DerGrazer
Aufrufe
vor 1 Jahr

31. Juli 2022

  • Text
  • Gastgärten
  • Misolic
  • Getränke
  • Unfälle
  • Dick
  • Kinder
  • Getty
  • Stadt
  • Steiermark
  • Grazer
  • Juli
  • Graz
- Grazer Kinder werden immer dicker - Stadt hat neun Top-Jobs zu vergeben - Aufregung: keine großen Pflanzen in Grazer Gastgärten erlaubt - 286 Unfälle in Graz im ersten Quartal - Getränke um bis zu 50 Prozent teurer geworden - Interview mit dem Tennis-Shootingstar Filip Misolic

2 die seite zwei

2 die seite zwei www.grazer.at 31. JULI 2022 E D I T O R I A L von Tobit Schweighofer ✏ tobit.schweighofer@grazer.at Das schwere Leben im Übergewicht W er schon ein paar Jahre als Erwachsener gilt, kann sich bestimmt an den einen Mitschüler erinnern, der ein bissl fester war als die anderen. Auch wenn das statistisch extrem unwahrscheinlich ist, so hat es zumindest in der Erinnerung in jeder Klasse genau einen Dicken gegeben. In der typischen kindlich-brutalen Rollenzuschreibung stand dieser in einer Reihe mit dem Streber, dem Dummkopf und dem Schlimmen. Heute haben sich diese stereotypen Rollenbilder, die quasi zum Mobbing einladen, schon alleine aus humanitären Gründen verändert. Aber zumindest was die Beleibteren betrifft, auch deshalb, weil inzwischen einer von drei Schülern übergewichtig ist. Für mehr als 13 Krebserkrankungen gilt ein Zusammenhang mit Adipositas inzwischen als bewiesen – es darf so also nicht weitergehen. Nur, was tun? Man muss versuchen, den Kleinen möglichst schonend beizubringen, dass sie zu dick sind, ohne sie zu traumatisieren und in die Fresssucht zu treiben. Doch wie geht das? Sollen wir unsere Kinder in Diäten zwingen? Ein gesundes Körpergefühl werden sie auf diese Weise kaum entwickeln können. Sport ist hier die Lösung. Je früher man die Freude an der Bewegung kennenlernt, umso gesünder wird man durchs Leben kommen. Also, auf geht’s! Tobit Schweighofer, Chefredakteur SONNTAGSFRÜHSTÜCK MIT ... ... Christian Muthspiel Sonntagsfrühstück daheim bei Christian Muthspiel. Espresso, Orangensaft, Eierspeise und Semmerl. Da kommt Freude auf. STEINER Im Frühstück geht es u. a. um Fellini, La Strada, Freizeit in den Bergen, Friedrich Gulda, Grazer Einflüsse und um die Riesenrad-Oper „Umadum“. Zuallererst die Frühstücksfrage. Unverzichtbar ist ein ganz dunkelschwarzer Espresso. Dazu frisch gepressten Orangensaft und wenn möglich frische Croissants. Ich liebe auch kreative Eierspeisen mit Schafkäse und Avocados. Das klingt, als würden Sie auch kochen? Am liebsten schaue in den Kühlschrank, was da ist, und improvisiere dann irgendeine Speise. Kochen ist für mich wie Musik. Nach Rezept einkaufen geht nicht. Noch heute, um 16.30 Uhr, kann man in der Oper Ihr La-Strada-Projekt „La Melodia della Strada“ erleben. Alle Erwartungen erfüllt? Ich habe noch nie in meinem Leben so viel Melodie in die Komposition gepackt. Federico Fellini und Nino Rota haben mich zu diesem Werk inspiriert. Es ist ein inszeniertes Konzert und zeigt die Klanggewalt des Orjazztra. Auf wörtliche Zitate habe ich verzichtet. Wichtig war das intensive Beschäftigen mit Fellinis Filmen und Rotas Filmmusik. Am 4. August setzen Sie noch eins drauf und inszenieren in München eine Riesenrad-Oper. Wir sind da drei Tage in München auf dem sogenannten „Out of the Box“-Areal, da gibt es Clubs und ein mobiles Riesenrad mit 27 Gondeln. In jeder Gondel ist eine Musikerin oder ein Musiker des 27-köpfigen Ensembles Orjazztra positioniert, wo jeder für sich seinen Part spielt. Es gibt zwei Funkstrecken, die es möglich machen, dass die Menschen auf dem Platz vor dem Riesenrad den Mix aus allen 27 Gondeln hören können. Wer will, kann auch in eine Gondel nach Wahl einsteigen und dem jeweiligen Solisten zuhören. Das Riesenrad fährt in einem Tempo, das Ein- und Aussteigen ermöglicht. Das ist aber noch nicht alles für 2022? Genau, im Herbst erscheinen zwei Doppel-CDs. Eines mit dem Orjazztra, das sich „Homecoming“ nennt, und eines zu meinem 60er, „Diary“, wo ich versuche, 33 Musikjahre nachzuempfinden. Es ist viel passiert in dieser Zeit. Ich hatte auch mit meinem Bruder Wolfgang das Duo „Muthspiel & Muthspiel“. Die Duo-Arbeit haben wir 2004 nach 25 Jahren beendet. Wir sind nach wie vor in engem Kontakt. Vieles ist auch in Graz entstanden ... Graz war für mich als Judenburger aufregend und die Jazzabteilung der Universität war mit großen Namen sehr präsent. Ich denke oft an die emotionalen Konzerte im M 59 in der Münzgrabenstraße. War für Sie als Kind klar, ich werde Musiker? Musik hat immer schon mein Leben bestimmt, ich komme aus einem klassischen Elternhaus, mein Vater war Chorleiter und wir haben viel gesungen und musiziert. Aber erst musste ich aus Judenburg raus, dann aus Graz, gerade weil es da so richtig gemütlich war. Ich ging nach Kanada und war an der dortigen Musikakademie bestens aufgehoben. Der Rest ist eine lange Geschichte. Welche Musik hören Sie gerne? Friedrich Gulda mit seinen Mozartkonzerten. Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Bergsteigen, das entspannt. Ich habe gerade ein interessantes Gebirge in Griechenland entdeckt, ich bin aber gerne auch in den Niederen Tauern oder im Toten Gebirge unterwegs. Berggehen ist für mich eine Art Hygiene gegen den bedrückenden Zustand dieser Zeiten. Im Orjazztra sind viele jüngere Musiker. Durchschnittlich knapp über 30, ich hatte 2018 die Idee zu dem großen Ensemble – und wie man sieht, es funktioniert hervorragend. VOJO RADKOVIC Christian Muthspiel, am 20. September 1962 in Judenburg geboren, ist Jazzmusiker, Komponist, Dirigent und Posaunist. Etliche Alben pflastern seinen Karriereweg, er hatte auch einige Ensembles: Muthspiel Trio, Muthspiel & Muthspiel, Motley Mothertongue, Vienna Art Orchestra, Octet Ost, Orjazztra. Muthspiel hat eine 20 Jahre alte Tochter.

