7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

27. September 2020

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • September
  • Stadt
  • Herbst
  • Heuer
  • Steiermark
  • Corona
  • Kinder
  • Zeit
- Trüffel beim Schloss Eggenberg gefunden - Diskussion zum Räumlichen Leitbild: Bauverbot am eigenen Grundstück - Schanigärten auch im Winter: Gastgarten-Gebühr wird bis Ende März erlassen - Drohnen: Die Grazer Feuerwehr geht in die Luft - Streit um geplante Volksschule in Gratkorn - Graz bekommt vier neue Hundewiesen - Zweiter Sushi-Standort: Memori sperrt in der Innenstadt auf - New Yorker Szene-Guru Albert Trummer zurück in der Heimat

16 graz www.grazer.at

16 graz www.grazer.at 27. SEPTEMBER 2020 Zweiter Sushi-Standort Memori sperrt in Gastro Börse www.grazer.at Am Südtiroler Platz sperrt ein zweites Memori auf. Daniel Edelsbrunner, Renate Zierler und Christoph Kulmer sammeln im Kupferdachl für den guten Zweck. LUEF (2) Eine Mutter ruft um Hilfe TRAURIG. Eine Mutter ist verzweifelt, sie benötigt dringend Hilfe für sich und ihr Kind. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Das Leben der Grazer alleinerziehenden Mutter Sabine P. ist Tag für Tag ein Albtraum. Geld fehlt an allen Ecken und Enden: Betreuungskosten, Wohnkosten, Schulkosten, Therapiekosten, Transportkosten, Scheidungskosten, die Liste lässt sich lange fortsetzen. Sabine P. ist mit ihrem Kind allein. Ihr Sohn Jason ist mehrfach behindert und ein Autist. Er braucht immer die gleichen Strukturen, jede kleinste Veränderung überfordert das Kind. Und genau hier liegt das Problem, was die Schule betrifft. Jason geht in die zweite Klasse einer Volksschule in Andritz, es ist eine sogenannte Integrationsklasse. Jason aber würde einen eigenen Schulassistenten brauchen, der nur für ihn da ist und ihn betreut. Das wird, so die Mutter, aber von der Schule abgelehnt. Jason wird nur mitbetreut. Das führt immer wieder zu großen Problemen und endet damit, dass das Kind wieder zuhause bleiben muss. Sabine P.: „Es gibt da den Familienentlastungsdienst der Caritas, das hilft mir sehr. Ich muss aber fünf Euro Selbstbehalt pro Stunde bezahlen, und da ich selbst gesundheitliche Probleme habe und am Tag meist in die Reha einer Tagesklinik von Pro Mente gehe und somit Sabine P. weiß nicht, wie sie die hohen Kosten für ihren Sohn Jason bezahlen soll. KK nicht daheim bin, müsste mein Kind von 7 Uhr früh bis 17 Uhr betreut werden. Das sind viele Stunden. Eine Gratislösung würde mir das Leben schon erleichtern. Ich hab eine Scheidung hinter mir, lebe mit meinem Kind in totaler Isolation, wir haben keine Familie mehr, keine Freunde, kein Geld, keine sozialen Kontakte. Manchmal weiß ich nicht mehr weiter. Mein Sohn braucht einen Schulplatz, aber er bekommt keinen; in der jetzigen Schule gibt es nur Probleme. Vielleicht kann uns irgendwer helfen, ich bin schon richtig verzweifelt.“

27. SEPTEMBER 2020 www.grazer.at graz 17 der Innenstadt auf COOL. Das Memori eröffnet nach zwei Jahren in der Kärntner Straße auch am Südtiroler Platz. Außerdem kommen Crossnuts und andere Donut-Specials nach Graz. Sushi-Fans sind in Graz inzwischen zwar gut versorgt, was die Anzahl der Lokale angeht – bald gibt es aber Nachschub von einem der besten: Das Memori wurde nicht nur von Gault&Millau mit zwei Hauben bewertet, sondern bekam auch von den Grazern selbst fast durchgehend nur Fünf-Sterne-Bewertungen auf Trip Advisor. Nach zwei Jahren in der Kärntner Straße zieht es Chef Wei Wei Sun, auch Inhaber der Kiwanos, in die Grazer Innenstadt. Joshi (steht für Downtown) by Memori heißt das neue Lokal, das Anfang bis Mitte November am Südtiroler Platz eröffnet. Das Konzept ist ähnlich wie in Seiersberg: hochwertiges Sushi, naturreine Kost, japanische Fusion- Küche. Das Lokal ist etwas kleiner, Mittagsteller soll es aber geben. Stück Amerika in Graz Donuts-Liebhaber aufgepasst: Es kommt etwas ganz Ausgefallenes nach Graz! Der erste Royal Donuts Shop, der in Deutschland und der Schweiz bereits der Renner ist, kommt mit besonderen Donut- Kreationen in die Annenstraße 57. Von Crossnuts (eine Mischung aus Donut und Croissant) über vegane Donuts, unzählige Füllungen, die man selbst mit Spritze injizieren kann, bis hin zu süßen Burgern wird es alles geben, was das Herz begehrt. Wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommt, wird am 1. Dezember eröffnet. Für den guten Zweck Gerade zu Corona-Zeiten fällt es schwer, Spenden für soziale Zwecke aufzutreiben. Dem wollten Hobby-Köchin und „Das perfekte Dinner“-Gewinnerin Renate Zierler, Haubenkoch Daniel Edelsbrunner und Promi-Zauberer Christoph Kulmer am Freitag Abhilfe schaffen. Das Promi-Kochen für das SOS- Kinderdorf fiel nun aufgrund der Corona-Verschärfungen ins Wasser, man hat sich aber eine Alternative überlegt: Unter dem Motto „Ein Gericht aus der Kindheit“ wird in den nächsten Wochen ein besonderes Gericht – Pochiertes Ei mit Sauce Hollandaise und Grammeln – auf der Speisekarte im Kupferdachl stehen. Wer es bestellt, spendet automatisch an das SOS-Kinderdorf. VENA, VALI, FAB Martina Kaufmann (3. v. l.) bei der Übergabe mit neuen Masken Schutzmasken für die Caritas ■■ 2000 Corona-Schutzmasken wurden vom Unternehmen Aventrium an die Caritas Steiermark übergeben. Nationalrätin Martina Kaufmann (VP) und Vertreter der Wirtschaftskammer nützten die Übergabe für eine Besichtigung der Produktionsstätte in Graz. Seit etwa vier Monaten laufen die Bänder der Schutzmasken-Produktion des Unternehmens Aventrium in Graz auf Hochtouren. Mund- Nasen-Schutz „made in Austria“ mit höchsten Qualitätsansprüchen wird wöchentlich im sechsstelligen Bereich produziert. Regional kaufen, regional werben! 175.000 ZEITUNGEN jeden Sonntag 1Million IMPRESSIONEN/Monat auf www.grazer.at 200.000 NUTZER/Monat auf www.grazer.at 21.000 FACEBOOK ABONNENTEN 60.000 E-PAPER AUFRUFE/Monat Mediadaten www.grazer.at In voller Stärke für Sie und Ihre Zielgruppe. Regional werben, regional kaufen!

2021