte Helmut „McSchuly“ Schulhofer: „Für 2019 hab ich meinen Platz aber schon reserviert!“ Sabine Oswald, Simone May und Thomas Rappl (v.l.) ziehen im Dienste der guten Sache an einem Strang. KK „Moonerista“ mit Vodka-Shot ■■ Manch Gast düfte nach dieser Party am nächsten Morgen ein bisserl „mondgesichtig“ dreingeschaut haben. Nilla Nagy, Chefin des Barista’s am Tummelplatz beging ihren 35er, der mit der Mondfinsternis zusammenfiel. Party-Motto: „Moonerista“! Im gelben Kleid leuchtete die feurige Ungarin mehr als der rote Mond am Himmel, „den wir aber kaum zu sehen bekamen“, wie sie sagt. Denn es galt zu feiern! Mit Barista’s- Capo Stephan Pensold, Péter Cseke (Murinsel-Café), Saft-König Christian Lind und Co. etwa. „Dazu gab’s Musik der Gebrüder Mond“, so Nagy. Der Drink zur Party? „Unsere Kalashnikow – drei Schichten aus Creme de Cacao, Zitronensaft, Vodka“. Ach, deswegen das Mondgesicht am nächsten Morgen ... Burger, Cocktails und Co. ■■ Am Dienstag hat das Burger-Lokal Freigeist die Eröffnung seines zweiten Standorts im Brauquartier gefeiert. Insgesamt 650 Personen nahmen die beiden Geschäftsführer Christoph Feilhofer und Andreas Hammer in Empfang. „Es wird großen Wert auf unser Barkonzept mit ausgefallenen Cocktails gelegt“, erzählt Hammer. Das neue Lokal auf insgesamt 330 Quadratmetern konnten sich unter anderem auch Gemeinderat Michael Schunko, Ex-Mister-Austria Philipp Knefz, die C&P- Immobilien-Bosse Markus Ritter und Thomas Schober-Plankl, Fußballer Jakob Jantscher, Gastronomin Franziska Grossauer, Gastronom Franz Prasser und Unternehmer Walter Temmer nicht entgehen lassen. Klammer (3.v.r.) und Thomas Rettl (2.v.r.) samt VSV- Eishacklern und Co. trachtig am Villacher Kirchtag.RETTL Gemeinsam gegen Krebs ■■ Letztes Jahr gab es in Graz mit der Charity-Show im Minoritensaal und dem Charity-Steirern auf den Kasematten kurioserweise noch zwei Brustkrebs-Benefizveranstaltungen am selben Tag, die sich zufällig und ungewollt gegenseitig in die Quere kamen. Damit so etwas nicht mehr passieren kann, ziehen die Verantwortlichen im Dienste der guten Sache heuer an einem Strang: Radiologin Sabine Oswald, die die Charity-Show veranstaltete, und Thomas Rappl und Simone May von MARA, die zum Charity-Steirern luden, organisieren in diesem Jahr erstmals ein gemeinsames großes Pink-Ribbon-Event. Dieses findet am Donnerstag, 18. Oktober im Minoritensaal statt. Gelb leuchtend wie die Sonne – passte nicht zur Mondfinsternis, dafür zu Nagys (Mitte, samt Kolleginnen) Lächeln.KK

5. AUGUST 2018 www.grazer.at szene Foootballll: Nur Politiker-Team schoss kein Tor! Das Team der Poliltiker schoß trotz der vielen Tore kein einziges. Aber das Team zeigte Einsatz. FISCHER/STADT GRAZ Wenn Politik und Kultur aneinandergeraten, wird’s auch beim Fooootballll schnell brenzlig. FISCHER/STADT GRAZ Gert Maria Hofmann (l.) bei den Dreharbeiten. Auch in China genießt der Grazer einen sehr guten Ruf. KK ■■ Fooootballll mit vier „o“ und vier „l“. Das sorgt anfangs für Verwirrung, ist aber schnell geklärt: Das ist eine neue Spielart von Fußball, die in Graz erstmals in einem La-Strada-Projekt präsentiert wurde. Vier Mannschaften spielen mit einem Ball auf vier Tore! In der heiligen ehemaligen SK-Sturm-Spielstätte, der „Gruabn“, liefen Teams aus Politik, Kunst, Medien und Migration aufs Feld. Das Spielfeld hat vier Tore und wird längs und quer bespielt. Mit ihrer Land-Art-Installation stellt die La-Strada-Künstlerin Veronika Tzekova die Positionierung der Spieler in der Gesellschaft infrage und provoziert neue Bereiche des Wettbewerbes. In Frankreich wird übrigens das Spiel erstmals auch während der Frauen-Fußball-WM vorgestellt. In Graz liefen für die Politik Christine Braunersreuther (KP-Gemeinderätin), Karl Dreisiebner (Klubobmann der Grünen), Thomas Rajakovics, (VP-GR und Bgm.