7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 10 Monaten

3. Februar 2021

  • Text
  • Stadtrat
  • Gesundheit
  • Europameisterschaft
  • Berufe
  • Bewegung
  • Challenge
  • App
  • Interview
  • Schritte
  • Sport
  • Sportjahr
  • Bezirk
  • Stadt
  • Krotzer
  • Seiersberg
  • Euroskills
  • Grazer
  • Graz
- Bezirke treten im Sportjahr 2021 gegeneinander an: Graz startet Schritte-Challenge - 22. bis 26. September: Neuer Termin für die EuroSkills 2021 - Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer im Interview

2 graz www.grazer.at

2 graz www.grazer.at 3. FEBRUAR 2021 Die Corona-Zahlen in Graz sind leicht zurückgegangen. GETTY Aktuelle Grazer Corona-Zahlen ■ Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt heute in Graz bei 76,3 Fällen pro 100.000 Einwohner (gestern 83,5), in Graz-Umgebung bei 91,0 Fällen. Der Steiermark- Durchschnitt beträgt 112,8. Inzwischen gibt es laut AGES steiermarkweit 1.623 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. In Graz sind bisher 237 Menschen verstorben – 81,4 pro 100.000 Einwohner. Die Intensivbetten in der Steiermark sind zu 26,8 Prozent ausgelastet, gestern waren es 25,5 Prozent. Die steirischen Feuerwehren leitsteten im letzten Jahr wieder einiges. LFV/FINK 2020er-Bilanz der Feuerwehren ■ Im Jahr 2020 wurden von den rund 50.000 steirischen Florianis bei 222.538 Gesamttätigkeiten (-86.749 zu 2019) in Summe 2.749.369 Einsatz- und Arbeitsstunden geleistet. Insgesamt wurden sie zu 46.029 Einsätzen (-1.787) alarmiert. Davon entfielen 10.536 Einsatztätigkeiten auf Brandeinsätze inkl. Brandsicherheitswachen (2019: 12.981). Dabei konnten 1.269 Menschen und 1.663 Tiere sowie 805,5 Millionen Euro an Volksvermögen gerettet werden. In Summe wurden exakt 530.106 Einsatz-Mannstunden geleistet. 22.-26. September: Neuer Termin für die EuroSkills 2021 Heute präsentierten Wirtschaftskammer und Politik den neuen Termin für die Berufseuropameisterschaften in Graz. MORGENSTERN PERSPEKTIVE. Zwischen 22. und 26. September kommen die Berufseuropameisterschaften nach Graz. Die Bewerbe selbst finden am Schwarzl statt. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Und sie finden doch statt: Wie Euroskills-Initiator und WKO-Steiermark Präsident Josef Herk heute bekannt gab, werden die Berufseuropameisterschaften in Graz zwischen 22. und 26. September über die Bühne gehen – ein Großevent, das auch Hoffnung geben soll. „Wir unternehmen alles, mit voller Kraft die EuroSkills im Herbst 2021 in Österreich umzusetzen und zum internationalen Bildungsschaufenster zu machen“, so Herk. Das sei besonders wichtig, da auch nach der Corona-Krise noch das schon länger bekannte Problem des Fachkräftemangels zu bewältigen sei: „Wir stehen in den nächsten Jahren vor enormen Herausforderungen, die wir ohne den Nachwuchs in Europa nicht meistern können.“ Dafür hat man sich nun ein noch umfassenderes, und wie Herk und Bürgermeister Siegfried Nagl betonten, noch besseres Konzept überlegt. Die Eröffnungsund Abschlussfeierlichkeiten sollen in Graz stattfinden, die Bewerbe selbst hingegen am Schwarzl, wo eine Zeltstadt aufgebaut wird. Hier sollen über 450 Teilnehmer aus 31 Mitgliedsländern in etwa 45 Berufen aufeinandertreffen. Was Spannung und Emotionalität anbelangt müsse sich diese Europameisterschaft nicht vor Meisterschaften im Sportbereich verstecken, wie Nagl versprach: „Da muss man einmal dabei gewesen sein.“ Das Ganze sei jedenfalls auch ein positives Signal für die stark getroffenen städtischen Hotels: „Natürlich ist EuroSkills als Großevent ein enormer Wirtschaftsfaktor, der vor allem der Tourismusbrache nach einem schwierigen Jahr wieder Aufschwung verleihen wird.“ Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck zeigte sich jedenfalls erfreut darüber, dass mit diesem Event „im Herzen Österreichs“ eine Perspektive in diesen schweren Zeiten sichtbar wird. Den Fachkräftemangel will sie durch die duale Akademie, mit der auch Erwachsene für die Lehre begeistert werden sollen, und durch die Schaffung neuer Lehrberufe, vor allem in den Bereichen Digitalisierung, Automatisierung und Umwelt bekämpfen. Von Corona abhängig Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer dämpfte die Begeisterung etwas: „Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben“. Es komme nach den am Montag verkündeten Öffnungsschritten auch auf das Verhalten der Bevölkerung an – gerade jene, die sich zuletzt nicht an die Maßnahmen gehalten hätten. „Sonst gibt es auch keine EuroSkills, dann müssen wir wieder zusperren“, mahnte der Landeshauptmann. Die Corona-Situation werden jedenfalls beobachtet , in Simulationen will man sich auf verschiedene Szenarien vorbereiten, wie Wirtschaftskammer- Präsident Harald Mahrer festhielt: „Ich bin davon überzeugt, dass die EuroSkills im September stattfinden können“. Die Veranstaltungsbranche habe sich zuletzt schon exzellente Präventionskonzepte überlegt. Die WorldSkills und die nächsten EuroSkills verschieben sich um ein Jahr. EuroSkills 2021 ■ Mittwoch 22.9.2021: Opening Ceremony in der Grazer Stadthalle ■ 23.-25.9.2021: Wettbewerbe am Schwarzl Freizeitzentrum ■ 26.09.2021: Closing Ceremony & Siegerehrung in der Stadthalle ■ Sechs Berufskategorien: Haus- & Bautechnik; Fertigungstechnik; Informations- & Kommunikationstechnik; Kreative Kunst & Modetechnologie; Dienstleistungen; Transport & Logistik

