7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

27. September 2020

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • September
  • Stadt
  • Herbst
  • Heuer
  • Steiermark
  • Corona
  • Kinder
  • Zeit
- Trüffel beim Schloss Eggenberg gefunden - Diskussion zum Räumlichen Leitbild: Bauverbot am eigenen Grundstück - Schanigärten auch im Winter: Gastgarten-Gebühr wird bis Ende März erlassen - Drohnen: Die Grazer Feuerwehr geht in die Luft - Streit um geplante Volksschule in Gratkorn - Graz bekommt vier neue Hundewiesen - Zweiter Sushi-Standort: Memori sperrt in der Innenstadt auf - New Yorker Szene-Guru Albert Trummer zurück in der Heimat

14 graz www.grazer.at

14 graz www.grazer.at 27. SEPTEMBER 2020 Graz bekommt Graz zur „sportlichsten Stadt Österreichs zu machen“ ist das Ziel von Kurt Hohensinner. Die Sport- und Freizeitkurse für die Jugend legen die Basis. GETTY, PACHERNEGG „Testlauf“ fürs Sportjahr: Aktiv in den Herbstferien TOP. Die Grazer Sport- und Freizeitkurse der Stadt gibt es heuer auch zur Herbstferien-Premiere. Für die neue Hundewiese im Josef-Krainer-Park in Straßgang mussten kranke und gefährliche Bäume gefällt werden. Ein Wald bleibt aber erhalten. KK Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Erstmals gibt es heuer in Österreich bundesweite Herbstferien (24. bis 31. Oktober). Und damit für die Grazer Kinder und Jugendliche auch ein entsprechendes Ausgleichs- Angebot zum eventuellen Üben für die erst kürzlich gestartete Schule vorhanden ist, wurde vonseiten der Stadt ein umfangreiches Freizeit-Paket geschnürt. Neben Schwimm-, Ski- und Snowboardkursen gibt es heuer zum einen erstmals ein sportliches Programm mit rund 400 Plätzen in elf Sportarten, zum anderen gibt es auch die „Freizeithits“. Letztgenannte widmen sich Themen, die längst in unserer Lebensrealität angekommen sind und mit denen man am besten schon bei der Jugend ansetzt: Mentaltraining, Zero Waste oder Wildkräuter und Herbstfrüchte für Gesundheit, um nur einige zu nennen. Außerdem können auch Kurse für Fotografie, Theaterwerkstätten-Arbeit oder Pferdeerlebnistage belegt werden. Das Thema Regionalität wird auch nicht ausgespart. So wird etwa eine Fackelwanderung zur Rettenbachklamm angeboten sowie „Entdeckertouren“ durch die Grazer Natur. In Sachen Sport hat man sich, so Jugendstadtrat Kurt Hohensinner, schon jetzt auf das Grazer Sportjahr 2021 fokussiert: „Unsere Herbstangebote sind das perfekte Vorprogramm. Ein Jahr lang wird der Sport im Mittelpunkt des städtischen Geschehens sein, und das gesamte Stadtgebiet wird zur Sportarena. Unter dem Slogan ,Let’s go Graz!‘ werden wir die Stadt bewegen und Jung und Alt ein Jahr lang nachhaltig für den Sport begeistern. Ziel ist es, aus der Sportstadt Graz auch die sportlichste Stadt Österreichs zu machen!“ Bei den Herbstferien- Kursen kann man daher schon heuer Erfahrung sammeln; Badminton, Basketball, Eislaufen, Fechten, Handball, Schwimmen, Sportkegeln und Tischfußball sind unter anderem belegbar. Die Anmeldung erfolgt online über partner.venuzle.at/sportamtgraz; Infos gibt’s auch unter Tel. 0 316/872-7878. Seit dieser Woche ist die Anmeldung schon möglich!

27. SEPTEMBER 2020 www.grazer.at graz 15 vier neue Hundewiesen WAU. Gefällte Bäume für eine neue Hundewiese in Straßgang sorgen derzeit für Aufregung. Demnächst sind noch drei weitere Standorte geplant. Von Verena Leitold & Valentina Gartner redaktion@grazer.at sen konnten, da sie unter anderen Bäumen standen, die krank waren oder abgestorben!“ Etwa zwei Drittel der neuen Fläche sollen als Streifwäldchen für die Hunde und ihre Besitzer erhalten bleiben. Ein Drittel, also rund tausend Quadratmeter, sind als Freifläche geplant. „Dort kommt auch eine Hundedusche, wie wir sie kürzlich erstmals auf der Hundewiese in Reininghaus installiert haben“, so Zelinka. Außerdem wird der Trinkbrunnen so in den Zaun integriert, dass er von Hundebesitzern im Inneren ebenso benutzt werden kann wie von Spaziergängern und Joggern außerhalb. Noch drei Hundewiesen Und für Nachschub in anderen Bezirken ist auch bereits gesorgt. Noch heuer soll die erste kleine Hunde- Wenn alles gut geht, kann Ende Oktober, Anfang November eine neue 3200 Quadratmeter große Hundewiese im Josef-Krainer-Park in Straßgang eröffnet werden. Die bereits gestarteten Bauarbeiten bereiten einigen Anrainern, die sich beim „Grazer“ gemeldet haben, jetzt allerdings Sorge: Einige Bäume wurden gefällt. Birgit Zelinka, Hundewiesen- Beauftragte der Stadt Graz, versucht zu beruhigen: „Der Wald wurde jahrzehntelang nicht gepflegt. Er war zu dicht, viele Bäume konnten nicht wurzeln oder Kronen ausbilden und waren deshalb instabil. Wir haben nur Bäume entnommen, die entweder Unterständler waren, also nicht wachwiese in Eggenberg eröffnet werden. 500 Quadratmeter kommen beim Spielplatz „Junges Europa“ in der Vinzenzgasse, Ecke Krausgasse. Und auch in Puntigam gibt es bald die erste ausgeschilderte Fläche für Hunde. Beim Lavapark nördlich der Puntigamerbrücke baut die Energie Steiermark, die in unmittelbarer Nähe ja das Murkraftwerk betreibt, eine Hundewiese. Derzeit finden die Planungsarbeiten statt, wenn alles gut geht, wird ebenfalls noch heuer eröffnet. Auch in den beiden Bezirken St. Peter und Waltendorf, die sich die Eustacchio-Gründe teilen, gibt es Neuigkeiten. Zwar besteht dort schon eine Hundewiese, da sie aber im Naturschutzgebiet liegt, darf sie nicht eingezäunt werden. Im Bereich des Sportplatzes soll jetzt bald eine eingezäunte folgen. Lobggor senbggor senbgg ■■ SdEnt volenim dignis autat. Pismolore dolessequat. Duis num nit ullumsan dolobore feugiam consenim quisl delit wisi.Ulputat. Duissequisl dolortie tionulla feuguero odolestrud ex et, consequisl er sum do et voloreetue enit amet praesequam Loreet lortie feugiam consequipis essi exeraestrud doloborperos

2021