Rechtzeitig reinigen statt teuer saniere FASSADENREINIGUNG BADER Rechtzeitig reinigen statt teuer sanieren! Geb Kurzfristig Kurzfristig Gebäude Innen- und und prompt Daniel Bader, Ihr persönlicher Berater Außendesinfektion DESINFEKTION MIT CHLORDIOXID und prompt Kurzfristig Zugelassen, geprüft gegen Viren und Bakterien Daniel Bader, Ihr persönlicher Berater Gebäude Innen- und und prompt durchführbar! Daniel Bader, Ihr persönlicher Berater infektion DESINFEKTION MIT CHLORDIOXID Zugelassen, geprüft gegen Viren und Bakterien Außend DESINFEKTIO MIT CHLORDIOX Zugelassen, geprüft geg Viren und Bakterien durchführbar! durchfü ww.oberflaechen-technik.at INFO: INFO: www.oberflaechen-technik.at Fassaden Reinigung Fassaden Steiermark Reinigung Steiermark Fassaden Reinigung Steiermark LEIBNITZ LEIBNITZ LEIBNITZ Persönliche Beratung: Persönliche Beratung: Persönliche Beratung: Tel.: 0664 12 26 200 Tel.: Tel.: 0664 0664 12 126 200 office@oberflaechen-technik.at office@oberflaechen-techn office@oberflaechen-technik.at

Erfolgreich kopiert!

2023

2022

2021