Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

4/2019

  • Text
  • Gluehwein
  • Punsch
  • Schnaps
  • Together
  • Winter
  • Laufen
  • Classic
  • Christkindlmarkt
  • Weihnachtskeks
  • Grazer
  • Schipisten
  • Mode
  • Trend
  • Piste
  • Expedition
  • Arktis
  • Weihnachten
  • Graz
  • Steiermark
- Arktisfieber: Und dann ist es wieder stiller als still - Trendy auf der Piste: Glitzer, Glanz und Glamour - Die geilsten Schipisten: Wo die Abfahrt am abgefahrensten ist - Weihnachtsbäckerei: Mit Keksen und Gewürzen nascht man sich glücklich und gesund - Verzauberter Streifzug über die schönen Christkindlmärkte der Steiermark - Planai Classic 2020: Wahres Abenteuer im Schnee - Fit und gesund in den Winter laufen – auch bei Minusgraden - Let‘s Spend the Night Together: Mutter aller Benefizshows - Von wegen Schnapsidee: Edelbrände werden jetzt zu tatsächlich edlen Tropfen - Punsch und Glühwein zuhause zaubern

FAMILY-BUSINESS Im

FAMILY-BUSINESS Im Familienunternehmen wird alles von Monika Tinnauer und ihren Eltern Franz und Margarete per Handarbeit gemacht. einen ganz eigenen Geschmack“, erklärt Insiderin Tinnauer. Die Qualität hängt auch von der Gärzeit und dem Zeitpunkt der Destillation ab. Ein Brand braucht genauso seine Zeit zum Reifen, Ruhen und Sich-Entfalten, bevor er in die Flasche gefüllt werden kann. Und noch etwas hat „Schnaps“ mit Wein gemeinsam: Der Jahrgang hat mittlerweile für den Kunden immer mehr Bedeutung: Es ist etwas Besonderes, wenn beispielsweise ein Zigarrenbrand schon über zehn Jahre alt ist. Ja nicht aus dem „Stamperl“ Und genau wie es beim Wein Sommeliers gibt, die wissen, wie sich der Tropfen am besten entfaltet, gibt es diese auch bei den Brän- den. Wie trinkt man diese also am besten? „Bloß nicht kalt!“, rät Monika Tinnauer. „Am besten mit einer Temperatur von circa 17 bis 19 Grad. Außerdem aus einem passenden Glas - das heißt, bitte nicht aus einem ,Stamperl‘! Es gibt mittlerweile schöne Grappagläser mit Stiel - und Stil! - in verschiedensten Preisklassen und von vielen Herstellern.“ Edelbrände eignen sich auch hervorragend als Begleiter zu unterschiedlichen Speisen. „Ein Apfelbrand zur Selleriesuppe, ein Quittenbrand zwischendurch, Zwetschken-Zigarrenbrand zum Steak oder Wild, ein Glas Apfelstrudellikör zum Vanilleeis und hintendran noch einen Trester. Möglichkeiten gibt es wie beim Wein sehr viele!“ Insider-Tipp BRENNERIN MONIKA TINNAUER Kochen mit Hochprozentigem: Ich persönlich verwende Brände neben der Begleitung zur Speise auch sehr gerne IN meinen Gerichten. Ein Schluck Wacholder zum Wildragout oder Roter Weingartenpfirsichbrand in der Joghurttorte. Natürlich soll auf Kinder Rücksicht genommen werden, aber mit den edlen Tropfen lassen sich ganz köstliche Sachen verfeinern.

ADVENT Region Bad Gleichenberg Wia´s früher wor Märkte an allen Adventsonntagen im oberen Kurpark von 14-18 Uhr Krippe aus überlebensgroßen Holzfiguren unterm Mammutbaum im Kurpark, regionales Kunsthandwerk, beheizte Bastelstuben, Kutschenfahrten, weihnachtliche Melodien u.v.m.- das ist der Advent in Bad Gleichenberg. www.bad-gleichenberg.at Tourismusverband Region Bad Gleichenberg GF Mag. Thomas Gussmagg Tel +43 3159-2203-0, info@bad-gleichenberg.at www.bad-gleichenberg.at

2022

2021