7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

3. Juni 2018

  • Text
  • Hotdog
  • Raue
  • Dach
  • Radfahrer
  • Kastner
  • Gleichenberg
  • Menschen
  • Scheriau
  • Urlaub
  • Stadt
  • Grazer
  • Juni
  • Graz
- Rauschverbot: 300 Euro Strafe für betrunkene Jugendliche - Kastner-Dach: Auch nach acht Jahren kein geeignetes Material - Plus 30 Prozent: 2017 wurden wieder deutliche mehr Radfahrer in Graz gezählt - 2-Sterne-Koch Tim Raue: „In Graz gibt‘s das weltbeste Hotdog!“

12 graz www.grazer.at

12 graz www.grazer.at 3. JUNI 2018 C. Leitl, J. Taus, R. Roth und H. Schützenhöfer (v. l.) GÜNTER PEROUTKA Ehrung für Roth ■■ Konsul Rudi Roth und Ex- VP-Bundesobmann Josef Taus wurden in Wien von Alt-WK- Präsident Christoph Leitl für ihr unternehmerisches Lebenswerk mit der goldenen Ehrennadel der WK geehrt. Auch LH Hermann Schützenhöfer gratulierte. Christoph Kotter eröffnet die „Nacht der Elemente“. KK Nacht der Elemente ■■ Direkt auf dem Murkraftwerk in Gössendorf gibt’s am 9. Juni die Nacht der Elemente. Es gibt Bootsfahrten, ein Feuerwerk und Feuertanz, kulinarische Köstlichkeiten und viel Musik. Veranstalter ist der neue Tourismusverband. August Krivec vom „Stand 5“ am Hauptplatz hat das von Tim Raue (kleines Bild) hochgelobte „Steirer Hot Dog“ erfunden. 2-Sterne-Koch Raue: „In Graz gibt’s das weltbeste Hotdog!“ MAHLZEIT. TV-Starkoch Tim Raue, der in seinem Berliner Restaurant mit zwei Sternen kocht, findet: „In Graz gibt’s das beste Hotdog ever!“ Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Wer hätte das gedacht! Ein Starkoch, dessen Berliner Restaurant vom Guide Michelin mit zwei Sternen bewertet wurde, der auf der ganzen Welt kocht und isst, hat das beste Hotdog in Graz gefunden: Die Rede ist von Tim Raue und dem „Steirer Hot Dog“ vom „Stand 5“ am Hauptplatz. „Eine richtige Sauerei! Das beste, das ich je gegessen habe“, gesteht Raue. „Das muss jedes Mal sein, wenn ich in Graz bin!“ Und das kommt in letzter Zeit öfter vor. Der TV-Koch ist nämlich fast unbemerkt in die Stadt gezogen und lebt jetzt mit seiner Frau, einer Grazerin, hier. Über so viel Lob freut sich natürlich Standl-Betreiber August „Gustl“ Krivec. „Die Grundidee war es, die Steiermark in einen Hotdog zu verpacken. Die Zutaten sind ähnlich wie bei einer Brettljause und kommen alle aus der Region!“ Konkret bedeutet das eine geräucherte, mit Käse gefüllte und mit Speck ummantelte Bratwurst, frischer Kren, Kernöl-Mayonnaise, Zwiebeln und Salat in einem Weckerl. Und das kommt so gut an, dass es sich andere Standl-Betreiber schon abgeschaut haben. „Ich hab meinen Hotdog schon bei ein paar Konkurrenten gesehen“, verrät Krivec. „Die genaue Rezeptur hat aber noch keiner geschafft!“ SCHERIAU (3) Puntigamer Kreuzung sorgt für Ärger ■ ■ „Die Infrastruktur kann dem Bevölkerungszuwachs in Puntigam nicht standhalten“, klagt Bezirksvorsteher Helmuth Scheuch (ÖVP). Für besonderen Ärger sorgt die Kreuzung Puchstraße, Puntigamer Straße, Rudersdorfer Straße, wo es nahezu täglich zu Staus kommt. Land Steiermark und Stadt Graz planen zwar einen Kreuzungsausbau, bei dem es eine zusätzliche Rechtsabbiegespur in die Puchstraße vom Südgürtel kommend geben soll. Für den Stau der von Norden kommenden Fahrzeuge in der Puchstraße, die geradeaus oder nach rechts in die Puntigamer Straße fahren möchten, bringt das laut Bezirksvorsteher aber keine Lösung. „Deshalb habe ich gemeinsam mit dem Bezirksrat Puntigam eine Initiative ins Leben gerufen, um die Verkehrsplaner dazu zu bewegen, im Zuge des Kreuzungsausbaues auch eine Rechtsabbiegespur in die Puntigamer Straße mitzubauen“, berichtet Scheuch. „Vonseiten der Beamtenschaft von Land und Stadt signalisierte man mir die Sinnhaftigkeit und Machbarkeit des Rechtsabbiegers im Zuge des Ausbaues der Kreuzung, hat mich aber jedoch gleichzeitig darauf hingewiesen, dass mit Mehrkosten zu rechnen ist.“ VENA Nahezu täglich kommt es in der Puchstraße vor der Kreuzung zu Stau. SCHEUCH

3. JUNI 2018 www.grazer.at graz 13 Gesucht: Ferienpaten! DANKE. Wir wollen auch diesen Sommer Kinder aus armutsbedrohten Familien gratis auf Ferien schicken. Und dazu brauchen wir SIE: Wir suchen auch in diesem Jahr Ferienpaten für Grazer und steirische Mädchen und Buben, die meist zum ersten Mal auf eine Ferienreise gehen können. Mit 75 Euro ist man mit einem Patenplatz dabei, mehrere Patenschaften freuen uns natürlich im Namen der Kinder. Die Ferien verbringen die Kids in einer Erholungsanlage unserer Kooperationspartner Steirische Kinderfreunde, Kinderland oder Evangelische Jugend. Das bedeutet Gratis-Ferien am Wörthersee, Turnersee oder an der Oberen Adria. VOJO Melonen essen am Meer. Ferienpaten machen das möglich. THINKSTOCK Ferien Bank-Daten ■■Bank: Raiffeisen Landesbank Steiermark ■■Konto: 28.266 ■■Bankleitzahl: 38 000 ■■IBAN: AT 71 38 0000 0000 0282 66 ■■BIC: RZSTAT2G ■■Kontoinhaber: Media 21 GmbH, der Grazer ■■Verwendungszweck: Ferienpatenaktion 2018 ■■DANKE im Namen der Kinder!

2021