Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

31. März 2019

- Osterfeuer-Tourismus: Grazer pilgern nach Graz-Umgebung - Weniger Arbeitslose: Techniker und Arbeitslose fehlen in GU - Das sind die GU-Ortschefs: Nur 25 Jahre jung, seit 50 Tagen oder 22 Jahren im Amt - Blackout-Attacke? Keine Panik in Feldkirchen - Natur pur und gesundes Essen in Übelbach - Kalsdorf: Ortszentrum in neuem Design - Seiersberger Start-up will Frauen schneller schwanger machen

12 graz-umgebung

12 graz-umgebung www.grazer.at 31. MÄRZ 2019 Nicht verpassen: Am Sonntag, dem 5. Mai 2019, findet bereits der 12. Straßenglerlauf statt! Gratwein-Straßengel: In der Gemeinde ist was los VOLLES PROGRAMM. In Gratwein-Straßengel ist in den nächsten Wochen ordentlich was los: von Gesundheitsprojekten bis zur Osterfeier. Die Gemeinde Gratwein- Straßengel setzt auf ihre Unternehmer, macht einen Schwerpunkt für Gesundheitsprojekte für Jung & Alt, gibt der Jugend Wurzeln und Flügel und bietet der Bevölkerung ein vielseitiges Kulturprogramm. Ausschussobmann Robert Köppel initiierte heuer bereits einen Unternehmerschitag, einen Unternehmerstammtisch, bei dem mit den Unternehmern über aktuelle Themen der Gemeinde, Serviceleistungen (eigenes Gemeindewirtschaftsmagazin „Impuls“, Gratwein-Straßengler Jobbörse, Förderungen), aber auch Wünsche und Anregungen gesprochen wurde. Ebenso wurde bereits rege diskutiert, ob die erfolgreiche Wirtschaftsmesse wiederholt werden soll. Jugend is(s)t fit: Vertreter der beiden Sportvereine TUS Rein und SV Gratwein-Straßengel sowie das Team des ClickIn gemeinsam mit Susanne Maunz – einer ausgebildeten Ernährungsberaterin – stellen gemeinsam das umfassende Gesundheitsprojekt „Jugend is(s)t fit“ in Zusammenarbeit mit der Gemeinde auf die Beine. „Erzählungen halten fit“: Das Projekt AGIL bietet seit Herbst 2018 ein neues Angebot für jene, die gerne in Erinnerungen schwelgen. Nächster Termin: 25. April 2019 um 15 Uhr im Gasthaus Schwaiger. Weihermühle Nach erfolgter Ausschreibung und intensiven Gesprächen darf die Gemeinde nun den neuen Pächter des Freizeitzentrums Bad Weihermühle bekannt geben: die KR Gastronomieentwicklungs GmbH. Diese besteht TAMARA MEDNITZER aus dem Eventmanager und Gastronomen Markus Kriegl sowie dem Event-Profi Rene Rodler. Am 1. April wird der Schlüssel überreicht, und das Freizeitzentrum geht ab 1. Mai offiziell mit dem Badebeginn 2019 wieder in Betrieb. Auch Kulturinteressierten wird ein Höhepunkt geboten: Am 3. April gibt es „Klassikwunsch“ um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Gratwein zu genießen. Die Reiner Gespräche finden diesmal unter dem Motto „Ethik & Moral“ am 5. April 2019 um 19.00 Uhr in der Stiftstaverne statt. Anmeldungen erbeten unter info@reinergespraeche.at. Am 6. April kommt es schließlich von 14 bis 19 Uhr erstmalig zum Ostermarkt der Bürgerbeteiligungsgruppe Pro.Kids in der Mehrzweckhalle Gratwein.

31. MÄRZ 2019 www.grazer.at graz-umgebung 13 PEDI-Bus: Zu Fuß zur Schule FUSSMARSCH. Der Umwelt zuliebe auf den Bus verzichten: eine Initiative, die die Klima- und Energie-Modellregion Graz-Umgebung Nord jetzt für Schul- und Kindergartenkinder durchsetzt. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at In einer Zweierreihe aufstellen“ wird es auch bald in Graz Umgebung heißen. Die Klima- und Energie-Modellregion Graz-Umgebung Nord, die erst vor kurzem in das Gemeindeamt der Marktgemeinde Deutschfeistritz umgesiedelt ist, hat große Pläne. In die Schule oder den Kindergarten gelangen, aber nicht alleine, sondern mit einem sogenannten PEDI-Bus. „Ein PEDI-Bus ist ein Autobus auf Füßen. ‚Buschauffeure‘ sind Eltern, ‚Mitfahrende‘ sind Kinder der Volksschule oder des Kindergartens. Auf Linien führen die Routen des PEDI-Bus zur Schule. An den ausgeschilderten ‚Haltestellen‘, die günstig am Schulweg liegen, können die Kinder ‚zusteigen‘ und beim Buschauffeur ein Ticket lösen. Gemeinsam gelangen sie sicher zu Fuß zur Schule“, erklärt Regionsmanager Roman Mühl. „Wir stecken gerade noch in der Konzeptphase, stehen aber schon mit drei bis vier Schulen in der Gemeinde Deutschfeistritz und einigen in Semriach in engem Kontakt“, so Mühl. Startschuss Dieser PEDI-Bus wird noch ein großes Thema und voraussichtlich fällt der Startschuss schon im April, wenn es das erste Mal starten soll. „Wir wollen den Kindern wieder näher bringen, zu Fuß in die Schule zu gehen. Sie sollen wieder Spaß daran finden“, so abschließend der Regionsmanager. Zu Fuß statt mit dem Bus! So in etwa kann man sich den PEDI-Bus vorstellen. Eltern begleiten mehrere Kinder sicher auf dem Weg zur Schule. GETTY

2022

2021