7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

28. Jänner 2018

  • Text
  • Gruenphasen
  • Senioren
  • Rathaus
  • Transparenz
  • Game
  • Feinstaub
  • Ampel
  • Zeit
  • Menschen
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Zu kurze Ampel-Grünphasen: Grazer Senioren sehen rot - Stadt Graz sorgt für mehr Transparenz - Bund plant Schule für Hochbegabte - Neue Feinstaub-Karte - Graz ist Zentrum der Videospiel-Welt - Neue Geschäfte eröffnen in Graz

18 szene www.grazer.at

18 szene www.grazer.at 28. JÄNNER 2018 DORIANS BLOG mit Klaus Weikhard Wöchentlich präsentiert TV-Moderator und Schauspieler Dorian Steidl im „Grazer“ prominente Österreicher, die uns ihre ganz persönlichen Graz-Geschichten verraten. KK S eit 1930 ziert die berühmte Weikhard- Uhr den Grazer Hauptplatz. Und sie ist nach wie vor ein beliebter Treffpunkt – etwa für ein erstes Date. „Es passiert immer noch, dass verzweifelte Herren bei uns im Geschäft anrufen und bitten, der feschen Blondine vor der Tür bei unserer Uhr Bescheid zu geben, dass man sich verspätet!“ Doch für dieses besondere Extraservice hat Geschäftsführer Klaus Weikhard in diesen Tagen keine Zeit, laufen doch die Vorbereitungen für den 118. Oberlandlerball nächsten Samstag auf Hochtouren. Nach Karl Wendlinger, Francine Jordi, Christine Neubauer, Klaus Kröll und Petra Frey dürfen sich die Ballgäste diesmal auf die Sängerin Rosanna Rocci freuen. Gleich geblieben sind hingegen die strengen Auflagen betreffend die Balltracht. „Die Herren tragen einen Altsteireranzug und die Damen knöchellange Dirndln!“, so der Ballfestbauer. Und den Dresscode sollte man durchaus ernst nehmen, wurde doch seinerzeit sogar schon so mancher Minister in Lederhose beim Eingang wieder abgewiesen. Panther für die Ahnengalerie ■■ Zu einem großen Fest in den Steiermarkhof lud die Offsetdruckerei Dorrong, die heuer das 65-jährige Firmenbestehen feiert. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer überreichte Geschäftsführer Bernd Dorrong nämlich die begehrte Urkunde, die zur Führung des steirischen Landeswappens berechtigt. Dorrong: „Der Panther erhält einen Ehrenplatz in unserer Ahnengalerie.“ WKO- Präsident Josef Herk (mit Ehrenurkunde im Gepäck) und Gemeinderätin Daniela Gmeinbauer genossen den Abend bei Livemusik von Grodaus – wie auch Johann Baumgartner (Steiermarkhof) und viele Mitarbeiter und Kunden der Druckerei. Nationalbank-Direktorin Claudia Macheiner mit den Vorständen Alexander Eberan (l.) und Georg Wolf-Schönach RAGGAM Immo-Neujahrsempfang ■■ Längst zur Tradition geworden ist der Neujahrscocktail der Fachgruppe der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO Steiermark. Fachgruppenobmann Gerald Gollenz lud auch heuer wieder zu Köstlichkeiten aus dem Topfe Widakovich auf den Schloßberg. Mit dabei waren auch Vizebürgermeister Mario Eustacchio und Wirtschaftsstadtrat Günter Riegler. Als Besonderheit wurden diesmal nicht nur langjährige Mitglieder geehrt, sondern es wurde auch die Geschäftsführung der Fachgruppe übergeben. Neuer Geschäftsführer der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO Steiermark ist Herwig Kovacs, der die Funktion von Werner Lämmerer übernimmt. Dorian Steidl traf Juwelier und Ball- Organisator Klaus Weikhard (r.) am Lieblingstreffpunkt der Grazer. KK Marco A. Brown u. Kate Merlan sind im Finale einer Reality-Show. PIH-MANAGEMENT Urkunden-Übergabe: Josef Herk, Bernd Dorrong, Hermann Schützenhöfer und Daniela Gmeinbauer (v. l.) LUEF Glück mit Jazz und Kulinarik ■■ Auf ganz traditionelle Glücksbringer, die sich bereits seit vielen Jahren bewährt haben, hat das Bankhaus Krentschker auch heuer bei seinem Neujahrsempfang gesetzt: nämlich Jazzmusik vom Feinsten – von Simone und Philipp Kopmajer – und ein Neujahrsbuffet vom Eckstein. Und dazu natürlich viele Gäste: Darunter begrüßten die Vorstände Alexander Eberan und Georg Wolf-Schönach etwa auch Nationalbank-Direktorin Claudia Macheiner (Leiterin Zweiganstalt Süd). Da hieß es dann: „Das Glück gehört den Tüchtigen – und tüchtig gefeiert wurde in der Krentschker Lounge allemal. Und was weitere Jahresprognosen betrifft, bleiben wir auch dieses Jahr wie immer ganz rational.“ Günter Riegler, Herwig Kovacs, Gerald Gollenz und Mario Eustacchio (v. l.) begrüßten das neue Immo-Jahr. LUEF Grazer im Finale von Reality-Show ■■ Seit Donnerstag ist es offiziell: Der Grazer Marco A. Brown steht im Finale der Reality-Show „Get the fuck out of my House“, wo er mit ursprünglich 99 anderen Kandidaten um 100.000 Euro kämpft. Er ist damit einer von 13 Finalisten, darunter auch seine beste Freundin im Haus, Kate Merlan, übrigens die neue Freundin von Schlagerstar Nino de Angelo.

