Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

3. August 2021

  • Text
  • Olg
  • Terror
  • Razzia
  • Luxor
  • Spinne
  • Grambach
  • Raaba
  • Sandskulptur
  • Hauptplatz
  • Rhodos
  • Tim
  • Gemeinderat
  • Gemeinderatswahl
  • Wahl
  • Steiermark
  • Rathaus
  • September
  • Strache
  • Grazer
  • August
- Graz-Wahl am 26. September: Team HC Strache will antreten - Autos leihen zum Sommertarif - Rhodos, Griechenland: Sicherer Urlaub dank Maßnahmen - Der Grazer Hauptplatz als Sandkiste - Raaba-Grambach Giftspinne biss Angestellte im Supermarkt - Operation Luxor in Graz: Terror-Razzia teilweise rechtswidrig

2 graz www.grazer.at

2 graz www.grazer.at 3. AUGUST 2021 Herbert Kainer mit Tochter Jasmin und Sieger-Paradeiser. SCHERIAU Größte Paradeiser der Steiermark ■ Zum Tag der Paradeiser rief die Landwirtschaftskammer zur Kür der größten steirischen Sommertomaten. Zehn Produzenten stellten sich diesem Wettbewerb. Und der Sieg ging nach Graz- Umgebung: Ein frisch geernteter Ochsenherz-Paradiesapfel von Heidi und Herbert Kainer aus Raaba-Grambach bringt 1,22 Kilo auf die Waage. Platz zwei ging an Cornelia Ridisser ebenfalls aus Raaba – ihr Ochsenherz-Paradeiser wiegt ganze 1,12 Kilo. Platz drei erzielt der Liebesapfel von Susanne und Franz Pölzl aus Graz-Waltendorf mit 0,87 Kilo. Die 7-Tages-Inzidenz stieg in Graz seit gestern leicht an. GETTY Corona-Zahlen in Graz & GU ■ Die Corona-Zahlen in Graz sind über das Wochenende angestiegen. Die Sieben-Tages- Inzidenz liegt bei 47,4 Fällen pro 100.000 Einwohner (Freitag: 46,0), in Graz-Umgebung bei 36,7. Der Steiermark-Schnitt beträgt 33,2. Das höchste Infektionsgeschehen hat Murau mit 61,9, das niedrigste Murtal mit 12,6. 314 Menschen sind bisher in Graz in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben, 253 in GU. Überraschend: Auch das Team HC Strache möchte im Herbst ins Grazer Rathaus und in den Gemeinderat einziehen. Graz-Wahl am 26. September Team HC will antreten AKTUELL. Das Team HC Strache will in Graz für den Gemeinderat kandidieren und sammelt dafür Unterschriften. Das gab man heute auf Facebook bekannt. Von Nina Wiesmüller nina.wiesmueller@grazer.at In der Grazer Politik tut sich zurzeit einiges. Erst kürzlich wurde verkündet, dass die Gemeinderatswahl am 26. September doch früher, als von vielen erwartet, stattfinden wird, heute platzte die nächste Bombe: das Team HC Strache möchte ebenfalls für die Gemeinderatswahl kandidieren. Gerade läuft ein Aufruf, die Unterstützungserklärung dafür zu unterzeichnen. Diese sind nötig, da man ja, um für den Gemeinderat kandidieren zu dürfen, 200 Unterschriften, beziehungsweise zumindest eine Unterschrift eines Gemeinderates benötigt. Der Wahlvorschlag muss danach bis zum 20. August erfolgen. Der ehemalige FPÖ-Funktionär Sven Stadler teilte dazu auf der Social-Media-Plattform Facebook den Aufruf, die Unterstützungserklärung zu unterzeichnen. Stadler persönlich war allerdings bislang für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Gründung nach Ibiza Das Team HC Strache gründete sich nach der Ibiza-Affäre im Jahr 2019. Damals musste ja der damalige FPÖ-Parteichef, Heinz-Christian Strache von all seinen politischen Ämtern zurücktreten. Nachdem im September 2019 auch noch Vorwürfe über falsche Spesenabrech- GETTY nungen bekannt wurden, sprach sich die freiheitliche Bundespartei unter Norbert Hofer für eine Suspendierung Straches aus. Daraufhin wurde die Partei „Team HC Strache“ gegründet. Die Partei ist dem rechtspopulistischen Flügel zuzuordnen. Bei den letzten Wiener Landtags- und Gemeinderatswahlen erreichte sie 3,27 Prozent, was nicht für den Einzug in den Landtag reichte. Stadler veröffentlichte auf Facebook den Aufruf zur Unterstützung. KK

