Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

4/2019

  • Text
  • Gluehwein
  • Punsch
  • Schnaps
  • Together
  • Winter
  • Laufen
  • Classic
  • Christkindlmarkt
  • Weihnachtskeks
  • Grazer
  • Schipisten
  • Mode
  • Trend
  • Piste
  • Expedition
  • Arktis
  • Weihnachten
  • Graz
  • Steiermark
- Arktisfieber: Und dann ist es wieder stiller als still - Trendy auf der Piste: Glitzer, Glanz und Glamour - Die geilsten Schipisten: Wo die Abfahrt am abgefahrensten ist - Weihnachtsbäckerei: Mit Keksen und Gewürzen nascht man sich glücklich und gesund - Verzauberter Streifzug über die schönen Christkindlmärkte der Steiermark - Planai Classic 2020: Wahres Abenteuer im Schnee - Fit und gesund in den Winter laufen – auch bei Minusgraden - Let‘s Spend the Night Together: Mutter aller Benefizshows - Von wegen Schnapsidee: Edelbrände werden jetzt zu tatsächlich edlen Tropfen - Punsch und Glühwein zuhause zaubern

6 Insider-Tipp

6 Insider-Tipp TOURISMUS-CHEF ERICH NEUHOLD Für die bevorstehende Wintersaison ruft Steiermark Tourismus dazu auf, der Vorfreude auf den Winter freien Lauf zu lassen. Einen noch unbekannteren Adventmarkt aufzusuchen, kann ein herrlicher Grund für einen Winterausflug in eine andere Region sein. Man lernt so sein eigenes Land noch besser kennen, kann diesen Besuch mit zum Beispiel Winterspaziergängen und einer kulinarischen Einkehr verbinden – und erlebt so die Adventzeit bewusster. Mariazell: 6Für Ursprüngliche Wer im Winter in den beeindruckenden steirischen Wallfahrtshafen zu Fuß pilgert, hat sich einen wohltuenden Glühwein im malerischen Mariazell mehr als verdient. Aber auch allen anderen Steiermark-Entdeckern empfiehlt es sich, Österreichs größten traditionellen Adventmarkt aufzusuchen. Von 21. November bis 22. Dezember öffnet er donnerstags bis sonntags in der 20. Jubiläumsausgabe seine Pforten, wo er erstmals den weltweit ersten begehbaren Adventkalender ausstellt und die neue Seilbahn „Bürgeralpe Express“ in Betrieb nimmt. Nostalgikern lässt sich eine sonntägliche Fahrt mit der geschichtsträchtigen Dampflok der Mariazeller Bahn ans Herz legen, ein buntes kulturelles Rahmenprogramm dürfte selbst Kritiker zufriedenstellen. Spätestens Heinz Marecek bringt die härtesten unter ihnen zum Schmunzeln, die Rorate am 15. Dezember wird mit einem Fackelzug zur Basilika feierlich eingeläutet.

27 Ein Volksfest dem Steirer-Handwerk „Das Interesse an der Kultur reißt nicht ab“ Text: Svjetlana Wisiak, Fotos: Lupi Spuma (2), Christian Jungwirth Jeder Christkindlmarkt, egal ob verträumt oder vielseitig, modern oder ursprünglich, hat das Ergebnis ehrlicher steirischer Handwerkskunst in seinem „Portfolio“. Dass sich Steirer zunehmend auf ihre Heimat besinnen und damit auch auf heimische Produkte, ist ein Trend, den man in der Volkskultur Steiermark schon seit einigen Jahren beobachtet, „und er reißt auch nicht ab“, unterstreicht Monika Primas, Geschäftsführerin des Steirischen Heimatwerks. KLASSISCH Auf den traditionellen steirischen Christbaum kommen Strohsterne und echte Kerzen – natürlich selbst gebastelt. Steirische Alltagstracht Im Geschäft in der Sporgasse finden sich handgefertigte Produkte nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern ganzjährig. „Unser Publikum ist ganz durchgemischt. Jedenfalls weiß man, dass wir die Anlaufstelle für maßgeschneiderte steirische Trachten sind, die zu 100 Prozent der heimischen Wertschöpfung entspringen“, erzählt sie. Der Advent ist aber auch die Zeit, wo das Büro für Weihnachtslieder seinen Unterschlupf im Heimatwerk findet. Wer nach alten Liedern sucht oder wem die Noten seines Lieblingslieds abhanden gekommen sind, wird hier fündig. Rund 30.000 Einträge zählt das Register der Weihnachtsmusik und -texte. Und weil das Heimatwerk den direkten Draht zu den steirischen Handwerkern hat, versieht es sein weihnachtliches Liederbuch mit Bastelanleitungen für Strohsterne, Christbaumdeko, selbst gebastelte Adventkalender, Lebkuchen, selbst gegossene Kerzen und mehr. Insider-Tipp VOLKSKULTUR-GF MONIKA PRIMAS Die Steiermark ist ein Land mit intensivem und vielfältigem Brauchtum. Ein traditionell-steirisches Element, das in der Weihnachtszeit nicht fehlen darf, ist daher schwer zu benennen, denn es gibt so unheimlich viel Schönes. Ich empfehle, viel Gebrauch von den Traditionen zu machen. Ob es das Singen von Weihnachtsliedern vorm Christbaum oder das gemeinsame Keksebacken ist: Jeder sollte in der Adventzeit etwas selbst machen.

2022

2021