7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

29. April 2018

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • April
  • Stadt
  • Steiermark
  • Steirischen
  • Heuer
  • Vojo
  • Erstmals
  • Josef
- Girardihaus: Keine Rettung in Sicht - Sozialamt: 20.000 Fälle für die neue Infostelle - Vize-Landeshauptmann Schickhofer ruft zum Cola-Boykott - Neue Straße für Puntigam - WK-Präsident Josef Herk und AK-Präsident Josef Pesserl im Interview - Vor Denkmalschutz: Seltener Baum in Graz gefällt - Nachbarschaftsterror: Bässe bringen Anrainer um den Schlaf - Designmonat - Lendwirbel

26 szene www.grazer.at

26 szene www.grazer.at 29. APRIL 2018 E V E N T S In bester Gesellschaft Von Verena Leitold ✏ verena.leitold@grazer.at Mitarbeit: Vojo Radkovic und Philipp Braunegger Coole „Grand-Prix“ – Bim ■■ Man kommt mit ihr zwar nicht direkt zum Red Bull Ring nach Spielberg, aber man hat ein wenig Motorsport-Feeling, wenn man in der cool designten Grand Prix-Straßenbahn sitzt. Es kommt einem sogar vor, dass die Grand Prix Bim schneller unterwegs ist, als die anderen Garnituren. Bei der Präsentation der Straßenbahn gabs jedenfalls großen Bahnhof. Fernsehkameras, Red Bull Sportberater Helmut Marko war zur Jungfernfahrt gekommen, wie auch Bürgermeister Siegfried Nagl, Vize-Bgm. Mario Eustacchio, Holding-Vorstand Barbara Muhr. Die Grand Prix kam gut an. Die Partnerschaft „Schlossberg grüßt Spielberg“ ist voll im Anlaufen. Mario Eustacchio, Helmut Marko, Siegfried Nagl und Barbara Muhr (von links) bei der Jungfernfahrt. RED BULL CONTENT POOL Vollath, Bachmair, Reindl, Schuerch, Böhm, Ungericht und Fritz (v.l.) SUDY Böhm zu Ehren ■■ Dieses Jahr wäre der Grazer Ehrenringträger Karlheinz Böhm 90 Jahre alt geworden. Landtagspräsidentin Bettina Vollath lud deshalb zum Gesprächsabend Thema Entwicklungszusammenarbeit, an dem auch Witwe Almaz Böhm teilnahm. Christopher Drexler mit der Künstlerin Hortensia und Franz Majcen sowie Karl Lackner. (von links) FOTO F IKSCHER Hortensia formt Landhaus ■■ Bereits seit mehr als 20 Jahren stellt der Landtagsklub der Steirischen Volkspartei den Steinsaal im Grazer Landhaus für Ausstellungen heimischer Künstler zur Verfügung. Aktuell freut sich VP-Klubobmann Karl Lackner über Bilder und Skulpturen der Künstlerin Hortenisa. Landtagspräsident a.D. Franz Majcen, der die Ausstellung „Forum und Raum“ eröffnete, lobt die meisterhalft ausgefertigten Skulpturen und Zeichnungen. Kulturlandesrat Christopher Drexler wies darauf hin, dass man mit Hortensia eine Künstlerin gewonnen hat, deren Werke auch im öffentlichen Raum permanent gezeigt werden. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (l.) und Magna- Gründer und Neo- Buchautor Frank Stronach. KK Freundschaft nie abgebrochen ■■ Vor wenigen Wochen hat Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer Unternehmer Frank Stronach in dessen neuer Heimat Aurora besucht, jetzt kam es zum Gegenbesuch in Graz. In einer illustren kleinen Runde im Stainzerbauer präsentierte der berühmte steirische Auswanderer sein neues Buch „Die Frage aller Fragen“. Dass die Freundschaft zwischen den beiden nie abgebrochen ist, war zumindest keine Frage. Nicht einmal als der Magna-Gründer einen „Fehler“ machte und Wahlwerbung für Schützenhöfers damaligen Kontrahenten Franz Voves gemacht hat. „Das hat mir Hermann nie nachgetragen - er ist immer zu mir gestanden, auch nachdem meine Versuche eine politische Bewegung zu gründen gescheitert sind. Das imponiert mir“, so Stronach. Und auch Schützenhöfer sparte nicht mit Lob: „Was dieser Steirer geschafft hat, ist unfassbar. Vor vielen Jahren ist er mit einem Kohlendampfer und 200 Dollar nach Kanada ausgewandert. Die weitere Erfolgsgeschichte ist bekannt.“