3. AUGUST 2021 www.grazer.at graz 3 Autos leihen zum Sommertarif SUPER. Das Carsharing-Angebot „tim“ startet für die nächsten zwei Monate ein Sommerspecial: Ein e-Golf kann für eine ganze Woche oder für einen Wochenend-Trip zum Sonderpreis geliehen werden. „tim“ gibt es in Graz bereits an vielen verschiedenen Standorten, zum Beispiel am Hasnerplatz, Lendplatz oder Griesplatz, weitere sollen folgen. LUPI SPUMA Von Julian Bernögger julian.bernoegger@grazer.at Seit der Eröffnung des ersten „tim“-Standorts kann das Carsharing bereits 65.000 Buchungen verzeichnen. Und das Angebot soll weiter wachsen: „Für unsere rund 2.500 treuen tim Kunden und alle, die es noch werden wollen, bieten wir für die nächsten zwei Monate zwei absolute Highlights an“, erklärt Holding-Graz-Vorstand Mark Perz. Zum einen ist es möglich, einen e-Golf für zehn Tage um 199 Euro, für eine Woche um 149 Euro oder für ein Wochenende um 79 Euro zu mieten. Für größere Familien gibt es ebenfalls ein spannendes Angebot: „Am Griesplatz stellen wir einen elektrischen 9-Sitzer, einen Mercedes eVito, zum tim e-Carsharing Tarif testweise zur Verfügung“, so Perz. Mehr Standorte Auch bei den „tim“-Standorten tut sich im Moment einiges, erst kürzlich wurde am Griesplatz ein neuer Standort eröffnet. Bald soll es noch zwei weitere geben: „Im heurigen Jahr werden neben den elf bereits bestehenden multimodalen tim-Knoten in Graz noch zwei weitere Standorte in Reininghaus und einer in der Smart City im Herbst folgen“, berichtet Holding-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Malik. „Die Holding Graz betreibt mit tim eines der führenden Carsharing-Angebote in Österreich mit mittlerweile über einer Million zurückgelegten Kilometern mit der e-Fahrzeugflotte“, erklärt Malik stolz. Coole Vorträge und heiße Themen WISSENSWERT. Spannende Vorträge und nützliche Beratungenv on Expertinnen und Experten gibt es jeden Dienstag im Klima-Kultur-Pavillon am Freiheitsplatz. Alles rund um klimarelevante Themen. Der Klimaschutzfonds der Stadt Graz organisiert gemeinsam mit der Grazer Energieagentur jeden Dienstag Impulsvorträge von ExpertInnen zu Klima-Themen im Klima-Kultur-Pavillon. Ergänzt wird die Vortragsreihe durch eine wöchentlich wechselnde Ausstellung von Projekten, die durch den Klimaschutz Fonds der Stadt Graz finanziert wurden und werden. Außerdem ist am „Klimaschutz-Nachmittag“ auch die Klima-Kultur-Bibliothekt geöffnet, die eine Auswahl relevanter Literatur zu den Themen Klimaschutz, Klimawandel und nachhaltige Lebensweise zum vor Ort Lesen im Pavillon anbietet. Diese wurde in Kooperation mit der Stadtbibliothek Graz zusammengestellt. Heute, am 3. August 2021, startet der Klima-Nachmittag mit einer Fachberatung über den Grazer Kompostkreislauf mit DI Marlies Kreuzer sowie mit Mag. Richard Trampusch von 16 bis 18 Uhr. Danach spricht Dr. Michael Brenner-Fließer vom Institut für Klima, Energie und Gesellschaft von Joanneum Research von 18 Uhr bis 19.30 Uhr zum Thema „Zukunftsfähige Energiesysteme und Lebensstil“. Die Vorträge werden aktuell auch aufgezeichnet und sind auf dem Youtube- Kanal der Stadt Graz abrufbar. Mehr dazu unter klima-kulturpavillon.at. Noch bis 15. August sorgt der Klima-Kultur-Pavillon am Freiheitsplatz für Abkühlung, Information und Beratung zu Klimathemen. FOTO NACHRICHTEN AUS DEM RATHAUS ENTGELTLICHE KOOPERATION

2022

2021