7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

4. April 2021

  • Text
  • Talk
  • App
  • Schuetzenhoefer
  • Oekostrom
  • Steiermark
  • Gemeinde
  • Kinder
  • Ostern
  • Menschen
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Kirchen und Denkmäler leuchten durch Ökostrom - Osterfrühstück mit Bischof Krautwaschl - Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im Interview - Traditionsunternehmen Kepka verlässt Graz nach 111 Jahren - "der Grazer"-Epaper: 2 Monate Tageszeitung

graz 26 www.grazer.at

graz 26 www.grazer.at 4. APRIL 2021 KEM GU-Nord: Geld sparen und Schutz fürs AKTIV. Nördlich von Graz setzt die Klimaund Energiemodellregion auf eine Energieberatungsoffensive und Klima-Kochworkshops. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at KEM-Manager Roman Mühl, Seminarbäurin Christa Harb und KEM-Mitarbeiterin Michaela Ziegler nach dem Klima-Kochen KK Das Klima schützen – das beginnt beim Energieverbrauch, reicht aber auch ins Einkaufs- und Ernährungsverhalten hinein. Dementsprechend startet die Klima- und Energiemodellregion (KEM) GU-Nord nächste Woche zwei neue Initiativen: kostenlose Energieberatungen in den Gemeinden Übelbach, Peggau, Deutschfeistritz und Frohnleiten sowie eine (Online-)Workshopreihe zum Thema „Klima-Kochen“. „Raus aus den fossilen Energie-

4. APRIL 2021 www.grazer.at graz 27 Klima trägern und rein in die erneuerbare Energie“, umreißt Regionsmanager Roman Mühl den Grundgedanken der kostenlosen Energieberatungsoffensive. Nachdem der Pilotversuch in Semriach bereits gut angenommen wurde, wird nun in den anderen Mitgliedsgemeinden nachgezogen. Neben dem Klimaschutz geht es dabei auch um Kostenersparnis. Auf der Website der KEM findet sich ein Anmeldeformular, der erste Termin ist nächsten Donnerstag in Übelbach. Klima-Kochen Am Freitag (16 Uhr) startet außerdem ein Aktionsmonat zum Thema Klima-Kochen. Zum Start folgt ein Facebook-Kochworkshop mit Mühl, dazu werden stetig Rezepte mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln auf der Website bereitgestellt, bevor es am 30. April einen weiteren Workshop mit den beiden Seminarbäurinnen Christa Harb und Barbara Friedam gibt. Die Gemeinde Frohnleiten hat am Hauptplatz einen wahren Frühlingsputz durchgeführt und im Zuge dessen auch gleich alles für Ostern dekoriert. Osterfest in Frohnleiten ■ Auch in Frohnleiten lässt sich der Osterhase zurzeit oft blicken. Der gesamte Ort und speziell der Hauptplatz zeigt sich gerade besonders farbenfroh und von seiner besten Seite. Momentan erblüht die Gemeinde im Norden von Graz in österlicher Dekoration, so wurden beispielsweise am Hauptplatz zahlreiche Bäume mit Ostereiern geschmückt. Zusätzlich dazu wurden im Zuge der Aktion, die vom Tourismusverband und der Stadtgemeinde veranstaltet wird, auch noch Palmkätzchen aufgestellt. Weitere Mitwirkende sind unter anderem auch Kindergärten, Schulen und verschiedene Betriebe. Auch der Handel freut sich natürlich darüber, dass der Osterhase zurzeit so spendabel ist und der Ort aufblüht. Immerhin ist Ostern nach Weihnachten die zweitwichtigste Jahreszeit für den steirischen Handel. KK

2021