Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

3. August 2021

  • Text
  • Olg
  • Terror
  • Razzia
  • Luxor
  • Spinne
  • Grambach
  • Raaba
  • Sandskulptur
  • Hauptplatz
  • Rhodos
  • Tim
  • Gemeinderat
  • Gemeinderatswahl
  • Wahl
  • Steiermark
  • Rathaus
  • September
  • Strache
  • Grazer
  • August
- Graz-Wahl am 26. September: Team HC Strache will antreten - Autos leihen zum Sommertarif - Rhodos, Griechenland: Sicherer Urlaub dank Maßnahmen - Der Grazer Hauptplatz als Sandkiste - Raaba-Grambach Giftspinne biss Angestellte im Supermarkt - Operation Luxor in Graz: Terror-Razzia teilweise rechtswidrig

4 graz www.grazer.at

4 graz www.grazer.at 3. AUGUST 2021 Rhodos, Griechenland Sicherer Urlaub dank Maßnahmen Auf Rhodos herrschen überall strenge Corona-Maßnahmen, die auch weitgehend eingehalten werden. Bereits am Flughafen wird strengstens kontrolliert. KK FERNWEH. Im Rahmen unserer Serie „Urlaub mit Corona im Gepäck“ berichten wir von persönlichen Reiseerlebnissen in der Pandemie. Welche Maßnahmen gelten vor Ort, wie werden sie eingehalten? Streng kontrolliert wurde an unserem diesmaligen Ziel, der griechischen Insel Rhodos. Von Nina Wiesmüller nina.wiesmueller@grazer.at trolliert, ob wohl ein 3-G-Nachweis sowie eine Registrierung erfolgte. Bereits beim Check-In am Grazer Flughafen musste man diese Dokumente vorweisen. Zu beachten ist hier auch, dass natürlich die griechischen Bestimmungen gelten. Heißt: als geimpft gilt man erst, wenn die Zweitimpfung bereits zwei Wochen zurück liegt. Ansonsten musste man einen Test, oder eben ein Zertifikat über eine überstandene Corona-Erkrankung vorweisen. Auch auf Rhodos wurde streng kontrolliert. Nicht nur die Registrierung und die 3-G-Nachweise wurden überprüft, es wurden auch stichprobenartig Antigen- Tests durchgeführt. Trotz der strengen Kontrollen ging alles sehr geordnet vorüber, innerhalb Sommerzeit ist auch für die „Grazer“-Redaktion Reisezeit. In unserer Serie „Urlaub mit Corona im Gepäck“ berichten wir über unsere persönlichen Erlebnisse während der Pandemie. Diesmal ging es für unsere Werbeberaterin Eva Semmler-Bruckner eine Woche auf die griechische Insel Rhodos. Die in der südlichen Ägäis gelegene Insel gilt nicht ohne Grund als Urlaubsparadies. Ein goldgelber Sandstrand reiht sich an den nächsten und türkisblaues Wasser glitzert in der Sonne. Daher ging man in Griechendland auch trotz der heiklen Corona-Situation von einem starken Ansturm von Touristen aus. Deshalb wurde bereits im Vorfeld streng konweniger Minuten hatte man das Testergebnis. Auch während unseres Aufenthaltes wurde streng kontrolliert. So wurde im Hotel immer Fieber gemessen, beim Frühstücksbuffet mussten Einweghandschuhe sowie eine Maske getragen werden. Und auch bei der Rückreise wurde genauestens kontrolliert, so durfte man ohne ein negatives Testergebnis beziehungsweise ohne Impfnachweis nicht an Board des Flugzeuges. Auch im Hotel wurde streng auf die Corona-Maßnahmen geachtet. KK derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/ 80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Julian Bernögger (0664/80 666 6690), Nina Wiesmüller (0664/80 666 6918), Redaktion -Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/ 80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 175.928 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2020). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

3. AUGUST 2021 www.grazer.at graz 5 Der Hauptplatz als Sandkiste COOL. Vier Künstler haben heute vor dem Rathaus begonnen ihre Sandskulpturen zu bauen. In diesem Jahr dreht sich dabei alles um‘s Thema Sport. Auch eine riesige Sandkiste für Kinder wurde aufgestellt. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Mehr als hundert Tonnen Sand wurden auf den Grazer Hauptplatz geliefert, heute haben die Holländerin Marielle Heesels, der Belgier David Enguerrand, der Italiener Leonardo Ugolini und der Japaner Katsuhiko Chaen begonnen ihre spektakulären Sandskulptu- ren zu bauen. Thematisch drehen sich alle Kreationen in diesem Jahr um den Sport. So wird es etwa ein Kunstwerk zum Mythos Marathon, eines mit Parthenon und Fackelläufer sowie eine Kyniska (die erste weibliche Olympiasiegerin) und einen Milon von Kroton (einer der berühmtesten Athleten der Antike) geben. Bis Sonntag wird gearbeitet, die fertigen Skulpturen sind dann bis 22. August zu sehen. Am Hauptplatz wurde heute begonnen an den Sandskulpturen zu arbeiten. In einer Sandkiste vor dem Rathaus kann man auch selbst Kunstwerke bauen. KK (3) BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIARMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / FERRANTRAITE Steiermark impft. Eine Corona-Schutzimpfung schützt nicht nur unsere Gesundheit. Sie ist der Weg zurück in unser normales Leben. Die Schutzimpfung ist gratis und sicher. ! Ab Mai kommen alle impfwilligen 50- bis 65-Jährigen an die Reihe: Bitte melden Sie sich unter www.steiermarkimpft.at an! Mehr erfahren Sie auch unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621

2022

2021