29. APRIL 2018 www.grazer.at szene 27 „Kunst des Helfens“ begeistert ■ ■ „Ich bin stolz, dass unsere Diözese nicht nur Glanzmomente feiert, sondern auch den Schattenseiten gedenkt“, meinte Caritas-Direktor Herbert Beiglböck bei der Eröffnung der Ausstellung „Die Kunst des Helfens“ im Marianum. Die Schau stellt den Beitrag der Caritas zum 800-Jahr-Jubiläum der Diözese dar und wurde von Astrid Kury von der Akademie Graz kuratiert. Unter den Gästen begrüßte sie etwa auch Generalvikar Erich Linhardt, Stadtpfarrprobst Christian Leibnitz, Gemeinderätin Verena Kumpitsch, Kunsthaus-Chefin Barbara Steiner oder Künstler Richard Kriesche. Feierten das 10-Jahr-Jubiläum: Michael Grossmann, Martin G. Wanko, Anita Keiper und Günter Riegler (v.l.)RAUCH H. Beiglböck, A. Kury, E. Linhardt (v.l.) Unten: C. Leibnitz, B. Steiner LUEF (2) 25 Stunden Lesemarathon ■■ Insgesamt 200 Bücher mit über 36.000 Buchseiten wurden in den letzten zehn Jahren im Grazer Verlag „edition keiper“ veröffentlicht. Bei der zehnten Geburtstagsfeier nahmen Autoren, Kooperationspartner sowie Leser diese Bücher zur Hand und lasen 25 Stunden lang, im 20-Minutentakt ohne Unterbrechung daraus. Den Anfang des Lesemarathons machte Kulturstadtrat Günter Riegler mit „Rosegger Reloaded“ herausgegeben von Martin G. Wanko. Als Leseratten begrüßte Verlagschefin Anita Keiper auch Kulturamtsleiter Michael Grossmann, WK- Fachgruppenobfrau Beatrice Erker und -Geschäftsführerin Nadia El-Shabrawi-Ploder. Gleich so viele neue Gesichter ■■ Landesrat Christopher Drexler und Joanneums-Geschäftsführer Wolfang Muchitsch eröffneten am Donnerstag die neue Ausstellung im Schloss Eggenberg. „GesICHt und DU“ nennt sich die von Barbara Kaiser kuratierte neue Schau, die den Zugang zu Porträts vergangener Jahrhunderte erleichtern und zum Gestalten, Darstellen und Rollenspielen anregen möchte. LR Christopher Drexler (l.) und Wolfgang Muchitsch UMJ/LACKNER Erster Hoheiten-Wein präsentiert ■■ Das gab es noch nie! Heuer präsentierten die drei Weinhoheiten Katja Silberschneider, Maria Jöbstl und Lisa Peinsipp erstmals ihre eigenen drei Weine. „Es war eine Blitzidee, die wir spontan in der Bim hatten“, gestanden sie. „Wir haben unsere Lieblingsweine in einen Karton verpackt.“ Und dieser Hoheitenwein genießt sich mit gutem Gewissen. Pro verkaufter Flasche geht nämlich ein Euro an Marcel Reschs Verein „Steirer mit Herz“. Zur Präsentation konnten die drei Winzerinnen etwa Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher, Weinbaudirektor Werner Luttenberger, Nationalratsabgeordnete Verena Nussbaum, Gemeinderätin Daniela Gmeinbauer, VP-Klubobmann Karl Lackner und Bauernbund-Direktor Franz Tonner begrüßen. Tonner, Maier, Lackner, Nussbaum, Titschenbacher, Gmeinbauer und Luttenberger (v.l.) SCHERIAU (2) Die Hoheiten Maria Jöbstl, Katja Silberschneider und Lisa Peinsipp (v.l.) „Servas die Wadln!“ Armin Assinger (Mitte) besuchte die „Grazer“-Redaktion in sportlicher Mission. KK Assinger besucht den „Grazer“ ■■ Ausnahmsweise hatte „Millionenshow“-Moderator Armin Assinger keine Quizfragen dabei als er kürzlich in der „Grazer“-Redaktion vorbeischaute um über sein „Steirer Wadln“-Event am 27. Mai am Red Bull Ring zu informieren (für „Grazer“-Leser gibt es zwei Startplätze zu gewinnen!) bei dem die Teilnehmer per Rad über die Rennstrecke flitzen. Gestartet werden kann im „Ring-Attacke“-Rennen genauso wie gemütlicher per E-Bike (Infos: www. steirerwadln.at). „Ihr Steirer seids ja eh alle fit, da mach ich mir keine Sorgen um die Kondition!“, so Assinger. Und weil wir Steirer auch gern feiern gibt‘s am Ring auch eine Radler-Party. Nur: „Jokerle“ wie im TV gibt‘s beim Rennen wohl keinen...

2021