3. FEBRUAR 2021 www.grazer.at graz 3 Kevin Brunnader bekam aufgrund seiner Leistungen die „Goldene Medaille am Roten Bande für Verdienste um die Republik Österreich“ verliehen. PUNSCH Lebensrettermedaille ■ Morgen vor genau einem Jahr, am 4. Februar, ereignete sich jener tragische Zwischenfall, bei dem eine junge Frau in St. Peter auf offener Straße niedergestochen wurde. Kevin Brunnader, Milizasoldat des Sanitätszentrum Süd und Medizinstudent fuhr damals am Tatort vorbei und setzte den Angreifer mit militärischen Nahkampftechniken außer Gefecht. Danach agierte er als Ersthelfer und nach dem Eintreffen der Rettungskräfte sogar als Einsatzleiter. Leider verlor die junge Mutter ihren Überlebenskampf im Spital dennoch. „Nur durch Ihren Einsatz hatte sie überhaupt eine Chance“, lobte Bundesministerin Klaudia Tanner den couragierten Milizsoldaten. Aufgrund seines raschen Eingreifens und seiner Courage bekam Brunnader jetzt die „Goldenen Medaille am Roten Bande für Verdienste um die Republik Österreich“ verliehen. Hohe Impfbereitschaft ■ Heute war der dritte Tag, an dem sich auch all jene für die Corona-Schutzimpfung registrieren können, welche am oder nach dem 1. April 1942 geboren wurden. Dieses Angebot wurde gut angenommen, heute Vormittag wurde bereits die 200.000-Marke geknackt. Um 12 Uhr stand man bereits bei zirka 208.000 Voranmeldungen. Somit sind bereits über 16 Prozent aller Steirer für die Impfung registriert. Tag für Tag werden es mehr, was für eine sehr hohen Impfbereitschaft der steirischen Bevölkerung spricht. Von den 208.000 Voranmeldungen gab es alleine 55.000 in Graz und 27.000 im Bezirk Graz- Umgebung. In der steirischen Landeshauptstadt liegt die Impfbereitschaft mit knapp 19 Prozent sogar leicht über dem landesweiten Durchschnitt. Sobald die Impfstoffe geliefert sind, kann es also losgehen. Bereits 208.000 Voranmeldungen für die Corona-Schutzimpfung gab es bis heute Mittag bereits, allein 82.000 davon in Graz und Umgebung. GETTY JETZT VERSANDKOSTENFREI SHOPPEN! ABHOLUNG & MONTAGE VOR ORT Öffnungszeiten während des Lockdowns: Mo–Fr: 9:00 – 15:00 Sa: 9:00 – 14:00 AUCH WÄHREND DES LOCKDOWNS MÖGLICH! HERVIS MURPARK Ostbahnstrasse 3, 8041 Graz Tel: 0316 / 461937 HERVIS CITYPARK Lazarettgürtel 55, 8020 Graz Tel: 0316 / 710431

2021