Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

3/2019

  • Text
  • Graz
  • Herbst
  • Pizzera
  • Tattoos
  • Lippenstift
  • Lippen
  • Zeit
  • Steiermark
  • Liebsten
  • Trend
- Tattoo-Legende Mario Barth im Exklusiv-Interview - Perle direkt am Fluss: In Budapest muss man sich einfach verlieben - Postkarten aus der Südsteiermark: Beste Ausblicke für perfekte Augenblicke - Extrem: Grazer fahren mit dem Rad nach Tokio - Lippen zum Knutschen: Alles rund um den perfekten Kussmund - Disney-Boom: Märchenhafte Mode - Ballkleid-Trends 2020: Der Teufel liegt im Detail - Pizzera & Jaus im Gespräch - Selbstliebe: Die Blogger-Community bestärkt ihre Follower

„Sich selber

„Sich selber lieben“: Die Blogger-Community bestärkt ihre Follower Text: Valentina Gartner, Fotos: „kerstinloves“ (6) Die Bloggerin „kerstinloves“ ist für ihre Community in Sachen Selbstliebe ein Riesenvorbild. Wie sie es schafft, tagtäglich ihre Follower zu motivieren und sich selbst zu lieben, hat sie uns verraten. Sich selber akzeptieren „Selbstliebe, auch Eigenliebe, bezeichnet die allumfassende Annahme seiner selbst in Form einer uneingeschränkten Liebe zu sich selbst. Der Begriff ist sinnverwandt, jedoch nicht vollständig synonym, mit Begriffen wie Selbstannahme, Selbstachtung, Selbstzuwendung, Selbstvertrauen und Selbstwert.“ Das ist die genaue Definition von Selbstliebe. Aber wie schafft man es überhaupt, sich in den heutigen Zeiten von Bodyshaming, Crash- Diäten und Photoshop selbst zu lieben? Kerstin Kögler, besser bekannt als die Bloggerin „kerstinloves“ und ehemals „missgetaway“, stärkt Tag für Tag ihre Community, um sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist. Denn eins ist für sie klar: Jeder ist auf seine eigene Art und Weise schön! Und das gibt sie ihren tausenden Followern immer wieder mit. Mit mehr Realität auf Instagram wurde sie zum Vorbild unzähliger User. Immer wieder zeigt sie ihre unbearbeiteten Fotos, Grimassen und echte Momentaufnahmen. #tinyloveletters Ein großer Schritt in die richtige Richtung, Selbstliebe zu verspüren, sind kleine Komplimente. Diese Komplimente kann man sich immer wieder selbst machen. Wenn das Outfit an einem süß aussieht, wenn man einen guten Tag hatte, wenn man ein lang ersehntes Ziel erreicht hat. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Deswegen ruft die Bloggerin ihre Community immer wieder dazu auf, sich selbst #tinyloveletters (kleine Liebesbriefe) zu schreiben und diese irgendwo zu platzieren. Es kann so etwas sein wie ‚Du bist wichtig‘, ‚Du bist schön‘, ,Heute ist ein guter

47 #TINYLOVELETTERS Mit täglichen kleinen Komplimenten bestärkt die Bloggerin „kerstinloves“ ihre tausenden Follower. Tag‘ oder ‚Du wirst geliebt‘. Diese kleinen Briefchen oder Post-its soll man dann an den Kühlschrank, Spiegel oder auf das Handy geben. Oder man verteilt sie in der Stadt, um den Tag eines anderen besser zu machen. Die Leute sollen glücklich sein – und wie geht das besser als mit einem schönen Kompliment? „Ich versuche meine Instagram-Seite so zu gestalten, dass sich die Follower gut fühlen und die Storys und Postings mit einem positiven Gefühl konsumieren. Ich will Menschen inspirieren, sich selbst mehr zu lieben, und ermutige sie mit den kleinen Post-its, auf denen Liebesbotschaften an sich selbst stehen, sich mehr Wertschätzung entgegenzubringen. Außerdem bin ich ein großer Fan von Dankbarkeitstagebüchern. Wenn man jeden Abend oder Morgen drei bis fünf Dinge aufschreibt, für die man im Moment dankbar ist, verschafft einem das ein komplett neues, gutes Lebensgefühl und mehr Wertschätzung für das, was man hat“, schmunzelt die Bloggerin. Man muss aber auch verstehen, dass nicht alles echt ist. Die Tricks in den Weiten von Instagram sind unendlich. In nur wenigen Minuten kann man sich mit Hilfe von diversen Apps in ein trainiertes Fitness-Model verwandeln. Nicht alles, was man sieht, ist auch real.

2022

2021