Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

28. Mai 2021

  • Text
  • Extremismus
  • Wirkungsbericht
  • Corona
  • Impfung
  • Lockerungen
  • Steiermark
  • Vasoldsberg
  • Caritas
  • Menschen
  • Juni
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Weitere Lockerungen ab 10. Juni - Eine Million Impfungen bis zum Sommer - Caritas Wirkungsbericht 2020 - Kampf gegen Extremismus in Graz

12 graz www.grazer.at

12 graz www.grazer.at 28. MAI 2021 Auf der größten Leinwand des Landes – in der Helmut-List-Halle – wird der von Wolfgang Riebnigers Erfahrungen als Sonderpädagoge in der Justizanstalt Wien-Josefstadt inspirierte Film, corona-bedingt als Eröffnung in zwei aufeinander folgenden Vorstellungen als Österreich-Premiere gezeigt. GOLDEN GIRLS FILM Diagonale: Kino-Comeback FILM AB. Die Diagonale 2021 feiert das Kino und widmet sich dem heimischen Filmschaffen. 108 Filme sind im Wettbewerb. Jetzt war Programm-Präsentation. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at An neuen Orten und zusätzlichen Spielorten feiert das Festival an sechs Tagen in Graz vor allem das Kino, wie die beiden Intendanten Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber in der Programmpräsentation hervorhoben. Im Filmwettbewerb, dem Herzstück des Festivals, zeigt die Diagonale’21 insgesamt 108 aktuelle österreichische Spiel-, Dokumentar-, Kurz-, Animationsund Experimentalfilme und vergibt Österreichs höchstdotierte Filmpreise, allen voran die Großen Diagonale-Preise des Landes Steiermark für den besten Kinospielfilm und den besten Kinodokumentarfilm des Festivals sowie den Diagonale-Preis Innovatives Kino der Stadt Graz. Erstmals wird es zur Eröffnung zwei Gala-Premieren geben. Dafür wird die Helmut List Halle für zwei Tage zum größten temporären Kino des Landes. Nach der Österreichpremiere von Arman T. Riahis Fuchs im Bau (AT 2020) im Zuge des Eröffnungstages am 8. Juni erfahren die Spielfilme „Me, We“ (R: David Clay Diaz, AT 2020) und „Sargnagel“ (Regie: Sabine Hiebler, Gerhard Ertl, AT 2021) am 9. Juni ihre Uraufführung in der in Schachbrettbelegung bespielten und somit für knapp 600 Personen geöffneten Helmut-List-Halle. Auch die Vergabe des Großen Diagonale-Schauspielpreises 2021 an Christine Ostermayer erfolgt im Rahmen der festlichen Eröffnung am 8. Juni (18.30 Uhr). Aufgrund der gesetzlichen Sperrstunden- und Abstandsregelung eröffnet das Festival des österreichischen Films mit zwei aufeinanderfolgenden Vorstellungen. Nach Absage der Diagonale’20 wird auch Ursula Strauss den Großen Diagonale-Schauspielpreis am 8. Juni persönlich entgegennehmen. Im Fokus der Diagonale stehen auch Porträts starker Persönlichkeiten. So wird wird die Doku „Ein Clown/Ein Leben“ Roncalli-Chef Bernhard Paul gewidmet. Es gibt starke Beitrage über Jessica Hauser. Elfriede Jelinek wird geehrt, „Glory to the Queen“ ist die Geschichte von georgischen Schachmeisterinnen. Gemeinsames Feiern und Diskutieren entfällt heuer, auch wenn es ein neues Festivalzentrum in der Herrengasse 26 gibt. Die Intendanten der Diagonale 2021 Sebastian Höglinger (l.) und Peter Schernhuber freuen sich endlich wieder Publikum begrüßen zu können. SEBASTIAN REISER Diagonale 8. bis 13. Juni ■ Canale Diagonale - Kino für daheim: Umfangreiches Digitalangebot mit kuratierten Kollektionen (Flimmit, KINO VOD CLUB und DAFilms), einmaligen Onlinepremieren (FM4 und Ö1) sowie punktuellen Liveübertragungen der Branchen- und Publikumsdiskussionen. ■ Historisches Special: Sehnsucht 20/21: Die 21 Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme des bereits für die Diagonale’20 vorgesehenen historischen Specials führen an Orte, die das Wechselspiel zwischen gebauter und gelebter Stadt nachvollziehbar machen. ■ Neue Locations: Neu im Festival sind drei zusätzliche Kinosäle im KIZ RoyalKino (Saal 2) und im Annenhof Kino (Saal 2 und 7). An zwei Tagen gastiert die Diagonale zudem im Grazer Orpheum und präsentiert Sitzkonzerte im Dazwischen von Club und Kino. ■ Festivalzentrum: Herrengasse 26. www.diagonale.at

28. MAI 2021 www.grazer.at graz 13 Ausblick Was morgen in Graz wichtig ist ■ Morgen Samstag wählen die Grünen bereits ihre Kandidaten für die kommende Gemeinderatswahl, das Team rund um Judith Schwentner. Auch Vizekanzler Werner Kogler wird dabei sein. Gewählt wird basisdemokratisch, in einem öffentlichen Online-Voting durch die Grünen Mitglieder. Und erstmals nach einem neuen Wahlsystem, dem sogenannten „Single Transferable Vote“. Folgende Grazer werden sich um einen Platz auf der Grünen Gemeinderatsliste bewerben: Zeynep Aygan-Romaner, Tristan Ammerer, Gerhild Genzecker, Karl Dreisiebner, Carina Mazelle, Michael Faschinger, Sarah Rossmann, Gerhard Hackenberger, Alexandra Russ, Christian Kozina, Anna Slama, Gerald Kuhn, Hannah Vogel, David Ram, Astrid Wlach, Fabian Scheipel, Alexandra Würz-Stalder, Heinz Wittenbrink und Manuela Wutte. ■ Dieses Wochenende ist das „Wochenende des offenen Stadions“. Es gibt für Grazer Amateurfußballklubs die einzigartige Möglichkeit, ihre Spiele in der Merkur Arena auszutragen. Gespielt wird jeweils immer von Vormittag bis Sonnenuntergang. ■ Während bei den Damen schon heute die Entscheidung fällt, geht es für die österreichischen 3x3 Basketballer morgen um 18.15 gegen Holland und um 20.20 gegen Kanada um den Aufstieg ins Viertelfinale und die Chance auf Olympia. Wer zieht ins Rathaus und den Gemeinderat ein? Die Grünen wählen bereits morgen ihre Kandidaten für die anstehende Gemeinderatswahl. KK ■ Morgen eröffnet Gastronom Thomas Liu das Sushi-Teppanyaki-Rodizio-Fusionslokal „Momoda“ beim Shopping Nord. Getränke

2022

2021