-Sprecher), Georg Schröck (Büro Stadtrat Günter Riegler), Michael Radl (Grüne Graz), Marion Kreiner (VP-GR) und Christopher Fröch (Büro Stadtrat Robert Krotzer). Für die Kunststürmer agierten u. a. Wolfgang Muchitsch (GF Universalmuseum Joanneum), Bernhard Rinner (GF Grazer Spielstätten und Theaterholding), Vertreter des Steirischen Herbstes und der Styriarte. Das Team Pressball der Grazer Medien war mit einem eher kleinen Team vertreten, darunter auch Künstler und Autor Martin Behr. Und im Team Ausreißer spielten Migranten unter der Führung von Ex-Sturm-Kicker Gilbert Prilasnig. Es war eine große Hetz und alle bemühten sich, nur die Politiker schossen leider kein Tor. Unter den vielen Zuschauern war auch der Grazer Künstler Günter Brus. Danach wurde mit Gulaschsuppe und Bier gefeiert. Chinesen filmen in Graz ■■ Na, da schau her! Die Chinesen sind immer mehr dabei, Graz für sich zu entdecken. Das belegen nicht nur die enorm steigenden Touristenzahlen aus China, sondern auch einige kulturübergreifende Projekte. Wie zum Beispiel folgendes: Kürzlich weilte ein chinesisches Fernsehteam in Graz und drehte auch gleich einen Beitrag über den Künstler Gert Maria Hofmann in seinem Atelier. Hofmann hat nicht nur bei uns, sondern auch im asiatischen Raum einen sehr guten Namen: im Oktober gibt es eine neuerliche Ausstellung des Grazers in Shanghai. Betreut wurde das Team vom Direktor des Konfuzius-Instituts der Karl-Franzens-Universität Wan Jie Chen. 23 Ewald Pfleger, bereit für das Abba-Musical in der Stadthalle. KK Promi-Auflauf bei Premiere ■■ Abba liegt wieder voll im Trend. Es gibt eine Reihe von Cover-Shows, eine Fortsetzung der erfolgreichen Musical-Verfilmung „Mamma Mia“ und Abba selbst werden zumindest im Studio wieder zueinanderfinden und neue Songs veröffentlichen. Gleich 22 Hits von Abba gibt es in „Mamma Mia – Das Musical“, welches am 9. August Premiere hat. Wie Mario Reiner von der Agentur Allegria, die als Veranstalter fungiert, verrät, werden auch etliche Promis den Abba- Songs lauschen. Darunter in erster Linie, trotz Rock-Tendenzen Abba-Fan: Ewald Pfleger von Opus. Kanu- Weltmeisterin Uschi Profanter wird kommen, ORF-Moderatorin Claudia Reiterer, Nationalteamtrainer Franco Foda und Star-Winzer Georg Winkler- Hermaden werden ebenfalls da sein. Etliche Promis werden noch dazukommen. Es soll ein richtiges Abba-Fest werden. Schokotaler für Karl Thaller ■■ Zum 60. Geburtstag überraschte Saubermacher-Chef Hans Roth als erster Gratulant am frühen Morgen das steirische Winzer-Original Koarl Thaller mit den beliebten Geburtstagsmozarttalern, wo das Konterfei des Jubilars drauf ist. Koarl Thaller, der in der Fachszene als „Rotwein- Pionier der Steiermark“ einen guten Ruf hat, haben es natürlich vor allem die Rotweine angetan. Hier kommt seine persönliche Leidenschaft für die Natur und den Wein zur Vollendung. Der Rotweinanteil auf dem Weingut von Thaller liegt bei 70 Prozent oder bei 18 ha. Auch der Sohn von Koarl Thaller, Karl jun. und die Tochter Katharina teilen die Leidenschaft des Vaters für den Rotwein. Es ist anzunehmen, dass die einzelnen Schokotaler des Koarl Thallers von einem Schluck Rotwein begleitet werden. Ein Taler für den Thaller. Hans Roth (r.) brachte zum 60er von Koarl Thaller Mozarttaler. KK

2021