Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 7 Monaten

4. November 2022

  • Text
  • Gemeinderatsklub
  • Gemeinderat
  • Lohr
  • Eder
  • Sippel
  • Eustacchio
  • Korruption
  • Freiheitliche
  • Fpö
  • Van den berg
  • Gewürze
  • Gehalt
  • Wirtschaftsbund
  • Präsident
  • Wirtschaftskammer
  • Herk
  • Steiermark
  • Grazer
  • November
  • Graz
- Zusatzzahlungen vom Wirtschaftsbund: WK-Präsident Josef Herk entschuldigt sich - Gewürzhaus Van den Berg hat auf drei Etagen eröffnet - Ex-FPÖ Graz erhebt Vorwürfe gegen Landespartei

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 4. NOVEMBER 2022 Leonardo, der kleine Jäger Grazer Pfoten Stadt Graz stellt dem Grazer Frauenrat Ressourcen zur Verfügung. Neue Geschäftsführerin GETTY ■ Der Grazer Frauenrat bekommt eine Geschäftsführerin. Damit löst Bürgermeisterin Elke Kahr ein Versprechen der Grazer Regierungskoalition ein. Der Grazer Frauenrat ist ein überparteiliches, autonomes Netzwerk von Fraueninitiativen, Vereinen und Organisationen. Gegründet 1987 von Grete Schurz, der ersten unabhängigen Frauenbeauftragten der Stadt. 2014 wurde diese Einrichtung von Seiten der Politik eingestellt. Nun werden dem Grazer Frauenrat von der Stadt wieder Ressourcen zur Verfügung gestellt. Damit kann er sich auf seine Kernbereiche konzentrieren, seine Ziele politisch unabhängig und effizient verfolgen. Elke Kahr begrüßte, dass die „unabhängige Arbeit im Interesse der Frauen“ nun wieder gesichert werden kann. Border Collie Mix Leonardo kann auch ein wenig stürmisch sein. Der zweijährige Border eventuell im Hundesport. Collie Mix Leonardo ist ein Findling. Er ist freundlich, - männlich neugierig und voll Energie. Im - freundlich, neugierig Moment ist er weder geistig - kann Grundkommandos noch körperlich ausgelastet. - sucht sportliches Zuhause Dass er einen Jagdtrieb hat, kann an dieser Unterforderung Kontakt: Arche Noah liegen. Er sucht ein sportliches www.aktivertierschutz.at Zuhause und eine Aufgabe, Tel. 0676 84 24 17 437 KK

4. NOVEMBER 2022 www.grazer.at graz 7 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Große Bäume Platanen in Graz: gibt es eigentlich eh schon überall diese Baumart und ja sie werden riesig. Manuel Michael Sluga * * * Wurzeln gefährlich Und die Wurzeln brechen in wenigen Jahren den Asphalt auf und der Radweg ist gefährlich. Man sollte so pflanzen, dass kein Schaden entsteht. Zahlen müssen immer wir... Franz Hinteregger * * * Zu viel zerstört Lieber eine Wurzel am Radweg als eine Beton-Stadt. Wie kann man sich über sowas aufregen!? Man hat Augen im Kopf und dann muss man als Radfahrer in Graz mal Achtsam sein! Man sollte vorher beim Planen vielleicht die Natur herum berücksichtigen und sie nicht platt machen, sondern einfügen. Beton-Stadt Graz danke für die Zerstörung von Lebensraum. Kein Grazer hat um das gebeten, was hier aufgeführt wird und wurde. 70 Bäume sind extrem wenig für das was zerstört wurde! Kerstin Van Da Lampl * * * Baumart entscheidend Hängt schon auch davon ab, welche Bäume es sind... beispielsweise mach(t)en Pappeln den Radweg in der Körösistraße schon sehr unangenehm zu fahren. Und auch Platanen führen Wurzeln an/nahe der Oberfläche – siehe die wunderschönen alten Platanen in der Elisabethstraße. Dort gibt‘s zwar keinen Radweg, aber auch am Gehweg erfreuen Stolperfallen nur mäßig. Ich hoffe, dass sie bei den Neupflanzungen mitdenken und den Bäumen genügend Platz lassen. Barbara Schmiedl * * * Nie zufrieden Anscheinend kann man in Graz machen, was man will, es passt nie ... Nörgler! Anneliese Stubbenhausen * * * Kein Problem Wenn man korrekt pflanzt, passiert das in der Regel nicht. Ist bei Radwegen kaum ein Problem. Nina Ulrich * * * Wie groß wirklich? Was ist die Definition von Riese? Toni Pichler Meistkommentierte Geschichte des Tages 70 neue Bäume für Graz Nach den Umbauarbeiten für die neuen Geh- und Radwege in der Sturzgasse und der Puchstraße wachsen dort seit Anfang November Eichen und Platanen in die Höhe. Insgesamt werden 70 davon gesetzt, sie sollen bis zu 30 Meter hoch werden. Unsere Leser diskutierten über die Baumpflanzungen auf unserer Facebook- Seite. REAKTIONEN & KOMMENTARE BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIERMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / RIDOFRANZ Bestmöglich geschützt: Auffrischungs- Impfung! Vervollständigen Sie Ihren Covid-Impfschutz ab dem 6. Monat nach der Dritt impfung. Für alle ab 12 Jahren auch mit den neuen Variantenimpfstoffen! ! Mehr Informationen unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621.

2023

2022

2021