Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 2 Jahren

4. März 2018

- Vom IS verfolgt: Erfolg in Graz bringt Familie in Terrorgefahr - Aktionstag: Frauen feiern 100 Jahre Wahlrecht - Olympia 2026: Graz bietet sich dem IOC an - Taxistand in der Schmiedgasse muss weichen - NH: Neues Hotel beim Pfauengarten - Tuntenball 2018

20 szene www.grazer.at

20 szene www.grazer.at 4. MÄRZ 2018 Blumen für die Stardesignerin ■■ Allzu oft kommt es nicht vor, dass Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zur Eröffnung eines Damenmodestores geht – bei Designerin und Steiermark-Botschafterin Lena Hoschek, die ihr Geschäft am Joanneumring erweiterte, ließ er es sich nicht nehmen. Sogar Blumen gab’s zum Einstand. Kulturlandesrat Christopher Drexler, Hausherrin Anna Thaller und Erwin Talker im Schloss St. Martin (v. l.) LUEF Geballte Kunst im Schloss ■■ 30 Bilder von „Freunden und Schülern aus der Steiermark“ von Ortweinschul-Professor Erwin Talker gibt es derzeit bis 6. März im Schloss St. Martin zu bestaunen. Bei der Eröffnung zeigte sich Kulturlandesrat Christopher Drexler „beeindruckt von der Schau“, die Werke von u. a. studio ASYNCHROME , Christian Eisenberger, Klaus Schuster, Josef Fürpaß und Sabrina Jauk beinhaltet. Talker: „Von allen Künstlern ist in Zukunft einiges zu erwarten.“ Für die Gäste um Präsidialchefin Verena Ennemoser, Laudator Mrazek Wenzel, Hausherrin Anna Thaller und Herbert Nichols-Schweiger (Kulturinitiative) gab es neben der Kunst auch Sauerkrautcurry von den Cooks of Grind und Musik von Columbush. LH Hermann Schützenhöfer und Designerin Lena Hoschek LUEF Kür der besten Restaurants ■■ Falstaff hat wieder die besten Restaurants des Landes gekürt. In der Steiermark machten der „T.O.M. Pfarrhof“ in St. Andrä und die „Weinbank“ in Ehrenhausen das Rennen. Bester Grazer: Didi Dorner auf Platz 5. „T.O.M. Pfarrhof“ und „Weinbank“ sind die besten steir. Restaurants. FALSTAFF Franz Schubert in allen Tönen ■■ Franz Schubert und seine Kompositionen bestimmten den Klang in diesen Tagen in der Grazer Kunstuni. Beim internationalen Schubert-Wettbewerb sind rund 340 Musiker und Sänger angetreten. Auf die Sieger warteten rund 100.000 Euro Preisgeld. Es ist der höchstdotierte Kammermusikbewerb seiner Art. Dem Publikum wurde ein mehrtägiges Fest der Kammermusik bei freiem Eintritt geboten. 54 Duos, 19 Klaviertrios und sechs Streichquartette gingen im Grazer Palais Meran an den Start. Den Hauptpreis sicherte sich das Duo Timoshenko & Desseva. Kulturstadtrat Günter Riegler, der den Bewerb eröffnet hatte, überreichte die Preise. „Grazbürste“ und Lehrer Josef Schuster (l.) engagierte mit Kollegin Vera Jausovec Willi Gabalier als Tanzlehrer.JS Alles Schubert: KUG-Rektorin Elisabeth Freismuth und Stadtrat Günter Riegler bei der Preisüberreichung GELLNER Grazbürste tanzt mit Gabalier ■■ Was liegt näher, als für das Projekt „Gesunde Schule“ der NMS Semriach einen „Local Hero“ als Tanzlehrer zu engagieren? Dachte sich auch „Grazbürsten“-Ulknudel Josef Schuster, der in Semriach im Brotberuf Schüler zum Lernen (und Lachen) bringt, ist er doch Lehrer. „Ich hab den Willi Gabalier gefragt, ob er mitmachen will beim Tanz-Workshop des Gesundheits- und Bewegungsprojekts – und er war als fitter Vorzeige-Semriacher sofort dabei!“ Die Schüler verbanden Bewegung und Tanzrhythmus wie junge Profis. „Eine Wiederholung wär’ super!“, so Gabalier. Was tanzt Schuster am liebsten? „Als Sturm-Fan den Torwalzer im Stadion!“ Styria erklingt in Australia! ■ ■ „Da jogg’ ich entspannt im Hafen und dann so was!“, lacht Trompeten-Genie Stefan Maier. Kürzlich war der Sohn von Trompeter-Legende Toni Maier in Sydney unterwegs, wo er bei einer Nobel- Hochzeit aufspielte. Die kuriose Begegnung danach: „Im Hafen hör’ ich wen Steirische Harmonika spielen, das hat mich angelockt – es war der Auswanderer Günther Vogel.“ Der ist in Downunders Metropole ein Kult-Straßenmusikant. „Und er spielt auf einer ‚Strasser‘-Harmonika aus Seiersberg, also auf einer, auf der die größten Volksmusik-Stars überhaupt spielen!“ Darunter etwa Florian Silbereisen. Jetzt erklingt Styria also auch in Australia. Da schaute Stefan Maier (r.) nicht schlecht: Günther Vogel bringt Steirer-Sound in die Straßen von Sydney.KK (2)

2022

2021