28. JÄNNER 2018 www.grazer.at szene 2000 € mit ältestem Trickfilm ■■ Am Dienstag hieß es „Film ab!“, und das Next Liberty verwandelte sich mit „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“, dem weltweit ältesten noch erhaltenen animierten Langfilm der Filmgeschichte (Uraufführung 1926), in ein Kino. Im Vorfeld überreichte Intendant Michael Schilhan die Einnahmen der drei Vorstellungen und damit einen Scheck über 2000 Euro zugunsten der Aktion „Z’sammschaun. Und die Welt sieht gleich besser aus“ an Odilien-Institut-Geschäftsführer Rudolf Zangl. Neben den beiden genoss etwa auch Gemeinderätin Elisabeth Potzinger die Vorstellung. „Ich war begeistert. Gleich mehrfach werden unsere Sinne gefordert und überrascht“, freute sich Zangl. Next-Liberty-Intendant Michael Schilhan (r.) überreichte den Scheck an Odilien-Institut-Geschäftsführer Rudolf Zangl.LUPI SPUMA 19 Grazer bekam Filmball-Preis ■ ■ „Es war ein tolles Fest und eine Ehre, dabei sein zu dürfen und vorgestellt zu werden. Ich hoff, ich hab mich einigermaßen benommen – und darf wiederkommen“, scherzte Filmemacher Jakob M. Erwa. Der Grazer wurde beim 45. Deutschen Filmball in München als „New Star“ ausgezeichnet. Sascha Meister, hier mit Rudi Lackner (rechts), präsentiert im Café Kaiserfeld Bilder aus Prag. KK Durch Bilder die Stadt fühlen ■ ■ „Nach meinen Ausstellungen am Red Bull Ring und bei der Wanderausstellung ,Menschenbilder‘ präsentiere ich derzeit im Café Kaiserfeld meine aktuelle Ausstellung Prag“, erzählt der Fotograf Sascha Meister. „Ich möchte, dass die Menschen, die meine Bilder sehen, die Stadt auch fühlen. Ich finde, im wunderschönen Ambiente des Café Kaiserfeld kommen meine Städteimpressionen besonders gut zur Geltung.“ Das sieht auch der kulturengagierte Hausherr Rudi Lackner so. Lackner: „Die Bilder, die aus alltäglichen Szenen in Prag entstanden sind, kann man noch bis 8. März sehen“. Meister: „In meinem nächsten Städteporträt steht Graz im Fokus.“ Jakob M. Erwa (r.) mit Alfred Holighaus, Präsident der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft DEUTSCHER FILMBALL Arnold Schwarzenegger ist der „Kaiser von Kitz“ Ich bin jedes Mal aufs Neue fasziniert, mit welcher Ruhe und Gelassenheit Arnold dem geradezu beängstigenden Trubel um seine Person entgegentritt“, sagt der Grazer Foto-Künstler Ferdinand Krainer, den der Grazer Weltstar Arnold Schwarzenegger auch dieses Jahr wieder als persönlichen Gast, Freund und Fotografen im Schlepptau hatte. Die Society Events rund um die Herrenabfahrt auf der Streif in Kitzbühel sind nach wie vor das gesellschaftlich bedeutendste Ereignis des Jahres. Der Wiener Opernball erscheint daneben gerade einmal wie der kleine Bruder, schwärmt Krainer. Und „Arnie“ wird jedesmal in Kitzbühel wie ein Popstar gefeiert und etliche nennen ihn bereits den „Kaiser von Kitz“. Krainer: „Nach der turbulenten Eröffnung der legendären Weißwurstparty beim Stanglwirt sind wir mit dem steirischen Superstar zum Essen im kleinen Kreis mit Freunden gegangen. Der Terminator und die Boxer-Ikone Wladimir Klitschko zeigten sich dabei von ihrer humorvollsten Seite und es gab Lachen ohne Ende.“ Apropos Terminator: Die Vorbereitungen für die Dreharbeiten zu „Terminator 6“ laufen auf Hochtouren. Krainer: „Arnold bringt sich körperlich bereits in Bestform und schwärmt von seinem Freund, Terminator-Erfinder James Cameron, der wieder an Bord der Kult-Produktion ist.“ VOJO Arnie auf der VIP-Tribüne als „Selfie-Jäger“ mit Sohn Patrick Ralf Moeller, Wladimir Klitschko, Patrick Knapp (Arnie- Neffe; vorne v. l.). Dahinter Ferdinand Krainer und Arnie. Aufbruch im Kitz Race Club: Arnold Schwarzenegger mit seiner Heather Milligan. FERDINAND KRAINER (3)

2021