Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 2 Jahren

3. November 2019

  • Text
  • Behindertenschutz
  • Weltspartag
  • Gastro
  • Platz
  • Mobbing
  • Rollstuhl
  • Arena
  • Park
  • Orf
  • Lkh
  • Anaesthesist
  • Sportanlage
  • Sport
  • Sportjahr
  • Menschen
  • Stadt
  • Grazer
  • November
  • Graz
- Vorbereitung auf das Sportjahr 2021: 240.000 Euro für neue Sportanlagen - Zu wenige Anästhesisten am LKH Graz? - Gestaltung der Wiese beim ORF-Park gestartet - Merkur Arena: Kind im Rollstuhl wurde aus VIP-Bereich geworfen - Mobbing: Zahl der Opfer hat sich verdoppelt - Kaiser-Josef-Platz wird „lendiger“ - Gastro: Aus Steki wird Half Moon - 15 Jahre Behindertenschutz in der Steiermark - Weltspartag 2019

12 graz www.grazer.at

12 graz www.grazer.at 3. NOVEMBER 2019 Kaiser-Josef-Platz wird „lendiger“ VISION. Diesen Donnerstag wurde mit einem spontanen Herbstfest gestartet. Im nächsten Jahr soll es am neu gestalteten Kaiser-Josef-Platz überhaupt mehr Events und ein bunteres Treiben geben. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Nach der Umgestaltung des Kaiser-Josef-Platzes haben sich Bauern, Gastronomen und Gewerbetreibende inzwischen wieder gut eingelebt. So gut, dass sie den inzwischen barrierefreien und auch nachmittags autofreien Platz in Zukunft noch mehr beleben und mit den Menschen der Stadt teilen möchten. „Der Platz kann durchaus ein bisschen wie der Lendplatz werden. Am Nachmittag soll mehr los sein, es soll ein buntes Treiben mit Veranstaltungen geben. In Zukunft vielleicht auch mit Regelmäßigkeit – einmal in der Woche oder einmal im Monat“, wünscht sich etwa Julia Jeschek-Zöhrer vom Stand „Wilde Genüsse“ im Namen des Vereins zur Attrakti- vierung des Kaiser-Josef-Platzes – das sind alle Gewerbetreibenden rund um den Platz. Diese Woche haben die Standler schon mit einem spontanen Herbstfest mit Live-Musik, Kinderbastelstation und natürlich jeder Menge Köstlichkeiten von den umliegenden Lokalen gestartet. Ab nächster Woche soll es außerdem jeden Donnerstag auch am Nachmittag einen Minimarkt geben, bei dem Spezialitäten bis 18 Uhr eingekauft werden können. V O T I N G Soll der Platz öfter für Events genutzt werden? JA oder NEIN? Stimmt ab auf: www.grazer.at Die Gastronomen und Gewerbetreibenden wünschen sich auch am Nachmittag mehr Leben am Kaiser-Josef-Platz. Mehr Events sind geplant. KK (3)

3. NOVEMBER 2019 www.grazer.at graz 13 Aus Steki wird Half Moon Obenaus, Hans Leger (GF NHD), Oliver Helm (Wr. Städtische), Herwig Seidl (Raika), Christian Jelesic (v. l.) KK Defibrillator im Herzen Andritz’ ■■ Für den Bezirksvorsteher von Graz-Andritz Johannes Obenaus ist ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Nach Bemühungen der Holding Graz und der GBG konnte er jetzt den gut sichtbar angebrachten Defibrillator im Herzen von Andritz am Hauptplatz präsentieren. Die dafür anfallenden Kosten von 2500 Euro wurden durch Sponsoren wie NHD Immobilien, Raiffeisenkasse Andritz und Wiener Städtische Versicherung abgedeckt. Die Montagekosten bezahlte der Bezirksrat. LOKAL-KARUSSELL. Es dreht sich wieder, das Lokal-Karussell in Graz. Ein Highlight: Aus Steki wird Café-Bar Half Moon. Von Vojo Radkovic u. Philipp Braunegger redaktion@grazer.at Konrad Kumpitsch ist in der Grazer Lokal-Welt ein kleiner Hero. Auf dem Kaiser-Josef-Platz führt er erfolgreich das Café Opernblick, das auch von Musikern wie etwa Gerd Schuller liebend gern besucht wird. Jetzt hat Kumpitsch auch das griechische Lokal Steki am Joanneumring 6 übernommen. Er macht daraus die Café- Bar Half Moon. Der Betreiber des Steki, das sehr beliebt war, hatte zuvor das griechische Restaurant Odysseus in der Leonhardstraße, dort, wo früher die Noch ist nichts vom Halbmond zu sehen, aber Konrad Kumpitsch ist sich sicher, in den nächsten Tagen aufmachen zu können. Drei Goldenen Kugeln waren. Kumpitsch: „Die offizielle Eröffnung des Half Moon findet am 15. November statt. Ich hoffe aber, dass ich das Lokal Mitte kommender Woche aufmachen kann.“ Unterdessen gibt es in der Grazer Münzgrabenstraße eine neue Pizzeria namens Torino. Dafür hat eine andere Pizzeria Gastro Börse www.grazer.at LUEF ihre Pforten geschlossen. Die sehr beliebte Pizzeria Efendi musste zumachen. Pizzerias scheint es in Graz wie Sand am Meer zu geben. Die nächste neue Pizzeria nennt sich Pizza Pizza und zieht in der Jakominigasse in eine Lokalität ein, wo schon ein brasilianisches Lokal und das von Serben geführte Tropical ihr Gastro-Glück versuchten.

2022

2021