7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 7 Monaten

28. Februar 2021

- Rad-Offensive kommt ins Rollen - Stadt der Bauernmärkte - Stadt sagt Graffiti-Sprayern den Kampf an - Startschuss zum Sportjahr 2021

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 28. FEBRUAR 2021 K O M M E N T A R von Vojo Radkovic ✏ vojo.radkovic@grazer.at Und täglich grüßt das Corona- Murmeltier ... E in Gang durch die Grazer Innenstadt unterstreicht mein Gefühl: Die Menschen haben offenbar die Angst vor einer Corona-Infektion verloren. Zumindest jene, die da mit ihren Freunden wie in besten Vor-Corona-Tagen durch die Stadt flanieren, sich bei der Begrüßung um den Hals fallen und rudelweise vor Coffee-to-go-Cafés wie dem Tribeka stehen und das schöne Wetter genießen. Die gute Laune, das Gefühl, wieder ein wenig Freiheit zu verspüren, lassen die Menschen unvorsichtig werden. Man kommt auch fremden Menschen zu nahe. Von Lockdown ist hier keine Rede, den Mahnern wird nicht mehr zugehört. Die Menschen wollen davon nichts mehr hören und endlich ihr altes Leben zurückhaben. Selbst auf Kinderspielplätzen halten die Eltern keinen 2-Meter-Abstand mehr ein. In den Parks herrscht reges Treiben. Und dennoch, täglich grüßt das Corona-Tier. Die Zahlen sind wieder im Steigen, auch in Graz. Wir waren schon mal sehr gut unterwegs. Glaubt man den Virologen, müsste man mit weiteren Öffnungen noch warten. Aber die Wirtschaft macht Druck, der Konsumalltag muss wieder her. Zugesperrt ware lange genug. Keine Ahnung, wohin diese Reise geht. Hoffentlich haben nicht die recht, die warnen, dass die echte harte Welle erst auf uns zukommt. Wir leben in der Stadt der Märkte Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio ist nicht nur zuständig für die Bauernmärkte, sondern auch privat ein Fan. „Ich bin überzeugt von der hohen Qualität unserer Bauernmärkte, die einfach zum Grazer Stadtbild gehören.“ SCHERIAU (2) SERIE. Die Grazer Bauernmärkte sind eine wahre Institution. Wir widmen ihnen in unserem täglichen E-Paper eine Serie und stellen alle einzeln vor. Von Tobit Schweighofer tobit.schweighofer@grazer.at Mit den steigenden Temperaturen strömen auch immer mehr Grazer auf die vielen Bauernmärkte in der Stadt. Welch bedeutende Institution die Märkte für die Stadt darstellen, hat sich auch während Corona gezeigt. In keiner anderen Stadt waren die Bauernmärkte durchgehend geöffnet. Wir tragen dem Rechnung und starten eine Bauernmarkt-Serie: Einmal in der Woche stellen wir in unserem täglichen E-Paper (bzw. unserer App) einen der Grazer Bauernmärkte vor. „Wer auf den Grazer Bauernmärkten einkauft, kann sich darauf verlassen, hochwertige Produkte zu bekommen“, erklärt der zuständige Bürgermeister- Stellvertreter Mario Eustacchio, der unsere Serie begeistert unterstützt: „Das ist eine großartige Initiative, ich freue mich schon darauf!“ Das Marktamt selbst hat übrigens die Zeit während des Lockdowns genutzt, um einige Punk- te für die Grazer Bauernmärkte auf den Weg zu bringen. Seit Anfang Februar hat Graz eine neue Marktordnung. Für die Standler bedeutet diese neue Verordnung mehr Klarheit und Transparenz. Ab jetzt sind die Marktgebiete eindeutig geregelt. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich | ASSIS TENZ: Jasmin Strobl (0664/80 666 6695) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Philipp Braunegger (0664/80 666 6600), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Julian Bernögger (0664/80 666 6690), Nina Wiesmüller (0664/80 666 6918), Birgit Schweiger (Lektorat, 0650/2540976), Redaktion -Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | HERSTELLUNG: Druckerei Carinthia, St. Veit/Glan | VERTEILUNG: redmail Logistik und Zustellservice GmbH (05/1795-0) | VERBREITETE AUFLAGE: 175.928 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2020). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

28. FEBRUAR 2021 www.grazer.at graz 7 Auftakt zur Teich-Revitalisierung: ORF-Landesdirektor Gerhard Koch (2. v. r.), Saubermacher-Chef Hans Roth (r.) mit den Unterstützern der Aktion ORF Funkhausteich revitalisiert ■ Der Funkhausteich mit seiner Hör- und Seebühne ist als traditioneller Austragungsort von Lesungen bei zahlreichen Literaturfans bekannt. Doch diese wunderbare Oase droht zu verlanden. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, koordiniert der Verein Blühen&Summen die einzelnen Arbeitsschritte zur Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichtes. Das Entsorgungsunternehmen Servus, ein Unternehmen von Holding Graz und Saubermacher, unterstützt dieses Vorhaben. Nach dem Befüllen des Teiches mit Wasser soll artenreiches Leben in den Teich zurückkehren. Ziel ist die Schaffung eines ökologischen Gleichgewichtes im und um den Teich, etwa mit bestimmten Fischarten im Wasser und feuchtigkeitsliebenden heimischen Wildpflanzen an den Ufern, wie Blutweiderich und Mädesüß, so Christine Podlipnig von Blühen&Summen. VOJO

2021