Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

3/2019

  • Text
  • Graz
  • Herbst
  • Pizzera
  • Tattoos
  • Lippenstift
  • Lippen
  • Zeit
  • Steiermark
  • Liebsten
  • Trend
- Tattoo-Legende Mario Barth im Exklusiv-Interview - Perle direkt am Fluss: In Budapest muss man sich einfach verlieben - Postkarten aus der Südsteiermark: Beste Ausblicke für perfekte Augenblicke - Extrem: Grazer fahren mit dem Rad nach Tokio - Lippen zum Knutschen: Alles rund um den perfekten Kussmund - Disney-Boom: Märchenhafte Mode - Ballkleid-Trends 2020: Der Teufel liegt im Detail - Pizzera & Jaus im Gespräch - Selbstliebe: Die Blogger-Community bestärkt ihre Follower

50 Insider-Tipp

50 Insider-Tipp SVJETLANA WISIAK Wenn es darum geht, es mir daheim richtig kuschelig zu machen, feuere ich meinen Ofen mit großem Sichtfenster an. Nachdem ich die verfilmte Reihe nicht empfehlen kann, habe ich mir die fünf Bände von George R. R. Martins Wälzer „A Game of Thrones“ auf Englisch gekrallt. Musik hören kann man dazu übrigens ideal, vor allem wenn es die unglaublich distinguierten Platten von Soap & Skin (übrigens eine Steirerin) sind. Ganz so kuschelig klingt meine Serien-Empfehlung nicht, aber der neuen Staffel von „Peaky Blinders“ auf Netflix wird entgegengesehnt. Sie liefert mit Nick Cave ihrerseits eine fabelhafte Musikempfehlung. Insider-Tipp EVA SEMMLER-BRUCKNER Am liebsten schaue ich Serien auf Netflix. Zurzeit kann ich „Haus des Geldes“ empfehlen – man ist so gefesselt, dass man für kurze Zeit alles rund um sich vergisst. Zum Kopf-Freimachen und Lachen kann ich nur „Modern Family“ empfehlen. Musik begleitet mich meistens beim Kochen und Aufräumen. Da läuft meistens Ö3, Welle 1 (Rock) oder neuer Austropop (Pizzera & Jaus, Wanda, Edmund ...). Besonders spannend, aber auch erschreckend finde ich das Buch „Flucht aus Lager 14“, da es auf einer wahren Begebenheit beruht. Darin geht es um einen jungen Mann, dem es gelang, aus einem Lager in Nordkorea zu fliehen. Insider-Tipp PHILIPP BRAUNEGGER Wer sich im Herbst gern die Decke übern Kopf zieht, hat beim Filmschauen mit „Der Schneemann“ ideale Gelegenheit dazu. Im skandinavischen Thriller sorgt ein Serienmörder für Angst und Schrecken, bei jedem seiner Tatorte hinterlässt er einen kleinen selbst gebauten Schneemann. Die Auflösung am Ende ist sensationell – die sollte man unter der Decke nicht verpassen. Als Musik empfehle ich das Album „Im Schatten“ der Grazer-Hamburger Rockband „Lambda“. Die Jungs sorgen mit klugen Texten und Witz für Furore in der Szene. Lesetipp? Fußballfans sei die Biografie „Ich bin Zlatan“ von Schweden-Star Zlatan Ibrahimovic ans Herz gelegt. Ein echter Typ, der auf Konfektionen braver Akademie-Kicker von heute nichts gibt, sich mit der ganzen Welt anlegt – und Erfolg damit hat. Insider-Tipp ROBERT HESCHL Der Film „Lucky Number Slevin“ ist meiner Meinung nach einer der besten Filme, der es aber im deutschsprachigen Raum leider nicht einmal in die Kinos schaffte. Er besteht aus Hammer-Dialogen und überraschenden Wendungen. Daniel Glattauers „Darum“ wäre mein Buch-Tipp: ein Mörder, dem niemand glaubt, dass er ein Mörder ist – genial. Es ist immer eine Geschmacksache, bei welcher Musik man sich gerne einigelt. Ich würde es bei Ben Harper, Jack Johnson, Johnny Cash und Co machen.

51 Insider-Tipp MICHAEL MIDZAN Mein Buchtipp lautet „Washington Black“ von Esi Edugyan. Der Roman erzählt den Horror der Sklaverei aus der Sicht eines elfjährigen Buben auf Barbados im 19. Jahrhundert. Vielfach ausgezeichnet. In Sachen Film kann ich die Serie „Hawaii Five-0“ wärmstens empfehlen. McGarrett und Danno sind darin Teil der Elitepolizei in Hawaii, wo sie die Kriminalität bekämpfen. Mein aktueller Lieblingssong ist definitiv „Calma“ von Pedro Capó. Ich bin aber eigentlich sehr flexibel, was Musik angeht, und höre im Grunde alles. Insider-Tipp VERENA LEITOLD Eines meiner Lieblingsbücher, das sich auch perfekt für die dunkle Jahreszeit eignet, ist „The Road“ von Cormac McCarthy. Für diesen Roman wurde der Autor auch mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Düster, beklemmend – perfekt für Abende, an denen es früh finster wird. Auch die Verfilmung mit Viggo Mortensen in der Hauptrolle ist sehr sehenswert. Für gemütliche Filmabende kann ich ansonsten „21 Gramm“ oder „Vergiss mein nicht“ empfehlen. Zum musikalisch Einkuscheln ist mir rein Instrumentales am liebsten – etwa Jan Garbarek oder Yann Tiersen. Neuer Antrieb für Dich und andere! Bewirb Dich jetzt, denn Dein Antrieb kann Wunder bewirken! Und zwar jeden Tag. Zusätzlich zur Möglichkeit, durch Betreuung und Pflege von SeniorInnen jeden Tag kleine Wunder zu bewirken, bietet die Caritas als Arbeitgeberin viele Sonder- und Sozialleistungen. www.caritas-pflege.at/jobs-steiermark Tel 0316/8015-227

2022

2021