7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

4. August 2019

  • Text
  • Graz
  • August
  • Grazer
  • Kinder
  • Traveller
  • Nagl
  • Weltweit
  • Stadt
  • Siegfried
  • Woche
- Film ab! Das Grazer Autokino ist eröffnet - Bauernmarkt-Umbau: So wird der Kaiser-Josef-Platz wieder kaiserlich - Parker ärgert‘s, aber: Schöckl freut sich über Besucherplus von 34 Prozent - Graz-Umgebung setzt auf Bienenschutz - Rasengittersteine: Grazer Parkplätze werden jetzt entsiegelt

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 4. AUGUST 2019 K O M M E N T A R von Verena Leitold ✏ verena.leitold@grazer.at Klimaschutz: Jetzt ist es Zeit für Taten D ie Stadt begrüßt die Novellierung des Raumordnungsgesetzes auf Landesebene, die sich derzeit in Begutachtung befindet und im Herbst beschlossen werden soll. Schließlich erlaubt sie Gemeinden, einen Versiegelungsgrad zu definieren. Und darauf hat man im Gemeinderat ja schon lange gewartet – der Beschluss des neuen räumlichen Leitbildes drohte vor wenigen Wochen sogar am fehlenden Grünflächenfaktor zu scheitern. Im Verkehrsressort und im Straßenamt möchte man jetzt auch für mehr Entsiegelung sorgen. Rasengittersteine und Ökodrain-Pflaster sollen in Zukunft forciert werden (siehe Seite 8). Nun bleibt zu hoffen, dass es sich bei diesem Vorhaben um mehr handelt als um ein bloßes Lippenbekenntnis. Und dass die Stadt Graz, wenn sie den Grad der Versiegelung festlegen kann, das so tut, dass es mehr ist als ein im wahrsten Sinne des Wortes Tropfen auf den heißen Stein. Dann brauchen wir in Zukunft auch nicht weiter über die Ausrufung eines Klimanotstandes und damit über Worte diskutieren. Bald werden diese Worte nämlich schon bedeutungslos sein. Und zwar hoffentlich deshalb, weil ihnen bereits Taten vorausgegangen, und nicht, weil die Wahlen vorbei sind. WANDERTAG. Dass Gastro-Kunden und Wanderer bei der Schöckl-Talstation nicht mehr gratis parken dürfen, sorgt für Aufregung. Der Grund: Immer mehr Menschen wollen auf den Grazer Hausberg. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Bis vor Kurzem durften nicht nur Nutzer der Seilbahn, sondern auch Wanderer, die etwas bei der Schöckl-Talstation konsumierten (von einer Flasche Mineralwasser zum Mitnehmen bis zu einem mehrgängigen Mittagessen), gratis parken – von der ansässigen Gastronomie gab’s nämlich ein Ausfahrtticket. Das hat sich jetzt geändert – und sorgt natürlich für Unmut bei Wanderern und „Verpflegern“. „Die Gratisnutzung ist nicht im T R E N D B A R O M E T E R Grazer im Rampenlicht 1. Nestor El Maestro 119 Das Geisterspiel gegen Haugesund und damit das Aus für Sturms Europa-League- Qualifikations-Chancen brachte dem Trainer viele Medienberichte ein. Schöckl freut sich über plus 34 Prozent Pachtvertrag zugesichert“, stellt Holding-Graz-Sprecher Gerald Zaczek-Pichler klar. Und nennt den Grund, warum man jetzt sozusagen die Reißleine ziehen musste: „Es sind einfach zu viele Besucher geworden. Die Seilbahn ist beliebt wie nie zuvor und wir müssen den Nutzern den Parkplatz auch bieten können, der im Ticket enthalten und zugesichert ist.“ Konkret gab es in den letzten sechs Jahren ein Plus von 34 Prozent: Von 160.000 Nutzern ist die Zahl mittlerweile auf 215.000 gestiegen. Die Wanderer mitgezählt, kann Parker ärgert’s, aber: Wer diese Woche wie oft in heimischen Medien vorkam 2. Oliver Marach, Tennis-Star 111 3. Arnold Schwarzenegger, Schauspieler 22 Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann 22 5. Andreas Gabalier, Volks-Rock-’n’-Roller 20 KK man Schätzungen zufolge noch einmal 30 Prozent dazurechnen: 279.500 Besucher sind es dann jährlich – 5375 durchschnittlich in der Woche. Wie viele dann an einem Wochenendtag im Sommer am Berg sind, kann man sich ungefähr vorstellen. An besonders starken Tagen oder bei Veranstaltungen wird übrigens auch der Notparkplatz gegenüber der Talstation geöffnet. Dieser ist zwar nicht durch einen Drehschranken gesichert, wird aber kontrolliert. 3,50 Euro beträgt die Parkgebühr übrigens für Nicht-Seilbahnnutzer für den ganzen Tag. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER UND MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG: Gerhard Goldbrich | ASSIS TENZ & MARKETING: Silvia Pfeifer (0664/80 666 6918) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Philipp Braunegger (0664/80 666 6600), Mag. Birgit Schweiger (Lektorat), Redaktion Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0 664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895), Thomas Maier (0664/80 666 6690) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 6666 490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | HERSTELLUNG: Druckerei Carinthia, St. Veit/Glan | VERTEILUNG: redmail Logistik und Zustellservice GmbH (05/1795-0) | VERBREITETE AUFLAGE: 174.091 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2018). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

2021