7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

29. April 2018

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • April
  • Stadt
  • Steiermark
  • Steirischen
  • Heuer
  • Vojo
  • Erstmals
  • Josef
- Girardihaus: Keine Rettung in Sicht - Sozialamt: 20.000 Fälle für die neue Infostelle - Vize-Landeshauptmann Schickhofer ruft zum Cola-Boykott - Neue Straße für Puntigam - WK-Präsident Josef Herk und AK-Präsident Josef Pesserl im Interview - Vor Denkmalschutz: Seltener Baum in Graz gefällt - Nachbarschaftsterror: Bässe bringen Anrainer um den Schlaf - Designmonat - Lendwirbel

22 szene Verena Leitold

22 szene Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Designmonat & Lendwirbel Früher sind wir nach Wien und Salzburg gefahren zum Spionieren. Jetzt kommen sie zu uns!“ Laut Gastronom Michael Schunko können sich andere Städte etwas von der Grazer Kulinarik abschauen. STADT GRAZ/PACHERNEGG www.grazer.at 29. APRIL 2018 Jetzt heißt‘s über eine Woche COOL. Mit Designmonat-Eröffnung, Schlagergarten Gloria und Lendwirbel kann man jetzt über eine Woche quasi durchfeiern. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Da brauchen die Grazer Kreativköpfe, Szenetiger, Hipster und Festewie-sie-fallen-Feierer aber langen Atem: Über eine Woche lang können sie jetzt feiern, und das ganz im Zeichen von Kunst und Kultur. Los geht‘s damit kommenden Freitag (4. Mai) mit der Eröffnung des 10. Designmonats, die jedes Jahr nach der Eröffnung der SELECTED- Ausstellung zur großen Party wird (siehe Fotos vom Vorjahr links). Nachdem Creative- Industries-Geschäftsführer Eberhard Schrempf, Bürgermeister Siegfried Nagl und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl offiziell den Startschuss im Joanneumsviertel gegeben haben, geht es ab 22 Uhr zur „Designer‘s Night“ in die Helmut List Halle. Zehn Jahre Designmonat werden dort mit DJ DSL gefeiert. Dazu gibt es wieder ein eigenes Designmonat-Bier von Murauer, einen Designmonat-Wein in Form eines Cuvées vom Weingut Krenn 49, ein eigenes Brot von Martin Auer und das eigens kreierte Steiermark-Genuss-Apfeleis aus Apfel, Zimt und Karamell von Eiskönig Charly Temmel. Designerfrühstück Und am nächsten Tag kann man gleich weiterfeiern! Um 11 Uhr beginnt das Designer‘s Breakfast in der Weinbar Klapotetz im Generalihof. Neben der Verkostung des Designmonat-Weins ist das auch die Kick- Off-Veranstaltung zu „Design in the City“, wo 34 Shops dazu einladen, außergewöhnliche Produkte und Kreationen in ihren Shops zu entdecken. THINKSTOCK, RANEBURGER (3), KONSTANTINOV (2)

29. APRIL 2018 www.grazer.at szene 23 SCHERIAU, KK Patricia Stieder-Zebedin WIE VIELE SPAZIERGÄNGE MACHEN SIE? Michael Gauster Die Tanzschul-Chefin geht 2x pro Woche mit dem Terrier ihrer Schwester und 16 : 1 Der dreizehn-Chef steht meistens hinterm Herd und hat nur einmal am Wochenende nach dem Frühstück. im Monat Zeit zum Spazieren. lang Party pur Schlagergarten Gloria Um zwölf Uhr geht‘s dann am Samstag (5. Mai) weiter mit dem legendären Schlagergarten Gloria im Volksgarten. Hunderte Besucher picknicken dort schon den ganzen Tag über und hören tolle Musik, bis es am Abend und in der Nacht zur großen Party wird. Live sind heuer LENI, Veit Club, die Gloria All Stars und Titus Probst zu sehen. Über zehn verschiedene DJs - darunter Melodien für Millionen, Adriana Celentana oder Favelotti - haben sich ebenfalls angekündigt. Danach geht‘s im p.p.c. und in der Scherbe weiter. Lendwirbel Der Schlagergarten geht langsam über in den Lendwirbel, der am 7. Mai langsam startet. Mariahilferplatz, Mariahilferstraße, Hier Ist Platz - Platz, Lendplatz, Volksgarten, Griesgasse und Südtirolerplatz sind die Schauplätze des großen Straßenfestes. Verschiedene Konzerte, Kunstaktionen, Workshops und Performances werden dort geboten. Daneben gibt es viele verschiedene Bars, wo man das Flair des Festivals einfach auf sich wirken lassen kann. Am Mittwoch etwa baut „Skappa‘nabanda!“ eine große Bühne am Lendplatz auf. Zu sehen gibt‘s dort neben dem Masala Brass Kollektiv auch Juju Men, Grey Skies Ahead und die Space Divers. Den Höhepunkt erlebt der Lendwirbel dann ohne Zweifel am Freitag und Samstag, wo wie jedes Jahr bei Weitem die meisten Besucher kommen und gegen Abend ganz ungezwungen auf den Straßen und Plätzen feiern. Ob man dann direkt am Gehsteig sitzt oder auf einem Markt-Schragel, was man aus einem Becher oder einer Flasche trinkt und mit wem man dabei zusammensteht, ist dann egal. Es geht einfach ums spontane gemeinsame Feiern und die Möglichkeit, etwas Neues entstehen zu lassen. Das SUb am Kaiser-Franz-Josef-Kai muss dringend renoviert werden. KK SUb startet jetzt eine letzte Rettungsaktion LETZTE CHANCE. Wenn nicht renoviert wird, muss geschlossen werden. Das SUb sucht nach Helfern, die das kultige Lokal retten möchten. Von Verena Leitold redaktion@grazer.at In Graz ist es längst eine Institution. Im verflixten 17. Jahr steht das SUb am Kaiser-Franz-Josef-Kai jetzt aber an einem Scheideweg. Das Haus ist anständig in die Jahre gekommen, gleichzeitig sind die behördlichen Auflagen viel strenger geworden. Nach vermehrten Kontrollen durch diverse Ämter der Stadt Graz ist jetzt der Punkt erreicht, an dem ein größerer Umbau des Gebäudes unausweichlich ist, um den Fortbestand zu sichern. Konkret geht es um dringende Renovierungsarbeiten an der Stiege und der WC-Anlage. „Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, schaffen wir das nicht alleine! Weder finanziell noch personell“, geben die Betreiber zu. „Deshalb suchen wir jetzt nach Unterstützung. In finanzieller Hinsicht, aber auch jede helfende Hand, die uns unter die Arme greifen möchte.“ Rettungs-Party Morgen, am Montag, den 30. April, findet die Kick-Off-Veranstaltung zur Rettung des Vereinslokals statt. Bei der Party unter dem Motto „Rette die schönste Hütte von Graz“ treten etwa die Indie-Bands Dives, Just Friends and Lovers und Futbolín sowie die DJs alllone, ZÖTSCH und Puschmann auf. Die Rettungs-Kampagne läuft etwa einen Monat, danach soll dann endlich renoviert werden. Wer das SUb gerne unterstützen möchte, wendet sich am besten an folgende Mailadresse: subbleibt@Riseup.net

2021