7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

27. Juni 2021

  • Text
  • Autokino
  • Kindergaerten
  • Extremismus
  • Baustellensommer
  • Steiermark
  • Grazer
  • Graz
- Grazer Baustellensommer 2021 - Stadt führt Mehrwegsystem für Take-Away-Speisen ein - Kampf gegen Extremismus nimmt Fahrt auf - GU-Gemeinden bauen so viele Kindergärten wie noch nie - Tickets für Autokino ab jetzt erhältlich

12 graz www.grazer.at

12 graz www.grazer.at 27. JUNI 2021 Graz-Umgebung: Kindergarten-Ausbau Karin Pöschl wird neue Prokuristin der Spar-Zentrale Graz. VELCHEV Vom Lehrling zur Prokuristin ■ Karin Pöschl, Leiterin im Bereich Controlling, Rechnungswesen und Bilanzierung der Spar-Zentrale Graz, wurde vor kurzem die Prokura erteilt. Mit der Ernennung geht eine größere Verantwortung einher, gleichzeitig zeigt Spar mit diesem Vertrauensbeweis seine Anerkennung für ihre langjährigen Verdienste. „Es ist eine große Ehre für mich, ich fühle mich sehr wertgeschätzt!“, freut sich Pöschl, die sich vom Bürokauffrau-Lehrling zur Prokuristin hochgearbeitet hat. Der Kindergarten in Raaba-Grambach wird erweitert und das Dach schrittweise begrünt. Auch in St. Radegund laufen die Planungen, den bestehenden Kindergarten (kleines Bild) nächstes Jahr zu erweitern. MARKTGEMEINDE RAABA-GRAMBACH, ST. RADEGUND

27. JUNI 2021 www.grazer.at graz 13 so stark wie noch nie AUSBAU. Ob Premstätten, Raaba-Grambach, St. Radegund oder Fernitz-Mellach: Sie alle bauen Kinderbetreuungseinrichtungen. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at dern ein Betreuungsplatz im Kindergarten geboten werden. Laut Kindergartenleiterin Marion Walter war der Ausbau dringend nötig: „Da wir schon aus allen Nähten geplatzt sind, bin ich froh, dadurch weiteren Kindern aus der Gemeinde eine schöne Kindergartenzeit bereiten zu können.“ Dabei legte die Gemeinde um Bürgermeister Karl Mayrhold einen Fokus auf den Umweltschutz. Mit energiesparender LED-Beleuchtung und Photovoltaik am Dach kann das Gebäude nahezu energieautark betrieben werden. ☞ Auch in St. Radegund baut man aus. „Der Zuzug macht es einfach notwendig“, so Bürgermeister Hannes Kogler. Schon jetzt befindet sich die Kinderkrippe im Pfarrhof, nun will die Gemeinde diesen kaufen und ab September eine weitere Gruppe einrichten. In einem weiteren Schritt wird das Gebäude an die Nahwärme ange- Vergangenen Freitag traten die Sozialpartner vor die Medien und forderten einhellig einen Ausbau der Kinderbetreuung. Tatsächlich zeigt sich der Bedarf rund um Graz immer stärker. ☞ In Raaba-Grambach hat man schon im letzten Jahr beschlossen, einen Zubau der Kinderkrippe und des Kindergartens in Angriff zu nehmen. Im März wurde eine vierte Kinderkrippengruppe eröffnet, ab September kann weiteren 50 Kinschlossen, die Pfarre errichtet am Kirchplatz ein neues Pfarrhaus, das ihren Bedürfnissen (kein eigener Pfarrer im Ort) eher entspricht. Ansonsten plant die Gemeinde schon an einem Um- und Zubau beim Gemeindekindergarten um etwa 361.000 Euro. Die Umsetzung ist für das kommende Jahr geplant. ☞ In Fernitz-Mellach wird zu Ferienbeginn mit einem Kindergartenzubau begonnen. „Aufgrund der explodierenden Baukosten ist der Preis um etwa 15 Prozent angestiegen“, erzählt Bürgermeister Robert Tulnik von aktuellen Problemlagen. Insgesamt soll der Zubau nun etwa 800.000 Euro kosten. ☞ Auch in Premstätten wird ein zusätzlicher Kindergarten gebaut. „Wir hatten 39 Kinder auf der Warteliste“, erzählt der neue Bürgermeister Matthias Pokorn. Bis der neue kommt, dauert es noch, deshalb hat man ein Provisorium im alten Gemeindeamt eingerichtet. SPÖ startet mit Akademie ■ Die SPÖ Graz-Umgebung und Voitsberg startete kürzlich mit ihrer Regionalakademie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Klimaschutz und Umwelt, wie die Regionalvorsitzende Landesrätin Ursula Lackner betont: „Gegen Corona gibt es eine Impfung – gegen den Klimawandel nicht. Damit wir ihn trotzdem erfolgreich bekämpfen können, brauchen wir einen breiten Schulterschluss von der Gemeinde bis zur Europäischen Union.“ Hier setzt man an, die Akademie steht allen offen.

2021