7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 10 Monaten

5. August 2018

  • Text
  • Graz
  • August
  • Grazer
  • Ford
  • Steiermark
  • Stadt
  • Hitze
  • Thinkstock
  • Philipp
  • Richtig
- Mehr Tote durch Hitze im Straßenverkehr - Polit-Streit um Tiertransporte - Baustelle: Auf Standler wurde am Jakominiplatz vergessen - Lesetrends der Grazer - Sicherheitsglas einer Kapelle beschädigt - Flutlicht im Stadion auch bei Sonnenschein - Film ab für das Grazer Autokino

5.

5. AUGUST 2018 www.grazer.at graz 17 Erfolg für Straße ohne Namen TOLL. Endlich wird die vergessene Straße beim Annaplatz in Form gebracht. Ein großer Erfolg nach langem Kampf. Von Valentina Gartner valetnina.gartner@grazer.at Wie wir letzte Woche im „Grazer“ berichteten, gibt es in Eggenberg eine offenbar vergessene „Straße ohne Namen“, die seit Jahren verkommt. Zahlreiche Beschwerden der dort liegenden Firma S.O.L. Hammer KG wurden aufgrund der kaputten Straße formuliert – bislang aber ohne jeden Erfolg. Das hat sich jetzt geändert! Am vergangenen Dienstag, den 31. August, wurde die vergessene Straße beim Annaplatz besichtigt und erste Schritte werden nun auch eingeleitet. Die Holding wird „die Künette kleinflächig und kurzfristig sanieren“ und die gröbsten Schäden damit beseitigen. „Laut Rückmeldung der Holding ist die Sanierung bis zirka Herbst machbar“, freut sich Robert Hagenhofer, Bezirksvorsteher von Eggenberg. Hoffnung für Sanierung Der Wunsch nach einer gesamten Sanierung der „Straße ohne Namen“ steht dennoch weiterhin im Raum. „Das große Sanierungsprogramm wird eher 2019/2020 in die Wege geleitet, das steht aber noch nicht genau fest“, erklärt Hagenhofer. Ob die Leute es in Zukunft vermeiden werden, mit ihren Autos durch die schmale Straße zu düsen, wenn beim UKH gerade eine rote Ampelphase ist, ist fraglich. „Zumindest bricht dann nichts mehr weg.“ Die vergessene Straße wird bald kleinflächig saniert. ➠ Bis voraussichtlich Herbst wird die „Straße ohne Namen“ im Bezirk Eggenberg kleinflächig saniert. Die größten Schäden werden beseitigt. KK

2021