7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 3 Monaten

28. Oktober 2021

  • Text
  • Klanglicht
  • Tierschützer
  • Gammelfleisch
  • Murpark
  • Concept store
  • Kontrollen
  • Merkatz
  • Steiermark
  • Gestern
  • November
  • Oktober
  • Grazer
  • Graz
- Berliner Concept Store zieht in die Grazer Murgasse - Gammelfleischprozess mit Tierschützer-Protesten fortgesetzt - Corona: Ab November wird auch in Graz gegurgelt - Klanglicht 2021 eröffnet

4 graz www.grazer.at

4 graz www.grazer.at 28. OKTOBER 2021 Corona: Ab November wird in Graz gegurgelt In den nächsten Tagen werden die herkömmlichen Wohnzimmertests durch PCR-Gurgeltests ersetzt. Gegurgelt wird mit einer Kochsalzlösung. PID/SCHAUB-WALZER COVID-19. In Wien läuft seit Monaten das Programm „Alles gurgelt“, ab November werden auch in der Steiermark PCR-Gurgeltests für daheim angeboten. Acht kostenlose Tests gibt es pro Monat, die Abwicklung läuft über Apotheken und Sparmärkte. Land Steiermark investiert bis Jahresende 17 Millionen Euro. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Die Corona-Zahlen steigen weiter, gestern präsentierte die Regierung sogar neue Maßnahmen und Verschärfungen zur Eindämmung des Virus. Mit November kommen jetzt auch die Gurgeltests, die in Wien ja schon gebräuchlich sind, für die Steiermark. Die herkömmlichen Wohnzimmertests gelten somit nicht mehr als Eintrittstest. Acht kostenlose Tests gibt es pro Monat und Bewohner, die Abwicklung läuft über die Apotheken. Abgeben kann man seinen Test auch in den Spar-Supermärkten. Das gesamte Paket kostet eine stolze Summe: Das Land Steiermark nimmt alleine für die zwei Monate bis Jahresende insgesamt 17 Millionen Euro in die Hand. Ergebnis in 24 Stunden Die Testergebnisse sollen binnen 24 Stunden verfügbar sein. Dafür werden die Abholstationen werktags sogar zweimal geleert. An insgesamt 60 Abgabestationen werden die Testkits auch an den Sonn- und Feiertagen abgeholt und ins Labor gebracht. Diese Maßnahme soll die Steiermark sozusagen noch engmaschiger und damit sicherer machen. Zum schon sehr breiten Testangebot in der Steiermark, vor allem in Graz, soll der PCR-Gurgeltest mit dem Projekt „Alles gurgelt“ eine weitere Möglichkeit bieten, sich zu Hause zu testen. Ein negatives Testergebnis gilt als Eintrittstest nach 3G-Regel und erstellt ein EU Digital CO- VID Certificate („Grüner Pass“) für Grenzübertritte. „Wir wollen nicht drohen, wir wollen nicht mit allen Mitteln verschärfen aber wir wollen alles tun, um schnellstmöglich zu einer bereits sehnlichst erwarteten Normalität zurückzukehren,“ so der Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer vor wenigen Wochen, als bekannt wurde, dass die Gurgeltests kommen. Mittels einer eigenen App soll das Testen künftig übrigens noch leichter gemacht werden – inklusive Anleitung, Abgabe-Standorte und Ergebnis. So geht‘s ➣ Registrierung unter test.zmdx.at ➣ Kostenloses Test-Set in steirischen Apotheken abholen – pro Person bis zu acht PCR-Gurgeltests pro Monat. ➣ Voraussetzung, um das Testergebnis als Zertifikat im Grünen Pass zu erhalten, ist das Hochladen eines Videos vom Gurgelprozess. Gegurgelt wird eine Minute lang mit einer Kochsalzlösung. ➣ Anschließend kann der Gurgeltest in der Steiermark in allen Apotheken sowie bei allen Sparmärkten zur Auswertung abgegeben werden. ➣ Das Ergebnis wird innerhalb von 24 Stunden per SMS übermittelt. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/ 80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Julian Bernögger (0664/80 666 6690), Nina Wiesmüller (0664/80 666 6918), Redaktion -Fax-DW 2641, redaktion@grazer. at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/ 80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | Michelle Scheiber (0664/80 666 6642) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 175.928 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2020). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

28. OKTOBER 2021 www.grazer.at graz 5 Blog achtnull www.grazer.at /achtnull Der Protestant der Luthergasse Grazer Straßen Bis 6. November kann man im Paradeishof Trüffel-Spezialitäten schmausen. KK Trüffelfestival in Graz ■ Unsere Redakteurin und Bloggerin Valentina Gartner testet jede Woche ein neues Lokal in Graz und verrät ihre Meinung dazu – wie schmeckt es, wie ist der Preis und wie ist das Ambiete? All das kann man jeden Mittwoch nachlesen. Diese Woche geht es um den „Trüffelmarkt“ im Paradeishof, welches erst gestern offiziell eröffnet hat und noch bis 6. November dauert. Wer also ein Trüffel-Fan ist, kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Zahlreiche internationale Aussteller bieten dort nämlich ihre Trüffel- Spezialitäten an – von warmen Speisen wie Nudeln bis zu kalten Köstlichkeiten wie Aufstriche, Salami, Schnäpse, Salz und mehr. Mehr dazu und wie es unserer Vali geschmeckt hat, kann man schon jetzt im Blog auf www.grazer.at/achtnull nachlesen. Die Luthergasse liegt zwischen Jakominiplatz und Kaiser-Josef-Platz. Martin Luther wurde am Sünden) zum Konflikt mit der 10. November 1483 in Kirche. In der Folge veröffentlichte Sachsen-Anhalt geboren. Er Luther seine berühmten wuchs in der Grafschaft Mansfeld auf, sein Vater 95 Thesen. Damit wollte er eine Diskussion anferbergbau. arbeitete im Kupregen. Luther starb Luther im Jahr 1546 an Herz- studierte Theologie und wurde 1512 Theologieprofessor in Wittenberg. Im Jahr 1517 kam es aufgrund des Ablasshandels (Freikaufen von KK (2) versagen. Historiker sehen seine Äußerungen über Juden kritisch. Luther publizierte etwa 1543 die Schrift: „Von den Juden und ihren Lügen“. BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIARMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / FERRANTRAITE Steiermark impft. Eine Corona-Schutzimpfung schützt nicht nur unsere Gesundheit. Sie ist der Weg zurück in unser normales Leben. Die Schutzimpfung ist gratis und sicher. ! Bitte melden Sie sich unter www.steiermarkimpft.at an! Mehr erfahren Sie auch unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621

2021