7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

29. April 2018

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • April
  • Stadt
  • Steiermark
  • Steirischen
  • Heuer
  • Vojo
  • Erstmals
  • Josef
- Girardihaus: Keine Rettung in Sicht - Sozialamt: 20.000 Fälle für die neue Infostelle - Vize-Landeshauptmann Schickhofer ruft zum Cola-Boykott - Neue Straße für Puntigam - WK-Präsident Josef Herk und AK-Präsident Josef Pesserl im Interview - Vor Denkmalschutz: Seltener Baum in Graz gefällt - Nachbarschaftsterror: Bässe bringen Anrainer um den Schlaf - Designmonat - Lendwirbel

sport www.grazer.at

sport www.grazer.at 29. APRIL 2018 44 graz www.grazer.at 29. APRIL 2018 44 redaktion@grazer.at So etwas hab ich noch nie gesehen! So etwas ist einmalig!“ Österreichs Dart-Superstar Mensur Suljovic war von der Stimmung beim Open in Prämstetten schwerstens begeistert. GEPA (8), BARMHERZIGE BRÜDER Stars von heute für die Die Tennis-Talente der Barmh. Brüder „Einspiel“-Turnier ■■ Von 7. bis 12. Juni steigen in Vöcklabruck die Nationalen Sommerspiele der Special Olympics. Zum „Einspielen“ ging kürzlich im Racket Sport Center Graz ein Tennisturnier über die Bühne. Über 100 Aktive nahmen teil und stellten ihr Können unter Beweis. Unter ihnen Stefan Reisacher, Nicole Handl und Michael Kölli (am Foto v. l. n. r.) von den Lebenswelten Steiermark der Barmherzigen Brüder Kainbach. Talente gezielt fördern - und sich namhafte Unterstützung holen. Der STTV setzt 2018 auf Stars O. Marach (o.l.), B. Schett (o.M. mit B. Muhr) und S. Ofner. MARACH UND CO. Um die Jugend noch mehr zu fördern, setzt der Steirische Tennisverband heuer auf Aktionen mit heimischen Superstars. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Die Aktion „Next Gen Domi“ (gestern auf der Grazer Frühjahrsmesse erstmals samt Teilnehmern präsentiert), bei der man sich mit Top-Trainern wie Günther Bresnik und Wolfgang Thiem (Vater von Superstar Dominic) aufgestellt hat, um den „nächsten Hoch hinaus beim GAK SPORTLICH. In der Serie „Gemma, Grazer!“ stellen wir jede Woche eine andere Sportart, die in Grazer Vereinen ausgeübt wird, vor. Heute präsentieren wir Wasserspringen! Von Martin Machinger redaktion@grazer.at Da hat Höhenangst nichts verloren, denn bei den GAK Wasserspringern in der Auster geht es in luftigen Höhen bis zu zehn Meter richtig ab. Ganz egal ob Auberbach, Kopfoder Schraubensprünge, beim 1911 gegründeten Verein wird interessierten Wassersportlern ab fünf Jahren alles geboten – sofern Schwimmkenntnisse vorhanden sind! Das findet durchaus Anklang, denn schließlich zählt der Verein satte 80 Mitglieder und kann auf eine Vielzahl von Erfolgen zurückblicken: Neben etlichen Staats- und Jugendmeistertiteln kann der Verein auch viele Siege bei Meetings sowie den Einzug ins Finale bei der Junioren- WM für sich beanspruchen. Hugo Schuster, Obmann der GAK Wasserspringer, erklärt, warum Wasserspringen massenhaft Leute begeistert: „Gelerntes Wasserspringen ist attraktiv und öffnet neue Horizonte für Bewegungserfahrungen. Zudem ist es die perfekte Körperbeherrschung in freiem Fall.“ Informationen zu den steirischen Vereinen findet man online unter www.lsv-steiermark.at. Gemma, Grazer www.grazer.at Hugo Schuster, Obmann der GAK Wasserspringer, freut sich stets über Besucher beim Probetraining. Alle Infos findet man online unter www.gak-wasserspringen.at. EIBL (2)

29. 29. APRIL APRIL 2018 2018 www.grazer.at www.grazer.at HERO➜ Caroline Pilhatsch, Schwimmerin Die Grazerin war eine der Preisträgerinnen der kürzlich erfolgten „Ehrung der Steirischen Spitzensportler“. von morgen! sport graz 45 Christian Schulz, Fußballer Sturms Kapitän hat gerade keinen Lauf, etwa beim Spiel beim WAC. Hoffentlich läuft‘s heute gegen Rapid besser. ZERO ➜ Dominic Thiem“ zu entdecken, ist nicht das einzige Highlight des Steirischen Tennisverbands (STTV) mit Sitz in Graz-St.Peter, das heuer mit Star-Potenzial auffährt. Der Verband setzt in der heurigen Saison voll auf die heimischen Racket-Stars. Bereits morgen startet ein Trainings- Lehrgang mit Österreichs bestem Doppel-Spieler Oliver Marach beim Verband. „Er wird sein umfassendes Know-how in Sachen Doppel an Nachwuchsspieler weitergeben“, sagt Gerhard Krawagna vom STTV. Mehrere Einheiten stehen heuer mit der einstigen Weltklasse-Spielerin Barbara Schett unter dem Titel „Ready-Schett-Go“ an. Krawagna: „Mit ihr sprechen wir gezielt Mädchen und Frauen an – auf Turnieren sind wir immer noch viel zu selten mit Spielerinnen vertreten!“ Auch Jungstar Sebastian Ofner soll heuer nicht nur bei den Steirischen Jugendmeisterschaften eingebunden werden. Und: Da die Top-Stars Dominic Thiem und Alexander Zverev bei der „adidas Club Challenge“ in Wörschach aufschlagen, ist es auch nicht ausgeschlossen, diese beiden Ahleten in den achten Bezirk zu holen. Um die Bedeutung von Vorbildern weiß STTV-Präsidentin Barbara Muhr: „Es ist uns extrem wichtig, dass unsere jungen Talente möglichst viel von Tennis- Weltstars direkt lernen können.“ Während Thal den GAK rauskegeln will, weiht Sturm Gründungstafel ein. GEPA, KK Cup-Duell und Tafel-„Geburt“ ■■ Am 1. Mai stehen für Grazer Fußballfans beider Lager Termine an. Der GAK tritt um 11 Uhr im Steirercup-Viertelfinale in Thal an. Sportlicher Leiter ist Günther Koschak, einst bei den Roten als Kicker und Manager aktiv. „Für uns ist‘s das Spiel des Jahres.“ Auch vor Ort: U21- Teamchef Werner Gregoritsch. Ebenso um 11 Uhr wird im Augarten die bürokratisch schwer erkämpfte (der „Grazer“ berichtete) Gründungstafel Sturms enthüllt. Am 1. Mai 1909 wurden die Blackies dort gegründet. Neben Sport-Stadtrat Kurt Hohensinner und Sturm-Präsident Christian Jauk ist auch Vereins-„Lexikon“ Herbert Troger anwesend: „Die Gründer wohnten alle rund um den Park“, weiß Troger. PHIL

2021